Puppentheater Ljubljana / TJP Strasbourg: Open the Owl

Samstag, 01.06.2019
um 21:00 Uhr

E-Werk
Fuchsenwiese 1
91054 Erlangen


Tickets
ab 17,40 €




nach dem Marionettenspiel „Das Eulenschloß“ (1936) von Milan Klemencic

Marionettentheater | Schauspiel | Neue Medien

Fasziniert von den Miniaturmarionetten aus „Das Eulenschloß“ des slowenischen Puppenspiel-Pioniers Milan Klemencic, entwickelte der französische Puppenspieler und Regisseur Renaud Herbin ein Stück, in dem er klassisches Marionettenspiel mit zeitgenössischen Performancepraktiken kombiniert. Grundlage für die Inszenierung ist eine Neufassung der Geschichte des Grafen Franz von Pocci aus dem Jahr 1869, die von der französischen Schriftstellerin Célia Houdart in eine moderne philosophische Erzählung umgeschrieben wurde. Im Zentrum der Geschichte steht der Ritter Kauzenveit, der in eine Eule verwandelt wird und versucht, wieder Mensch zu werden. Gespielt werden die Figuren von der slowenischen Puppenspielerin Maja Kunšic und dem Puppenspieler Iztok Lužar, die in einer außergewöhnlichen, offenen Bühnenkonstruktion agieren.

Während des Stückes bestimmen die Zuschauenden ihre Perspektive selbst, indem sie ihre eigene Sichtachse auf die Bühnenkonstruktion wählen. Die Möglichkeit, hinter Klemencics Miniaturbühne zu blicken sowie der Einsatz von Live-Videoprojektionen machen „Open the Owl“ zu einem besonderen Theatererlebnis und stoßen eine Reflexion über Illusion und Realität an.

„Herbin zeigt in vielerlei Hinsicht, wie eine kleine Marionette die Formen und traditionellen Grenzen des Puppenspiels und des Theaters hinter sich lassen kann.“ (Radio Študent)

Eine Produktion des Puppentheaters Ljubljana in Kooperation mit dem TJP – Centre Dramatique National d’Alsace Strasbourg

Regie: Renaud Herbin | Buch: Franz Graf von Pocci, Célia Houdart | Spiel: Maja Kunšic, Iztok Lužar | Dramaturgie: Mateja Bizjak Petit | Bühnenbild: Mathias Baudry | Lichtdesign: Fanny Bruschi | Tondesign: Morgan Daguenet, Luka Bernetic | Künstlerische Beratung: Nino Laisne | Bühnenmanagement: Luka Bernetic | Licht: Niko Štabuc | Bühnentechnik: Luka Moškric | Puppenbau: Iztok Bobic, Polona Cerne, Zala Kalan, Zoran Srdic, Marjetka Valjavec, Sandra Birjukov, Špela Ulaga, Olga Milic, Tereza Andruškova | Bühnenbau: Christian Rachner, Pierre Chaumont

http://www.lgl.si
http://www.tjp-strasbourg.com

z.Zt. keine Tickets verfügbar | Restkarten ggfs. an der Abendkasse

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix