Sonntag, 25.08.2019
um 21:00 Uhr

Spitalhof
Wilhelmstraße 69
72764 Reutlingen


Tickets
ab 8,00 €




Die USA im Jahr 1962: Dr. Don Shirley ist ein begnadeter klassischer Pianist und geht auf eine Tournee, die ihn aus dem verhältnismäßig aufgeklärten und toleranten New York bis in die amerikanischen Südstaaten führt. Als Fahrer engagiert er den Italo-Amerikaner Tony Lip, der sich bislang mit Gelegenheitsjobs über Wasser gehalten und etwa als Türsteher gearbeitet hat. Während der langen Fahrt, bei der sie sich am sogenannten Negro Motorist Green Book orientieren, in dem die wenigen Unterkünfte und Restaurants aufgelistet sind, in dem auch schwarze Gäste willkommen sind, entwickelt sich langsam eine Freundschaft zwischen den beiden sehr gegensätzlichen Männern.

Website: https://deinkinoticket.de/green-book/infos/

Einlass ab 19.00 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

En Mann mit Charakter - Lustspiel von Wilfried Wroost
Nostalgie pur im Ohnsorg-Theater mit einer Neuinszenierung von Wilfried Wroosts Lustspiel En Mann mit Charakter! Erleben Sie Heidi Mahler in der Paraderolle der Dora Hintzpeter.

Ein Mann mit Charakter – das ist Bäckermeister Heinrich Hintzpeter, davon ist er fest überzeugt. Als ehrenhaftes Oberhaupt der Familie sorgt er in seinem Zuhause für die nötige Ordnung. Doch eigentlich ist
es Dora, seine rüstige, fortschrittliche und resolute Mutter, die daheim das Sagen hat. Sie kennt und durchschaut ihren Sohn nur allzu gut und weiß genau, wie sie ihm am besten Paroli bietet. Als Mann mit Charakter hat Heinrich einst, als sein ehrloser Bruder Fritz nach Amerika ausgebüxt ist, dessen schwangere Braut geheiratet. Die Ehe wurde allerdings vor Jahren geschieden und Selma ist mittlerweile Besitzerin
eines gut gehenden Lokals auf St.Pauli.
Nun kündigt Fritz seinen Besuch an. Den Bäckermeister stürzt sein
Kommen in große Verlegenheit. Denn dann wird Tochter Gisela erfahren, wer ihr richtiger Vater ist. Eine Schmach für Heinrich, der nun seine Ex-Ehefrau Selma um Hilfe bitten muss.
Und es droht weitere Schande: Tochter Gisela kündigt an, ausgerechnet Detlef Düvel, einen Betriebsprüfer vom Finanzamt, heiraten zu wollen. Dabei hat Hintzpeter, den zu allem Überfluss auch noch Geldsorgen plagen, sie bereits seinem Bäckergesellen Kröpelin versprochen! Und ein einmal gegebenes Versprechen brechen? Unvorstellbar für einen Mann mit Charakter! Gut, dass es Oma Dora gibt. Die entwirrt am Ende der turbulenten Komödie das ganze Kuddelmuddel – tatkräftig, diplomatisch und natürlich herrlich schlitzohrig!



Inszenierung: Michael Koch | Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke, Andrea
Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid | Mit:
Christian Richard Bauer, Manfred Bettinger, Robert Eder, Till Huster,
Beate Kiupel, Heidi Mahler, Eileen Weidel, Lara-Maria Wichels
CAVEMAN - Martin Luding
CAVEMAN von Rob Becker

Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können. Die Kult-Comedy begeistert Publikum und Kritiker rund um den Globus. Ein MUSS für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen!

CAVEMAN wirft einen ganz eigenen Blick auf die Beziehung zwischen Mann und Frau. Im „magischen Unterwäschekreis“ begegnet Tom, der sympathische Held im Beziehungsdickicht, seinem Urahn aus der Steinzeit, der ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben lässt: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschliche Evolution bis heute nicht hat ändern können. Was der Durchschnitts-mann schon immer vermutet hat, weiß Tom nun aus erster Hand und fragt sich: „Warum betrachten wir Frauen und Männer nicht einfach als völlig unterschiedliche Kulturen? Mit verschiedenen Sprachen, verschiedenen Verhaltensweisen und verschiedener Herkunft?“ Von dieser Erkenntnis beflügelt, analysiert Tom das befremdliche Universum der Sammlerinnen: Diese geheimnisvolle Welt von besten Freundinnen, Einkaufen und Sex. Mit immensem Mitteilungsbedürfnis und trockenem Humor und ironischen Blick beobachtet Tom auch die Lebensweise des Jägers. Er enthüllt, welche Erfüllung „Rumsitzen, ohne zu reden“ bedeuten kann, warum Männer durch das Fernsehprogramm zappen müssen und dass eine Unterhaltung unter Jägern mit den Worten „Lass uns in den Keller gehen, Sachen bohren“ beginnt und gleichzeitig endet.

Der Amerikaner Rob Becker schrieb mit CAVEMAN das erfolgreichste Solo-Stück in der Geschichte des Broadways. Nachdem CAVEMAN in den Vereinigten Staaten von einem Millionen-Publikum bejubelt wurde, feiert der moderne Höhlenmann weltweite Erfolge. In Deutschland startete das Stück im Jahr 2000 in der Regie von Esther Schweins und der Übersetzung von Kristian Bader.

Caveman: Martin Luding // Regie: Esther Schweins // Original: Rob Becker // Übersetzung: Kristian Bader

Eine Theater Mogul Produktion.

Für diese Veranstaltung ist kein VVK mehr möglich - Tickets unter 0711 40 20 720
Close-up
Vom Training über die erste Probe bis zur Vorstellung: Die Elemente, die den Alltag einer Ballettcompagnie bestimmen, bleiben dem Publikum meist verborgen. Das Bundesjugendballett und sein künstlerischer Leiter Kevin Haigen öffnen die Türen zu ihrem Alltag und geben den Zuschauer*innen Einblicke in ihre tägliche Arbeit. Außerdem präsentieren sich zum Auftakt der Spielzeit 2019/20 fünf neue Gesichter.
Die Compagnie zeigt Ausschnitte aus ihrem vielfältigen Repertoire sowie den Erarbeitungsprozess einer Vorstellung.

Seit 2015 ist das Bundesjugendballett regelmäßig im LICHTHOF Theater zu Gast und gibt seinen Zuschauer*innen im persönlichen Rahmen Einblicke in neue Kreationen. 2019 tritt die junge Compagnie zum fünften Mal auf der Bühne des LICHTHOF Theaters auf.

Tänzer*innen der Spielzeit 19/20: Justine Cramer, Madeleine Skippen, Ida-Sofia Stempelmann, Airi Suzuki, Gabriel Brito, Pepijn Gelderman, Thomas Krähenbühl, Diogo Maia / Intendant: John Neumeier / Künstlerischer und Pädagogischer Leiter: Kevin Haigen / Organisatorischer Leiter: Yohan Stegli / Ballettmeister: Raymond Hilbert / Musikalische Leitung: Aike Errenst / Gewandmeisterin: Sonja Kraft / KBB & Projektmanagement: Sascha Hartmann / Veranstaltungstechnik: Simon Zander & Andris Andersons / FSJ Kultur: Luca Stamm / Presse und Öffentlichkeit: Lisa Zillessen

http://www.bundesjugendballett.de

Das Bundesjugendballett ist beheimatet im Ballettzentrum Hamburg John Neumeier und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

Das Bundesjugendballett wird zudem unterstützt von Harlequin (Tanzboden) und MA Lighting (Lichtpult). Der Tourbus wird gesponsert von der Sole-Therme Otterndorf, dem Rotary Club Landkreis Hadeln und dem Aeronauticum Nordholz.

Hamburg

21.09.2019
18:00 Uhr
Tickets
ab 18,00 €
DIE SCHACHNOVELLE - von Stefan Zweig
Dr. B. wird eines Tages von der GESTAPO verhaftet und in ein hermetisch abgeschirmtes Hotelzimmer in Einzelhaft gebracht.
Seine aus Ermangelung jeglicher Ablenkungsmöglichkeit wachsende psychische Rastlosigkeit, intensiviert durch in unregelmäßigen Intervallen stattfindende Interrogationen durch die GESTAPO, wird gestillt durch seinen Diebstahl eines Schachbuchs mit 150 Meisterpartien, die er studiert, analysiert, und schließlich blind nachzuspielen vermag.
B.s Denkvermögen gewinnt dadurch drastisch an Schärfe, die ehemals gefürchteten Verhöre pariert er mit Leichtigkeit. Die wieder und wieder gespielten Partien aus dem Schachbuch beginnen bald ihn zu langweilen, und schließlich lässt er seinen in "Ich Weiss" und "Ich Schwarz" gespaltenen Verstand gegeneinander in Hunderten Spielen antreten. Seine Fähigkeit, virtuelle Partien gegen sich selbst zu spielen, erreicht ein manisches Ausmass, eine Schnelligkeit, die seine Nerven völlig überhitzt und seinen physischen wie psychischen Zusammenbruch erzwingt – eine "Schachvergiftung" – welche seine Haftentlassung bewirkt.
Seine Verpflichtungserklärung, die Heimat umgehend zu verlassen, bringt B. schließlich auf einen Passagierdampfer von New York nach Buenos Aires, wo er im Rauchersalon Zeuge einer Schachpartie zwischen einem Großindustriellen, McConnor, und dem amtierenden Schachweltmeister Czentovic wird, in die er sich zu Gunsten McConnors einmischt und dem überraschten Czentovic ein Remis abringt.
Ein Duell zwischen dem schnell und präzise denkenden, ungeduldigen "Dilettanten" B. und Czentovic, dem behäbigen, stumpfen und mechanisch agierenden Pragmatiker, "Sohn eines blutarmen südslawischen Donauschiffers", wird veranschlagt.
B. kann das Spiel trotz wachsender Ungeduld über die enorme Langsamkeit seines Gegenübers für sich entscheiden. Die Revanchepartie, in welcher Czentovic mit scheinbar boshaftem Willen die Zugzeit von zehn Minuten mehr und mehr auskostet, entgleitet einem die Geduld verlierenden, zum Ende gänzlich verhetzten, erneut seiner "Schachvergiftung" zum Opfer gefallenen B., der sich entschuldigt, und aufgibt.

Dauer: 1h30 (ohne Pause)

Besetzung
Dr. B. - Geirun TINO
Stefan - Philipp KAPLAN
Mirko Czentovic - Johannes NEUBERT
Der Kellner - Daniel GAVRIS
Das Mädchen - Sára JENIKE
Die Reporterin - Lisa KRÖLL | Melanie MUSSNER
McConnor - Balázs POHL

Dramatisierung - Geirun TINO

Regie & Ausstattung - Geirun TINO

Einlass 19 Uhr. Kaufbeleg an der Abendkasse umtauschen!
MOTOR CITY SUPER STUTTGART
Mutmachende Dystopie-Sinfonie von und mit Schorsch Kamerun und ganz vielen utopiefreudigen Stuttgarter*innen

Wie klingt eine Stadt in der Zukunft, deren DNA es befiehlt, auf keinen Fall zu wackeln und widerspruchslos fortzuschreiten? Eine Stadt, deren mögliches Scheitern bisher nicht als Chance wahrgenommen wird? Schorsch Kamerun und ganz viele utopiefreudige Bürger*innen und Künstler*innen musikalisieren die riesige Umgrabung Stuttgart 21 für einen futuristischen Überführungsmoment: Spektakuläre Zerrissenheit als mögliche Attraktion, als Beispiel für radikale Umdeutung!

Die Kelche, die einmal das neue Bahnhofsdach tragen sollen, werden unter dem Gesang der Vielen zum Symbol glückverheißender Umkehr, ein Ort für progressive Umkehrschaffung. Zu erleben ist die große „Maschine! Stadt der Zukunft!“ als ein ökologisch-ökonomisch überlegtes Klang- und Raumkollektiv, das mit dem Labeling “Motor City Super Stuttgart” die reale Chance auf eine sinnfähige Alleinstellung genießt und der aufkeimenden Kreativ- und Magnetregion „Detroit Techno City” scharf Paroli bietet.

---

Treffpunkt ist der Bahnhofsturm im Stuttgarter Hauptbahnhof.

Die Open-Air-Veranstaltung findet auf der Baustelle S21 statt. Aufgrund des Fußweges zum genauen Spielort bitten wir um pünktliches Erscheinen. Der Spielort ist draußen und bestuhlt. Aufgrund hoher, zu überwindender Treppen ist die Veranstaltung leider nicht barrierefrei. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Die Open-Air-Veranstaltungen finden auch bei ungünstiger Witterung statt. Bei unsicherer Witterung wird empfohlen, regenfeste Kleidung und Regencapes mitzuführen. Wir weisen darauf hin, dass es aufgrund der Witterung zur Verzögerung des Beginns der Veranstaltung oder zu Unterbrechungen kommen kann.

Informationen über den Veranstaltungsablauf am Veranstaltungstag werden ausschließlich am Veranstaltungsort bekannt gegeben. Bitte kommen Sie deshalb auf jeden Fall rechtzeitig dorthin, auch bei ungünstiger Witterung.

---

Mit dem Kauf wird folgenden AGBs zugestimmt:
https://theaterrampe.de/allgemeine-geschaeftsbedingungen-fuer-die-open-air-veranstaltung-von-interakt-e-v/

---

Eine Produktion von Schorsch Kamerun, Hannah Jacob, InterAKT Initiative, Stuttgarter Philharmoniker, Theater Rampe, Staatsoper und Schauspiel Stuttgart, Akademie Schloss Solitude, IBA 2027 und Campus Gegenwart/HMDK Stuttgart.

Gefördert von der Stadt Stuttgart im Rahmen des Fonds „Kultur im öffentlichen Raum“, vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst durch den „Innovationsfonds Kunst“ und der Internationalen Bauausstellung 2027 GmbH.

Mit freundlicher Unterstützung von: Bahnprojekt Stuttgart-Ulm e.V., BF.direkt AG, DB Station&Service AG, Züblin AG, Ritter Sport und Thieme Verlag.

---

KONZEPT, REGIE, TEXT UND MUSIK
Schorsch Kamerun

AUSSTATTUNG
Katja Eichbaum

CO-KOMPOSITION, ARRANGEMENT
Ui-Kyung Lee

DRAMATURGIE UND PROJEKTLEITUNG
Hannah Jacob

PRODUKTIONSLEITUNG
Silinee Damsa-Ard
Nina Kurzeja

MASCHINENKLANG
Stuttgarter Philharmoniker

DIRIGAT
Viktoriia Vitrenko

GESANG
Schorsch Kamerun
Josefin Feiler
Viktoriia Vitrenko

SCHAUSPIEL
Robert Rožić

ACTION
Ganz viele engagierte Stadtprofis (und solche, die es extra nicht sein wollen)

Der Spielort ist draußen und bestuhlt, aber nicht barrierefrei. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk wird empfohlen.

Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Stuttgart

21.09.2019
19:30 Uhr
Tickets
ab 25,00 €
KÖRPERWELTEN Museum in Heidelberg - Anatomie des Glücks
Dem Glück auf der Spur - Die große Liebe, ein sorgenfreies Leben, wahre Freundschaft ... Alle Menschen streben nach Glück. Aber wo wohnt das Glück? Warum können wir nicht genug davon bekommen? Und warum können wir uns das Glück nicht für immer bewahren?


Diesen und anderen Fragen zum Thema Glück wird das neue KÖRPERWELTEN Museum im Alten
Hallenbad ab Ende September 2017 nachgehen. Es widmet sich damit nicht nur der Anatomie des Menschen, seinen Organfunktionen sowie Fragen rund um das Thema Gesundheit, sondern auch der Anatomie seines Glücks.

Ziel der KÖRPERWELTEN ist es, dem Besucher die wunderbare Komplexität des menschlichen Körpers lebensnah aufzuzeigen und somit seine Achtsamkeit für den eigenen Körper in allen Lebenslagen und - phasen zu sensibilisieren.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

On track to happiness! - Whether it`s great love, a carefree life or true friendship … we encounter happiness in various ways, but still never quite by accident.

When do we feel happiness?
What happens to our body?
Why can`t we keep it forever?

Plastinator Dr. Gunther von Hagens and curator Dr. Angelina Whalley pursue these and other questions in the newly designed BODY WORLDS Museum at the “Altes Hallenbad” in Heidelberg.

The permanent exhibition is not only devoted to human anatomy, its organ functions and questions about health, but also the Anatomy of Happiness.
Around 200 unique exhibits and accompanying interactive stations, where YOU can get on track to your happiness, reveal the wonderful complexity of your inner body and will inspire your sensibility to your own body and happiness.

Letzter Einlass 17:00 Uhr
VfR Aalen - TSG Balingen
Für den VfR aus Aalen stehen in der Saison 2019/2020 wieder spannende Spiele in der Regionalliga Südwest an. Mit der Unterstützung der Fans will das Team seine Gegner bezwingen und sich wieder in der oberen Tabellenregion festsetzen – das sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Tradition und Erfolg haben in Ostwürttemberg einen Namen: VfR Aalen. Der Verein begeistert Sportfans schon seit 1921 mit packenden Spielen und unbedingtem Siegeswillen. Während die Mannschaft in der OSTALB ARENA auf Punktejagd geht, sorgen die Fans auf den Rängen für beste Stimmung!

Als zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Fußballbegeisterung aus England nach Deutschland überschwappte, wurde auch in Aalen ein erster Verein ins Leben gerufen wurde. Es dauerte allerdings bis 1921, bevor sich der VfR Aalen gründete. In den darauffolgenden Jahrzehnten ging es mal steil bergauf, mal tief hinab in den Amateurbereich. Im neuen Jahrtausend kämpfte sich der Verein langsam bis in die höchsten Spielklassen vor. Mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga 2012 hatte der Verein für Rasensport endlich ein langersehntes Ziel erreicht. Nach nur drei Spielzeiten ging es zwar zurück in die 3. Liga, doch die Fans sind geblieben – und das ist nicht verwunderlich. Denn in Aalen wird auf Fannähe, eine familiäre Atmosphäre und Bodenständigkeit gesetzt.

Kommen Sie nach Aalen und erleben Sie ein sportliches Spektakel, wenn der VfR zu seinen Heimspielen einlädt. Hier gibt es Profifußball zum Anfassen!

Einlass: 90min vor Spielbeginn
SINGET! -Raummusik zu Psalm 98 - Werke von Monteverdi, Schütz, Bach, Mendelssohn, Distler u.a.
Im September präsentiert der Kammerchor Baden-Württemberg sein neues A-cappella-Programm „SINGET!“ – Raummusik zu Psalm 98. Die großartigen Aufforderungen aus Psalm 98 (Singet dem Herrn ein neues Lied) zum aktiven Besingen und Lobpreisen der Schöpfung und ihres Schöpfers werden in festlichen Vertonungen aus vier Jahrhunderten in immer neuen Beleuchtungen vorgestellt. Dabei erklingen Werke von Claudio Monteverdi, Andrea Gabrieli, Heinrich Schütz, Felix Mendelssohn Bartholdy, Hugo Distler und Tobias Brommann. Im Mittelpunkt des Konzerts steht der große Meister der Barockmusik Johann Sebastian Bach mit seiner berühmten doppelchörigen Motette „Singet dem Herrn“. Die Leitung hat Jochen Woll. Der Kammerchor Baden-Württemberg ist ein Projektchor. Ausgewählte Choristen erarbeiten unter Leitung des Gründers Jochen Woll in regelmäßigen Arbeitsphasen die Konzertprogramme. Das Hauptgewicht der Arbeit liegt auf A-cappella-Musik von der Renaissance bis in die Jetztzeit. Ein zweiter Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit mit süddeutschen Musikern und Komponisten über die Genregrenzen hinweg. So kommt es regelmäßig zu vielbeachteten Uraufführungen und CD-Einspielungen. Allein in den letzten Jahren konnten so der Zyklus „Song of Praise“ mit dem Jazzquartett des Saxofonisten Peter Lehel sowie das Oratorium „Seligpreisungen“ für Chor, Perkussion und Synthesizerflügel von Frank Federsel verwirklicht werden. 2018 folgte die Uraufführung des „Requiem“ für Soli, Chor und Streichorchester von Christoph Breitenbach.

Einlass: 19:30 Uhr

Hier keine Tickets verfügbar
Classic Brass - eines der besten Blechbläserensembles Europas - gastiert mit »AMAZING MOMENTS«
Am Samstag, 21. September 2019 um 18:30 Uhr wird Classic Brass bereits zum zweiten Mal in der Stadtkirche St. Peter und Paul in Görlitz auftreten. Die fünf sympathischen Profimusiker aus Deutschland und Ungarn präsentieren in ihrer 10. Konzertsaison eine vielseitige Auswahl geistlicher und weltlicher Werke von Bach bis Bernstein, mit der sie renommierte Bühnen bespielen und altehrwürdige Kirchenräume zum Klingen bringen.

Mit ihrem unverwechselbaren Sound erreichen die adretten Klangvirtuosen jede Altersgruppe und jeden Geschmack. Nicht nur geistliche Musik, auch Unterhaltungsmusik der letzten Jahrhunderte sind im Programm des Ensembles enthalten. Besonders hervorzuheben sind die vielen eigenen Arrangements aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen. So passen sie ihr Repertoire genau ihren klanglichen Vorzügen und Begabungen an. Diesem Rezept verdankt das Ensemble grandiose Erfolge im In- und Ausland. Vom Dresdner Trompeter Jürgen Gröblehner im Herbst 2009 gegründet, hat das Ensemble seitdem bereits über 800 Gastspiele erfolgreich bestritten und sieben vielbeachtete CD-Produktionen vorzuweisen.

Erleben Sie mit dem CD-Programm »AMAZING MOMENTS«, der im April eingespielten 7. CD-Produktion von Classic Brass, einen Abend voller atemberaubender Momente und musikalischer Höhepunkte, umrahmt von einer humorvollen Moderation voll Witz und Charme. In der Konzertpause werden zudem CDs, DVDs, Getränke und Snacks angeboten.

Einlass: 17:30 Uhr

Karten noch an den Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse
#LACH_MICH
Patrizia Moresco: #LACH_MICH

Die Welt steht Kopf, da kann einem schon mal der Humor in die Faltencreme fallen, nicht so der Moresco. Eine Frau, ein Wort, ein Gag, immer groß und niemals artig.
Seit vielen Jahren mischt die „Komik-Kaze-Kabarettistin” die deutschsprachige Comedy-Szene auf und begeistert dabei immer wieder aufs Neue.

In ihrem 6. und jüngsten Soloprogramm #LACH_MICH setzt die Italienerin, mit schwäbischem Migrationshintergrund, da an, wo sie bei ihrem letzten Programm „Die Hölle des positiven Denkens!“ aufgehört hat. Sie lässt sich ungebremst, über den Wahnsinn unserer Gegenwart aus. Vor nichts und niemanden macht sie halt, schon gar nicht vor sich selbst.

Dolce Vita im Hamsterrad, so hat sich die Moresco ihre Zukunft nicht vorgestellt. Früher war sie ihrer Zeit voraus, jetzt kommt sie nur noch hechelnd hinterher. Das Problem mit dem Leben auf der Überholspur ist, du kommst viel schneller dahin, wo du gar nicht hin willst. Wo ist der Stau, wenn man ihn braucht? Kein Mensch hat mehr Zeit, die Meisten macht schon eine Minutensuppe nervös. Hetze ist Alltag, Leistung das elfte Gebot und Fehler werden nicht mehr toleriert.
Zum Ausgleich fliegt man zum Detoxen nach Indien, zum Meditations- und Jogaretreat, mit morgendlichem Achtsamkeitsseminar. Herrlich, mit sich wieder im Einklang zu sein, aber wehe im Strandcafé gibt‘s kein Wlan, dann ziehen im sonnigen Paradies ganz dunkle Wolken auf.
Wenn du nicht täglich ein Selfie postest, glaubt doch keiner, dass du noch lebst.
Wie bekloppt ist das, früher waren Haus und Auto ein Statussymbol, heute zeigt man sein gesamtes Leben auf Instagram. Alles muss in das Quadrat passen und die angesagte instagrambility haben: - Urlaubsziele, Restaurants, Lebenspartner.... Und ganz wichtig sind Follower und Likes. Die bestimmen heute deinen Wert. Like mich am Arsch, sagt die Moresco.
Wieso züchten Eltern ihre Kinder immer noch zu studierenden, systemkompatiblen, Wissensfressern auf? Heute machst du mit „nichts können“, den Durchbruch. Sei klug, bleib dumm. Influenzer sind die Götter des 21. Jahrhunderts. Zu schade, dass es gegen die keine Impfung gibt. Für die Älteren, Influenzer ist, was früher der Schülerlotse war.
Und wenn du keine Millionen Follower hast, brauchst du erst gar nicht mehr das Haus zu verlassen. Ist aber nicht tragisch, dank Siri, Alexa, Foodora und all den anderen Bitches, kannst du ja mittlerweile bräsig deine wilden Tage, netflixend, auf der Couch ableben. Körper und Hirn deaktiviert - Smartphone aktiviert, und wenn‘s dir langweilig wird, unterhältst du dich mit deinem neuen Kühlschrank. Früher hätte man dich dafür weggesperrt, heute antwortet der.
Nichts gegen künstliche Intelligenz, aber wollen wir es vorher nicht erst mal mit natürlicher versuchen...

Texte: Patrizia Moresco, Musik: Clemens Winterhalter, Regie: Lutz von Rosenberg Lipinsky

Für diese Veranstaltung ist kein VVK mehr möglich - Karten im Theaterhaus: 0711 40 20 720
Freiburg Kultour: Gässle, Bächle und das Münster
Bei einem Rundgang durch die Altstadt zeigen wir Ihnen die berühmten „Freiburger Bächle“, die verwinkelten „Gässle“ und die bunten Rheinkieselmosaike.

Unsere Stadtführung bringt Sie zum Münsterplatz mit seinen Bürgerhäusern und Profanbauten, dem traditionellen Bauernmarkt und den zahlreichen Cafés und Beizen. Im Mittelpunkt steht die Besichtigung des Münsters als herausragendes Beispiel der mittelalterlichen Gotik.

Dauer: ca. 1,5 Std.
Treffpunkt: Rathausplatz


English

Alleys, Waterways and the Cathedral

On this stroll through the old part of town we will show you the main streets and squares in Freiburg, its brooklets („Bächle“) and alleyways with the colourful mosaics made of Rhine pebbles, the Cathedral Square (Münsterplatz) with its merchant town houses and secular buildings, the farmers’ market (in the mornings), and describe in detail Freiburg´s rich history. 
A tour of the Gothic cathedral is the highlight of the tour.



French

Ruelles, Ruisseaux et la Cathédrale

A l’occasion d’un tour de la vieille ville, vous découvrirez les rues et les places les plus intéressantes de Fribourg, en apprendrez d’avantage sur les petits ruisseaux, les ruelles aux multiples pavés de mosaiques colorés, la place de la cathédrale avec ses maisons bourgeoises et profanes, les marchés colorés (en matinée) ou encore l’ histoire de la ville. Le point d’orgue de cette visite sera bien entendu la visite de la cathédrale gothique avec ses innombrables trésors datant du moyen-âge.
"BACH - Meister und Gesellen" - Orgelkonzert Matthias Eisenberg - Orgelwerke von Bach, Mendelssohn, Krebs, Grieg, Improvisationen
Die Musik Johann Sebastian Bachs gilt nach wie vor als unerreicht und inspiriert noch heute Musiker und Komponisten zugleich. Doch vor allem BWV 1080 - „Die Kunst der Fuge“ ragt als unangezweifeltes Meisterwerk aus Bachs Schaffen heraus. In diesem Programm präsentiert Prof. Matthias Eisenberg Orgelwerke von Komponisten, die sich deutlich von Johann Sebastian Bach inspirieren haben lassen und schlägt eine Brücke zwischen Barock und Impressionismus welche den enormen Einfluss der Musik Bachs für die Musikgeschichte aufweist. So hört man barocke Tanzformen kombiniert mit der Expressivität der Romantik. Felix Mendelssohn-Bartholdy wiederum verehrte Bach über alle Maßen und gilt als Vorreiter der Bach-Renaissance im 19. Jahrhundert. Der renommierte Organist und Ausnahmekünstler Matthias Eisenberg spielt Orgelwerke von Bach, Vivaldi, Mendelssohn, Reger und impressionistischen Bach-Reminiszenzen und beleuchtet das Wirken des "Meisters der Fugen" in vielerlei Betrachtung. Als einer der bedeutendsten Orgelvirtuosen unserer Zeit hat Matthias Eisenberg für sein Publikum auch immer eine Überraschung parat und wird mit seinem Improvisationstalent für großes Staunen sorgen! In einer Konzertpause gibt es die Möglichkeit bei einem Glas Wein & Snack mit dem Künstler des Abends im Foyer ins Gespräch zu kommen!

Einlass: 18:15 Uhr
Kostprobe Die Spielzeit 2019/2020 im Konzert
Das Sinfonieorchester Aachen bietet seinen Zuhörern mit jährlich 140 Auftritten im Konzertsaal und als Opernorchester eine enorme Vielseitigkeit, die von den großen Werken der musikalischen Tradition bis hin zu Aufführungen Alter Musik, zeitgenössischer Musik und zu Crossover-Projekten reicht.

Gegründet wurde das sagenhafte Sinfonieorchester Aachen bereits 1720, und gehört somit zu den ältesten in städtischer Regie geführten Klangkörper Deutschlands. Auch heute ist das Orchester als feste und anerkannte Größe aus dem Aachener Kulturleben nicht mehr wegzudenken. Zu den eindrucksvollen Leistungen des Orchesters gehören Gastspiele im In-und Ausland wie beispielsweise die Konzertreihe „Orchester pur“, bei der sich das Orchester in kleiner Besatzung und ohne Dirigent einem reizvollen Repertoire für Kammerorchester widmet. Die ganze Bandbreite klassischer Musik erklingt in den Ohren der Zuschauer, wenn die Musiker des Orchesters getreu dem Motto „Musik ist sinnlich“ eindrucksvoll ihre Instrumente zum Leben erwecken. Doch nicht nur musikalisch ist das Sinfonieorchester erstklassig. Mit „Einsteins Musikbox“ beweist es zudem seine soziale Ader, indem es seine Musik in die Aula der RWTH bringt und sich verstärkt denjenigen zuwendet, die nicht selbst zu Konzerten kommen können, wie den Menschen in Krankenhäusern und in Altenheimen.

Das Sinfonieorchester Aachen ist ein Juwel der Musik. Verpassen Sie nicht die einmalige Gelegenheit, Teil eines ihrer Konzerte zu werden und sich von dem wunderbaren Klang verführen zu lassen. Sichern Sie sich noch heute Ihre Karten!

Eventl. Restkarten an der Tageskasse verfügbar.Achtung! Veranstaltung findet im Spiegelfoyer statt (freie Platzwahl)!
Zirkus Charles Knie - Lörrach
Mit der brandneuen Show 2019 geht der Zirkus CHARLES KNIE ganz neue Wege – ein Programm der Kontraste, zwischen waghalsiger Stuntakrobatik und poetischen Momenten. Er präsentiert seine Idee vom Zirkus der Zukunft, mit überraschend jungen und frischen Künstlerinnen und Künstlern, mit Weltklasse-Artisten und in Monte Carlo preisgekrönten Tiernummern. Dabei bleibt der Zirkus CHARLES KNIE das, wofür er seit vielen Jahren steht: Zirkus in all seinen Facetten in einer atemberaubenden Inszenierung.

Ganz besonders stolz sind die Veranstalter darauf, dass ihnen die Verpflichtung des englischen Tierlehrers Alexander Lacey gelungen ist. „Wir freuen uns ganz besonders auf die beste gemischte Raubtiernummer der Welt“, so Sascha Melnjak, und fügt hinzu, „Wenn eine Darbietung im Zirkus so gut ist, dass Sie über jedes Maß des Erwartbaren hinaus geht, dann spricht man mit Recht von einer Weltklassedarbietung. Es gibt Alexander Lacey, und dann kommt erst einmal lange nichts, was einem Vergleich standhalten könnte.“

Alle nur denkbaren Preise hat er in seiner einmaligen Karriere abgeräumt, darunter auch die höchste Auszeichnung beim „Internationalen Circusfestival von Monte Carlo“.
Nach einem 6-jährigen Engagement, als Star des Ringling Bros. and Barnum & Bailey Circus, dem größten Circus der Welt in den Vereinigten Staaten, ist Alexander Lacey mit seiner unvergleichlichen gemischten Raubtiergruppe zurück in Europa.

Darüber hinaus gehören die vielen hauseigenen Tiere zum großen rollenden Zoo des Branchenprimus. Edle Pferde, Miniponys, Zebras, Kamele, Dromedare, viele unterschiedliche exotische Rinder, Lamas und sogar Kängurus und Vogelstrauße werden von Tierlehrer Marek Jama liebevoll betreut, ausgebildet und in der Manege präsentiert. Im Januar 2017 wurde der große Tierfreund Jama für seine hervorragenden Tiernummern von Prinzessin Stéphanie von Monaco beim „41.Internationalen Circusfestival von Monte Carlo“ mit dem begehrten „Silbernen Clown“ ausgezeichnet - eine ganz hohe Auszeichnung und Ehre für Marek Jama und den Zirkus CHARLES KNIE !

Aus Brasilien kommt Daniel Diorio´s Team mit der sensationellen Motorradkugel “Splitting Globe“. Sie sind wahre „Teufelsfahrer“ mit ihren gewagten und riskanten Überholungs- und Verfolgungsrennen in der Stahlkugel. Natürlich aber nicht ohne noch einmal einen drauf zu setzen. Fünf (!) todesmutige brasilianische Fahrer befinden sich gleichzeitig im nur 4,40 m großen Globe, während dieser sich dann auch noch teilt!

Selbst bei atemberaubender Geschwindigkeit und in 12 Metern Höhe kennen Alejandro und Michael keine Furcht auf dem sogenannten „Todesrad“. Das kolumbianische Duo Vanegas vollführt seine Salti, Sprünge und Artistik mit verbundenen Augen, innerhalb und außerhalb der drehenden Räder. Mit halsbrecherischer, akrobatischer Höchstleistung ist dieser Showact „Adrenalin pur“.

Auch alle weiteren Künstler, Artisten, Musiker und Tänzerinnen des großen Ensembles sind in der Zirkusszene bekannte und beliebte Gesichter – allesamt preisgekrönt auf vielen hochkarätigen Zirkusfestivals rund um den Globus.
Mad Zeppelin - Led Zeppelin Tribute
In der Rockgeschichte gibt es wohl kaum eine Band, deren Live-Shows bis heute einen derart legendären Status haben wie LED ZEPPELIN. Da scheint es fast vermessen, wenn sich eine Gruppe deutscher Musiker an die Songs ihrer britischen Idole wagt. Doch das Publikum des wohl erfolgreichsten LED ZEPPELIN-Tribute-Acts Deutschlands bestätigt immer wieder: MAD ZEPPELIN gelingt es tatsächlich, den majestätischen Sound der Original-Band, die urwüchsige Power der Rhythmusfraktion und die dynamische Interaktion zwischen Lead-Gitarre und Gesang auf die Bühnen im Hier und Jetzt zu zaubern.

HIER GEHTS ZURÜCK IN DIE SEVENTIES:

Ob für gestandene Rockfans mit Sehnsucht nach der guten alten Zeit oder Kids, die LED ZEPPELIN nie selbst live erleben konnten - ein MAD ZEPPELIN-Konzert ist der perfekte Weg zurück in die goldene Ära der Rockmusik! Eine packende Reise in eine Zeit, in der Live-Konzerte noch ohne jegliche Einspielungen vom Band auskamen, Gitarrensoli noch länger sein durften als heutzutage ganze Popsongs und musikalische Power und authentisches Feeling noch wichtiger waren als ein durchgestyltes Image und einstudierte Tanzschritte.

MAD ZEPPELIN demonstrieren in einer mehr als zweieinhalbstündigen Show eindrucksvoll, warum ihre Idole bis heute als wohl größte Live-Band der Rockgeschichte gelten: Ihr Tour-de-Force-Ritt durch alle ZEP-Klassiker lässt nichts aus, was die Giganten der 70er so besonders macht – erdige Blues-Wurzeln, lyrische Folk-Passagen, mystische Mini-Epen und natürlich immer wieder Rock, Rock und nochmal Rock.

Dabei legt die Band neben einem extrem hohen musikalischen Niveau eine liebevolle Detailtreue an den Tag: Selbstverständlich wird das Moby-Dick-Schlagzeugsolo auf dem original Ludwig Vistalite Acryl-Schlagzeug gespielt, „Stairway To Heaven“ auf der legendären Doppelhals-Gitarre intoniert und wie im Konzertfilm „The Song Remains The Same“ der Geigenbogen ausgepackt.

MAD ZEPPELIN ist seit Sommer 2000 bundesweit unterwegs und hat sich seitdem den Ruf eines der besten LED-ZEPPELIN-Tribute-Acts Europas erspielt.

Einlass: 20:00 Uhr
Zirkus des Horrors "ASYLUM – das Irrenhaus" | Bielefeld
Innovativ, fremdartig, temporeich, anders!
Zirkus des Horrors mit neuer Show auf Deutschland-Tournee

Nach sensationellen Erfolgen in allen deutschen Großstädten geht der ZIRKUS DES HORRORS 2018 mit seiner neuen Show „ASYLUM – Das Irrenhaus“ auf große Deutschland-Tour und gastiert schon bald ganz in Ihrer Nähe!

Der gesamte, gigantische Zeltkomplex vom Zirkus des Horrors verwandelt sich in ein Irrenhaus voller außergewöhnlicher Künstler. „ASYLUM“ vereint artistische Spitzenleistungen, körperliche Einmaligkeiten und irrwitzige Comedy zu einer einzigartigen, spektakulären Show. Staunen Sie über Artisten, die das Unglaubliche zelebrieren, lachen Sie über schräge Comedy und erleben Sie die Unterhaltungsform Zirkus neu inszeniert.

ASYLUM ist Innovativ, fremdartig, temporeich, anders. Alles dreht sich um den renommierten italienischen Psycho-Forscher Professore Salvatore dei Morti, der mit seinen haarsträubenden Behandlungsmethoden bisher fast ausschließlich auf Unverständnis und Missachtung stieß. Dei Morti erhofft sich, seine Methoden mit dem Zirkus des Horrors in allen Städten propagieren zu können und dadurch seinen Durchbruch zu erringen… Er will beweisen, dass der Fortschritt in der modernen Medizin ungeahnte Möglichkeiten bietet. Er lässt Blinde wieder sehen, Lahme wieder gehen und Todgeglaubte wieder tanzen!

In Professore die Mortis „ASYLUM“ werden Wunder wahr! Drum treten Sie ein, und werden Teil dieser wunderbaren Anstalt, die sich jetzt im Zirkus des Horrors präsentiert!

Freuen Sie sich auf eine völlig neue, komplett durchgestylte Show und erleben Sie Nervenkitzel und Gänsehaut pur. Doch Vorsicht: Der Besuch ist nichts für schwache Nerven und niemand wird ihn je vergessen…

Einlass ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn
18. Internationale Sommerserenaden - Fünfte Klaviernacht
Frédéric Chopin: Klavierkonzert f-Moll op.22
Frédéric Chopin: Klavierkonzert e-Moll op.11
Wolfgang Amadeus Mozart. Klavierkonzert C-Dur KV 415

Seit Jahren arbeiten Michael Kuhn und Christoph Ewers als Klavier-Duo zusammen. Neben den vierhändigen Werken bieten sie in ihren Klavierabenden auch immer solistische Werke, so dass eine abwechslungsreiche Abfolge entsteht. Im Repertoire finden sich auch immer wieder eigene Bearbeitungen. Neben zahlreichen Konzerten in Deutschland gab es Auftritte in Italien, Spanien, Belgien, Polen und Mazedonien.

Christoph Soldan ist in unserer Region immer wieder aufgetreten. Konzerte mit Orchester und Solo-Abende – u.a. in den Sommerserenaden - machten ihn bekannt. Sein Klavierstudium absolvierte er bei Eliza Hansen in Hamburg, ferner hatte er Unterricht bei Christoph Eschenbach. 1989 nahm er durch kurzfristiges Einspringen an einer Tournee mit Leonard Bernstein nach London und Moskau teil. Er nahm 1996 die Klavierkonzerte Mozarts auf und trat u.a. in der Berliner Philharmonie, im Leipziger Gewandhaus und beim Prager Frühling auf. Sehr erfolgreich waren auch die Lesekonzerte mit Peter Härtling

Die Schlesischen Kammersolisten vereint die Stimmführer der Schlesischen Kammerphilharmonie aus Kattowitz. Zunächst als Quartett gegründet wurde es später um einen Kontrabass erweitert. Das Ensemble trat bei bedeutenden Festivals wie dem Schleswig Holstein Musik Festival, dem MDR Musiksommer oder dem Rheingau Musik Festival auf und arbeitet mit bekannten Musikern zusammen ( Krystof Pendercki, Yehudi Menuhin, Pinchas Zuckerman, Justus Frantz, Christoph Soldan u.a.).

Einlass 18:30 Uhr
Sascha Korf - Aus der Hüfte, fertig, los!
Schlagfertig und urkomisch entzündet Korf ein Feuerwerk der Sprache! Denn darum geht es ihm. Ums Sprechen! Die Menschen haben verlernt, miteinander zu reden. Alle kommunizieren nur noch mit Statusmeldungen und Emojis. Wir können uns millimetergenau orten lassen, unsere Schritte und Pulsfrequenz zählen lassen oder unser Leben lang Fantasy-Serien streamen. Und das in Sekunden. Wir schaffen es aber inzwischen nicht mehr, Freunde zum Geburtstag persönlich anzurufen, den neuen Nachbarn Brot und Salz zum Einzug zu schenken, oder dem Fremden zu sagen, dass sich seine Sprache schön anhört.

Der Wahl-Kölner tritt den Kampf gegen das Verstummen an: Sein Programm ist die pure Kommunikation. Und zwar zwischen Publikum und ihm. Stets charmant und immer unvorhersehbar macht Sascha jeden Saal zur Bühne und nimmt die Zuschauer tatsächlich an die Hand, um sie in seine Welten zu entführen. .

Sascha Korf hat auch viel zu erzählen: Er echauffiert sich über das aktuelle politische Geschehen, diskutiert über Online-Supermärkte ohne Regale, Hotlines mit kalten Rat schlägen oder Burn-Out-Pilger mit Navi und Luxuszelten.

Wann kam Quinoa und Chia in unser Leben und warum? Welchen Sinn macht ein koffein- und laktosefreier Cappuccino mit Stevia? Wieso gibt es inzwischen 4000 Teesorten, alleine 500 davon für die Verdauung? Und warum hat das Wort „Prominenz“ im deutschen Fernsehen so viel an Wert verloren?

Nach dem Motto „Alles ist möglich“ zaubert Sascha aus jedem Abend ein neues Ereignis, seine unglaubliche Schnelligkeit, Energie und Sympathie sind der Motor der Show, gepaart mit grandioser Situationskomik, pointierten Alltagsbetrachtungen und wilden Improvisationen. Das passiert. Das entsteht. Das verzückt. Aus der Hüfte, fertig, los!


„Sascha Korf agiert impulsiv, aber sensibel, er stellt keinen bloß. Das Resultat: Das Publikum spielt mit. So entstehen urkomische Dialoge, gepaart mit grandioser Situationskomik.“ (Südkurier)

Die Veranstaltung ist abgesagt.
Musikalischer Sommer: Schalom Haverim
Fünf Musiker aus der Ukraine, Russland, Rumänien und Deutschland haben sich vor sechs Jahren zusammengefunden, vereinen verschiedene Konfessionen und Nationen genauso wie diverse Musikstile. Unter der Leitung von Naum Nusbaum spielt eine wunderbare Natalia Reznikowa die Geige, bläst Andrej Sitnov jubelnd die Klarinette, dass jeder an Giora Feidman denkt. Agiert Julian Mardare mit größtmöglicher Lässigkeit am Bass und schlägt Regina Pingel zu allem die Percussion.
Erklingen werden Klezmermusik, jüdische Liturgiegesänge und klassische Werke jüdischer Komponisten.
Ausgerechnet diese fröhliche, immer eindeutig erkennbare Klezmermusik hat den Holocaust überlebt. Ja, ist heute internationaler als je zuvor. Aus dem hebräischen Worten „kli“ und „zemer“, was übersetzt etwa „Gefäß des Liedes“ heißt, aus diesen alten Hochzeitsweisen, Tanzliedern der Juden aus dem Osteuropäischen, ist ein global angereichertes Repertoire geworden. Und der für das Revival in den 1960er Jahren verantwortliche Giora Feidman fegt sowieso in seinen Konzerten alle Grenzen zwischen Musikstilen, Kulturen und Religionen hinweg.
Was in diesem Konzert drei Christen und zwei Juden spielen, besitzt Authentizität und Einfühlung und kann wieder als Beispiel dafür dienen, wie sehr Musik alle trennenden Mauern einzureißen in der Lage ist. Das musikalische Können des Quintetts steht genauso außer Frage wie dessen ungezügelte Lust am Musizieren. Die Kraft dieser Noten ist nicht zu erklären, dass sie jedoch wirkt, bleibt unbestritten.
Jede Volksmusik sei schön, sagte Dmitri Schostakowitsch. „Aber von der jüdischen muss ich sagen, sie ist einzigartig.“

Einlass ab 19:00 Uhr
Internationales Shantychor-Treffen
INTERNATIONALES SHANTYCHOR-TREFFEN

Samstag 21. September 2019 – 19:00 Uhr

Der Seemannschor Friedrichshafen e.V. und seine Gäste werden einen bunten Gala-Abend mit Seemannsliedern und Shantys gestalten, die von Sehnsucht und Ferne, von Wellen, Wind und Meer erzählen.

Wir, der Seemannschor Friedrichhafen e.V., 2007 gegründet, sind ein engagierter Chor mit guter Kameradschaft und viel Freude an der Musik. Unser Ziel ist es, mit unseren Auftritten und vielfältigen Konzerten dem Publikum Freude und Frohsinn zu schenken.
Inzwischen ist der Chor auf rund 30 aktive Sänger und Musikanten angewachsen. Unser Repertoire mit nun bald 100 Liedern umfasst Seemannslieder, maritime Oldies und Shantys, welche vom Chor und von Solisten vorgetragen werden. Eine Spezialität sind unsere maritimen Weihnachtslieder, die wir mit großem Erfolg bei Benefizkonzerten und Weihnachtsmärkten in der Region aufführen.

unsere Gäste sind:

SHANTY-CHOR DORUM, D-27639 Wurster … die Jungs vom Nordseedeich!
Rockig rau – aber herzlich ! Echt norddeutsch ...
ORIGINAL SHANTYCHOR UNNA e.V., D-59425 Unna (Nordrhein-Westfalen)
„Wem Gott will rechte Gunst erweisen, den schickt er dreimal um Kap-Horn“
Musikverein „SEETEUFEL“ HALLE (Saale) e.V., D-06122 Halle (Sachsen-Anhalt)
Teuflisch gute Shanyties & Seasongs
SHANTY SINGERS STECKBORN, CH-8266 Steckborn (Schweiz)
rund 30 sangesfreudige Wassersportler vom Bodensee
SEEMANNSCHOR oberer Zürichsee „THETIS CREW“, CH-8754 Netstal (Schweiz)
der „Heimathafen“ befindet sich in Rapperswil am oberen Zürichsee.

€ 17,00
Ludwig Güttler und Friedrich Kircheis - Trompeten und Orgel
Prof. Ludwig Güttler zählt als Solist auf der Trompete und dem Corno da caccia zu den erfolgreichsten Virtuosen der Gegenwart und genießt den Ruf eines herausragenden Bachtrompeters. Anfangs als Solotrompeter im Orchester der Dresdner Philharmonie und „Goldene Trompete“ der DDR gilt Güttler heutzutage als weltweit führender Künstler, dessen musikalisches Oeuvre kaum noch zu überblicken ist.

Im erzgebirgischen Sosa geboren studiert Güttler in Leipzig Musik und spielt danach für vier Jahre im Hallenser Händel-Festspielorchester. Lehraufträge führen ihn an das internationale Musikseminar Weimar und an die Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden, wo er bis 1990 eine Professur für Trompete innehält. 1976 gründet Ludwig Güttler das „Leipziger Bach-Collegium“, zwei Jahre später das „Blechbläserensemble Ludwig Güttler“ und 1985 das Kammerorchester „Virtuosie Saxoniae“. Mit Friedrich Kircheis, seit vielen Jahren Orgel - und Cembalopartner von Ludwig Güttler, bestreitet er das Duo "Trompete / Orgel". Sein besonderes Engagement gilt außerdem, als Vorstandsvorsitzender, der Gesellschaft zur Förderung des Wiederaufbaus der Dresdner Frauenkirche. Hierfür werden ihm 2007 das deutsche Bundesverdienstkreuz durch den damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler und der Orden „Officer of the Order of the British Empire“ durch Queen Elisabeth II. verliehen. Augenmerk seines künstlerischen Schaffens ist und bleibt die Wiederbelebung der sächsischen Hofmusik des 18. Jahrhunderts, die durch seine Forschungen um zahlreiche vergessene und unbekannte Werke reicher wurde.

Als Preisträger der wichtigsten Musikauszeichnungen im Bereich der Klassik ist Ludwig Güttler ein wahrer Meister seines Fachs und live in beinahe jeder seiner gegründeten Formationen zu bestaunen. Sichern Sie sich bei Reservix Tickets für einen Abend mit dem hochgelobten Trompeten-Virtuosen und lassen Sie sich von Ludwig Güttler, ob als Solist, Kammermusiker oder Dirigent, begeistern.

Einlass ab 18:30 Uhr

Hier keine Tickets verfügbar
Ein Licht zwischen den Wolken - Sondervorstellung mit einem Glas Sekt - in Anwesenheit von Regisseur Robert Budina
In der rauen, aber schönen Hochgebirgs-Idylle eines albanischen Bergdorfes lebt es sich erstaunlich multikulturell: Der Hirte Besnik ist dank der katholischen Mutter, dem kommunistischen Vater und den muslimischen und orthodoxen Schwiegerfamilien an Kompromisse gewöhnt. Doch das friedliche Miteinander im Dorf und in der Familie wird herausgefordert. Beim Gebet in der Moschee folgt Besnik einer seltsamen Eingebung und entdeckt etwas Unglaubliches: verborgen hinter Wandverputz offenbart sich eine christliche Heiligendarstellung. Unvorstellbar scheint für die muslimische Mehrheit, was nun unwiderlegbar ist: die Moschee war einst eine Kirche. Ein gemeinsames Gotteshaus mag für ihre Vorfahren selbstverständlich gewesen sein. Den aktuellen Einwohnern des Bergdorfes scheint es reiner Frevel. Doch einmal geweckt, sind die Begehrlichkeiten kaum zurückzuhalten. Im Zentrum der Auseinandersetzung steht Besnik, der nicht einsehen mag, warum ein Gotteshaus nicht viele Wohnungen haben kann. Und auch in Besniks multireligiöser Familie entzündet sich ein Streit über das Haus des Vaters und Besnik selbst muss erfahren, wie dicht Religion und Ausschluss miteinander verwoben sind. Der Hirte ist gezwungen, seinen eigenen Weg zu gehen.

Ein seltenes Juwel ist dieser kleine, aber mit viel Liebe inszenierte Spielfilm aus Albanien, der mit großer Subtilität die Spielräume der Religiosität in den Fokus rückt. Ein ungewöhnlicher Beitrag zu einer allgegenwärtigen Debatte, der mit großer Poesie und in einer zart kadrierten Bildsprache von Orten des Glaubens und vom Obdach der Gemeinschaft erzählt.

Albanien, Rumänien 2018
Regie: Robert Budina
Darsteller: Arben Bajraktaraj, Esela Pysqyli, Irena Cahani
83 Minuten

Wichtig: Bitte tauschen Sie am Veranstaltungstag an unserer Kasse Ihr "print@home Ticket" gegen ein SCHAUBURG Ticket ein.
Friedberg lässt lesen: Christian Berkel
„Jahrelang bin ich meiner Geschichte davongelaufen. Dann erfand ich sie neu.“

Berlin 1932: Sala und Otto sind dreizehn und siebzehn Jahre alt, als sie sich ineinander verlieben. Er stammt aus der Arbeiterklasse, sie aus einer intellektuellen jüdischen Familie. 1938 muss Sala ihre deutsche Heimat verlassen, kommt bei ihrer jüdischen Tante in Berlin unter, bis die Deutschen einmarschieren ...

Mit großer Eleganz erzählt Christian Berkel den spannungsreichen Roman seiner Familie. Er führt drei Generationen von Ascona, Berlin, Paris, Curs und Moskau bis nach Buenos Aires. Am Ende steht die Geschichte zweier Liebender, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch ihr Leben lang nicht voneinander lassen.

Christian Berkel, 1957 in West-Berlin geboren, ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, war an zahlreichen deutschen Filmen und Hollywood-Blockbustern beteiligt. Unter anderem „Der Untergang“, „Operation Walküre“, „Inglourious Basterds“ und seit 2006 in der ZDF-Serie „Der Kriminalist“. Er lebt mit seiner Frau Andrea Sawatzki und den beiden Söhnen in Berlin.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bildrecht: © Gerald von Foris
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Programmheft zu „Friedberg lässt lesen“ der Saison 2019 | 2020 ist bestellbar bei Lea Schulze unter 06031 6848-1274 oder per Mail an schulze@ovag.de
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leseland Oberhessen finden Sie auch auf Facebook!

- Alle Lesereihen auf einen Blick
- Fotos und Videos
- Aktuelle Informationen
- Gewinnspiele

http://www.facebook.com/LeselandOberhessen
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einlass ab 19:00 Uhr

Friedberg

21.09.2019
20:00 Uhr
Tickets
ab 15,40 €
Six Pack - Die A Cappella Comedy Show "Goldsinger"
Die neue Six Pack – A Cappella Comedy-Show „GOLDSINGER“ ist streng geheim.

Folgendes dürfen Sie sich unter keinen Umständen merken: sechs Doppelnullen kämpfen gegen den schlimmsten Erzschurken dieses Planeten: den bösen Wicht!

Niemand übernimmt die Weltherrschaft, wenn diese Superagenten es nicht zulassen! Und zulassen können sie eigentlich fast alles, außer ihren Mund. Und das klingt oft sehr musikalisch. Das ganze Agentenliederbuch singen sie rauf und runter, mit nichts anderem bewaffnet als einem Quantum Prost und der menschlichen Stimme: mit Goldfinger, Octopussy’s Garden und dem Kommissar (genau: DEM Kommissar!) nimmt Six Pack den Kampf auf gegen die Spider Murphy Gang, Jacques Offenbach und – das Monster zuckt noch! - Patrick Hernandez.

Six Pack – die Kulturpreisträger – jetzt in geheimer Mission. Die Bühne wird beben und bersten von spektakulären Verfolgungsjagden, explodierenden Lügendetektoren, lügendem Wahrheitsserum, orientierungslosen Maulwürfen und literweise Aston-Martinis. Seien Sie geschüttelt, nicht gerührt. Eins ist gewiss: der nächste Morgen stirbt an einem anderen Tag!

Und bitte vergessen Sie das alles jetzt sofort. Diese Pressemeldung vernichtet sich in wenigen Sekunden selbst.

Ach ja – auch in dieser Show beweist Six Pack, wie gut man brillante Gesangsarrangements mit hanebüchenen Schnapsideen und „Turnvater Jahn“-Choreographien in Einklang bringt.

Einlass 19:30 Uhr