Café Sachsen - Wiedereröffnung

Dienstag, 06.08.2019 um 20:00 Uhr

Kulturpalast
Schlossstraße 2, 01067 Dresden


Tickets
ab 22,45 €




Endlich eröffnen sie nach einer Renovierungspause ihr Café wieder: Die beiden Kaffeesachsen Birgit Schaller und Rainer Bursche erzählen in einer vergnüglichen Geschichtsstunde, was das Münchner Oktoberfest und der Dollar mit Sachsen zu tun haben. Im Sachsencafé lernen die Zuschauer aus den westlichen Bruderländern und den ostdeutschen Provinzen, warum die Sachsen nicht nur gemietlich und heemdiggsch sind und wo sie herkommen und wo sie hinwollen oder nicht wissen, was sie wollen und dass es möglich ist, sie zu lieben.

Buch: Wolfgang Schaller / Musik: Thomas Wand

weitere Termine

Die Herkuleskeule Dresden - „Freibier wird teurer“
Auch die antike Mythologie kannte mit Herkules jemanden, der mit seiner Keule kräftig austeilte. Seit weit mehr als einem halben Jahrhundert ist in Dresden dafür das Kabarett-Ensemble verantwortlich, aber eher verbal als physisch. Schon der Spiegel bezeichnete die Herkuleskeule als das „Nonplusultra des Ostkabaretts“, die mit politischen Themen und überspitzter Satire die Lachmuskeln stärken.

Der Kabarettist Manfred Schubert rief die Herkuleskeule am 1. Mai 1961 ins Leben. Zunächst dienten die Kellerräume der Ruine der Kreuzkirche am Dresdner Altmarkt als Spielstätte, bis das Kabarett in den Wohngebietsgaststättenkomplex am Sternplatz 1 zog. Doch nicht jeder lachte über das Kabarett, die DDR verbot 1969 einen Teil des Programms. Manfred Schubert wurde daraufhin auf eine Parteischule beordert, blieb aber bis 1986 dem Ensemble treu. Auch nach der Wiedervereinigung machte sich die Herkuleskeule in der übrigen Republik einen Namen. Mit dem Umzug im April 2017 ist das Kellertheater im Kulturpalast das neue Zuhause der preisgekrönten Kabarett-Gruppe.

Der frühere Geheimtipp im Osten ist schon lange zu einem der Spitzenreiter des deutschen Kabarett-Theaters geworden und verschont keine Lachmuskeln. Nicht umsonst wurde die Herkuleskeule mit mehreren Preisen wie dem Ravensburger Kupferle geschmückt. Schauen auch Sie vorbei und erleben Sie eines der besten politischen Kabarett-Inszenierungen, das die deutsche Kabarett-Landschaft zu bieten hat!
Herkuleskeule - "Freibier wird teurer"
Kabarett Herkuleskeule „Freibier wird teurer“

Eine irrsinnige Politshow von Wolfgang Schaller – kluge Gesellschaftskritik mit musikalischen Höhenflügen (DNN)

Birgit Schaller, Hannes Sell und Jürgen Stegmann versuchen, Sinn und Unsinn in einer aus den Fugen geratenen Welt zusammenzufügen. Das Showtrio spielt, singt und tanzt sich in die Herzen der Zuschauer in einem bissigen Zeitspektakel, für das Wolfgang Schaller als Autor verantwortlich zeichnet, der mit Matthias Nagatis auch Regie führte. Musikchef Jens Wagner an den Tasten und Volker Fiebig am Schlagwerk und der Geige beweisen, dass die Musikalität ein Markenzeichen der Herkuleskeule ist. „Wenn es politisches Kabarett gibt, dann hier.“(Gästebuch)

Speziell zur Vorweihnachtszeit auch als Paket buchbar:

Zauberhafte Winterfahrt“
1,5-stündige Rundfahrt auf dem verschneiten Scharmützelsee,
ein 2-Gang-Wintermenü und Eintritt zur Veranstaltung im „Theater am See“
für nur 62,50 € p. P. inkl. Gebühren
- Abfahrt Schiff 17.30 Uhr! ab Hafen Bad Saarow, Seestraße 40 -

o d e r

„Zauberhafter Winter“
½ Landente mit Apfelrotkohl und Kartoffelklößen und 1 Glas Rotwein
im Restaurant Bellevue und Eintritt zur Veranstaltung im „Theater am See“
für nur 52,50 € p. P. inkl. Gebühren
- Ihre Plätze sind ab 17.30 Uhr im Restaurant "Bellevue" reserviert,
direkt in der SaarowTherme, ca. 5 Gehminuten vom Restaurant „Park-Café“ entfernt! -

Tickets sind an allen Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter theater-am-see.de erhältlich.

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Die Herkuleskeule "Durch Traum und Zeit"
Auch die antike Mythologie kannte mit Herkules jemanden, der mit seiner Keule kräftig austeilte. Seit weit mehr als einem halben Jahrhundert ist in Dresden dafür das Kabarett-Ensemble verantwortlich, aber eher verbal als physisch. Schon der Spiegel bezeichnete die Herkuleskeule als das „Nonplusultra des Ostkabaretts“, die mit politischen Themen und überspitzter Satire die Lachmuskeln stärken.

Der Kabarettist Manfred Schubert rief die Herkuleskeule am 1. Mai 1961 ins Leben. Zunächst dienten die Kellerräume der Ruine der Kreuzkirche am Dresdner Altmarkt als Spielstätte, bis das Kabarett in den Wohngebietsgaststättenkomplex am Sternplatz 1 zog. Doch nicht jeder lachte über das Kabarett, die DDR verbot 1969 einen Teil des Programms. Manfred Schubert wurde daraufhin auf eine Parteischule beordert, blieb aber bis 1986 dem Ensemble treu. Auch nach der Wiedervereinigung machte sich die Herkuleskeule in der übrigen Republik einen Namen. Mit dem Umzug im April 2017 ist das Kellertheater im Kulturpalast das neue Zuhause der preisgekrönten Kabarett-Gruppe.

Der frühere Geheimtipp im Osten ist schon lange zu einem der Spitzenreiter des deutschen Kabarett-Theaters geworden und verschont keine Lachmuskeln. Nicht umsonst wurde die Herkuleskeule mit mehreren Preisen wie dem Ravensburger Kupferle geschmückt. Schauen auch Sie vorbei und erleben Sie eines der besten politischen Kabarett-Inszenierungen, das die deutsche Kabarett-Landschaft zu bieten hat!

Großer Saal
"" Kabarett mit der Herkuleskeule
Auch die antike Mythologie kannte mit Herkules jemanden, der mit seiner Keule kräftig austeilte. Seit weit mehr als einem halben Jahrhundert ist in Dresden dafür das Kabarett-Ensemble verantwortlich, aber eher verbal als physisch. Schon der Spiegel bezeichnete die Herkuleskeule als das „Nonplusultra des Ostkabaretts“, die mit politischen Themen und überspitzter Satire die Lachmuskeln stärken.

Der Kabarettist Manfred Schubert rief die Herkuleskeule am 1. Mai 1961 ins Leben. Zunächst dienten die Kellerräume der Ruine der Kreuzkirche am Dresdner Altmarkt als Spielstätte, bis das Kabarett in den Wohngebietsgaststättenkomplex am Sternplatz 1 zog. Doch nicht jeder lachte über das Kabarett, die DDR verbot 1969 einen Teil des Programms. Manfred Schubert wurde daraufhin auf eine Parteischule beordert, blieb aber bis 1986 dem Ensemble treu. Auch nach der Wiedervereinigung machte sich die Herkuleskeule in der übrigen Republik einen Namen. Mit dem Umzug im April 2017 ist das Kellertheater im Kulturpalast das neue Zuhause der preisgekrönten Kabarett-Gruppe.

Der frühere Geheimtipp im Osten ist schon lange zu einem der Spitzenreiter des deutschen Kabarett-Theaters geworden und verschont keine Lachmuskeln. Nicht umsonst wurde die Herkuleskeule mit mehreren Preisen wie dem Ravensburger Kupferle geschmückt. Schauen auch Sie vorbei und erleben Sie eines der besten politischen Kabarett-Inszenierungen, das die deutsche Kabarett-Landschaft zu bieten hat!

Laterne

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix