Dienstag, 19.11.2019
um 19:00 Uhr

Westbad Leipzig
Odermannstr. 15
04177 Leipzig




Bergsteiger-Legende Hans Kammerlander erlitt 1991 seine schmerzvollste Tragödie bei der Besteigung des Manaslu in Nepal, wo er zwei seiner besten Freunde verlor. Hans, selbst in akuter Lebensgefahr, überlebte das Gewitter am Rande des Wahnsinns und kehrte 2017 an seinen Schicksalsberg zurück, um den 8163 Meter hohen Gipfel endlich zu erklimmen und mit Skiern auf einer neuen Route abzufahren. Dokumentiert wurde sein letztes großes Abenteuer von Regisseur Gerald Salmina, der mit „Manaslu“ das bewegende Portrait eines der größten Bergsteiger unserer Zeit auf die Kinoleinwand brachte. In seinem neuesten Vortrag zeigt Hans Kammerlander nun exklusive Filmausschnitte und erzählt, was ihn immer noch in die Berge treibt und wie es ihm trotz der Tragödien möglich ist, „weiterzugehen“. Er spricht über Verluste und Triumphe und fragt sich immer wieder selbst: „Warum lebe ich noch und warum sind die meisten meiner Freunde tot?“. Viele Antworten findet Hans in seiner Kindheit als Bergbauern-Bub und Halbwaise.

Einlass ca. 1h vor Veranstaltungsbeginn

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine