Sonntag, 08.12.2019
um 15:00 Uhr

Universität der Künste Berlin
Hardenbergstraße / Ecke Fasanenstraße
10623 Berlin




Nichts ist an Weihnachten so schön und unverrückbar wie die Freude von Kindern auf das große Fest. In diesem Jahr lädt der Berliner Kinderchor zum dritten Mal in den Konzertsaal der Universität der Künste, wo die ungebrochene Freude auf Weihnachten von den jüngsten Berliner Sängerinnen und Sängern spürbar ist. Traditionell begleitet von Diana Kurtev am Klavier und dem Blechbläserensemble des Bundespolizeiorchesters Berlin, hält die sympathische Chorleiterin Veronika Pietsch dabei die Fäden in der Hand. Liebevoll dirigiert sie die festlich gekleideten Kinder durchs Programm. Lange hat sie mit dem Chor geprobt, den 4- bis 16-jährigen, die Lieder, Aufstellungen und Einsätze bis zur Perfektion gelehrt. Das Ergebnis kann sich seit jeher sehen lassen. Mit ihren geschulten Stimmen singen die Jungen und Mädchen fröhliche, besinnliche und altbekannte Weihnachtsmelodien. Das Kinder- und Jugendtanzensemble Neuenhagen unter der Leitung von Simone Meuche wird den Gesang durch schöne Tänze in farbenprächtigen Kostümen bereichern. So endet die aufregende Zeit des langen Probens an dem Tag des Auftrittes, an dem die positive Spannung und Vorfreude endlich präsentiert werden dürfen. Der Konzertsaal der UDK wird mit lebendiger Musik und Tänzen gefüllt. Wir freuen uns auf das stimmungsvolle Weihnachtssingen der jüngsten und besten Berliner Künstler.

Einlass 14:00 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Weihnachtskonzert - "Schwingt freudig euch empor"
Samstag, 19. Dezember 2020, 18:00 Uhr, Kaiserdom, Königslutter

Weihnachtskonzert „Schwingt freudig euch empor“

Johann Sebastian Bach:
Kantaten „Nun komm der Heiden Heiland“ BWV 62 und „Schwingt freudig euch empor“ BWV 36
Camille Saint-Saëns: Oratorio de Noël op. 12

Martina Nawrath, Sopran
Antje Siefert, Mezzosopran
Kathrin Hildebrandt, Alt
Jörn Lindemann, Tenor
Marco Vassalli, Bass
Propsteikantorei Königslutter
Camerata Instrumentale Berlin
Matthias Wengler

Bachs Kantate „Nun komm, der Heiden Heiland“ BWV 62 erklang erstmals am 1. Advent 1724 in Leipzig. Auch in der bekannteren Kantate „Schwingt freudig euch empor" BWV 36, die erstmals am 1. Advent 1731 in der Leipziger Nikolaikirche erklang, wird der Luther-Choral „Nun komm der Heiden Heiland“ mehrfach zitiert. Bereits mit 23 Jahren hatte Camille Saint-Saëns an der Pariser Église de la Madeleine das Amt des Organisten inne. Seine Amtszeit weihte er gleich mit einer eigenen Komposition ein: Das Oratorio de Noël wurde in der Weihnachtsnacht 1858 uraufgeführt. Obwohl Saint-Saëns gleich zu Beginn dem großen Thomaskantor seine Reverenz in Gestalt eines Präludiums „im Stil Seb. Bachs“ erweist, diente als Vorbild eher der Lyrismus der französischen Kirchenmusik des 19. Jahrhunderts Mit seiner pastoralen Grundstimmung wurde dieses Weihnachtsoratorium zu einem der meist aufgeführten Werke des Komponisten.

Eintritt: 25,00/20,00/10,00 Euro, 50% ermäßigt für Schüler und Studenten
Vorverkauf: Buchhandlung Kolbe und
http://www.reservix.de

Einlass 17:30 Uhr

Königslutter am Elm

19.12.2020
18:00 Uhr
Tickets
ab 10,00 €