Montag, 06.05.2019
um 11:00 Uhr

Flughafen Tempelhof
GAT (Tempelhofer Damm 7)
12101 Berlin


Tickets
ab 16,50 €




Zahlreiche Legenden ranken sich um die Geschichte und Architektur des berühmten Flughafens Tempelhof. Auf der neuen Tour erfahren Sie, was davon stimmt und was ins Reich der Phantasie gehört: Wie viele unterirdische Geschosse hat das Flughafengebäude? Gibt es tatsächlich kilometerlange Tunnel, die in die Berliner Innenstadt führen? Ist sogar das Flugfeld unterkellert? Warum gibt es so viele Legenden über Tempelhof?

Fachkundige Guides führen Sie in den Untergrund des Gebäudes, zu den verschiedenen Bunkern und Kellergewölben. Auch Teile des für die damalige Zeit einmaligen Tunnelsystems des Gebäudes aus den 1930er Jahren können sie erkunden. Im Tunnelsystem erfahren Sie mehr über die wechselvolle Geschichte des Gebäudes, insbesondere über die Nutzung während des Dritten Reiches.

Vorgestellt wird auch der so genannte Filmbunker, dessen Inhalt in den letzten Kriegstagen in Flammen aufging und der in seiner heutigen Form zahlreiche Rätsel hinterlassen hat.

Tickets an der Kasse vorzeigen

Resttickets ggf. an der Tageskasse vor Ort erhältlich

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

Das könnte auch interessant sein

RHEINPFALZ-CARD-Aktion: Vergünstigte Tickets für den Eintritt in den Erlebnispark Tripsdrill
Tripsdrill – der Erlebnispark für Groß und Klein
Unweit von Stuttgart liegt der Erlebnispark Tripsdrill, der 2015 als „Europe’s Best Amusement Park“ mit dem European Star Award – dem begehrten Oscar der Freizeitparkbranche – ausgezeichnet wurde. Über 100 originelle Attraktionen, das Wildparadies sowie das Natur-Resort erwarten die Besucher. Der Raketenstart mit der Katapult-Achterbahn „Karacho“, die von 0 auf 100 km/h in nur 1,6 Sekunden beschleunigt, verspricht Adrenalin pur. Im Wartbereich präsentiert Erfinder Karle Kolbenfresser seine kuriosen Ideen. Neu ist das Themenrestaurant direkt bei der Karacho – gebaut im Stil eines alten Fabrikgebäudes.
Das Angebot in Tripsdrill reicht von rasanten Achterbahnen über wilde Wasserschussfahrten und gemütliche Familienattraktionen bis hin zu spannenden Abenteuern für die Kleinsten. Bei jedem Wetter gut aufgehoben ist man im Indoor-Spielebereich „Gaudi-Viertel“ mit zahlreichen Spielmöglichkeiten.
Im Eintritt für den Erlebnispark ist auch das Wildparadies enthalten. Hier kann man rund 40 verschiedene Tierarten erleben, die moderierte Fütterung von Wolf, Luchs, Bär & Co. sowie die Flugvorführungen in der Falknerei verfolgen (täglich außer freitags).
Neben 20 Schäferwagen (für bis zu 5 Pers.) gibt es im Natur-Resort Tripsdrill 20 Baumhäuser (für bis zu 4 bzw. 6 Pers.). Ausgestattet mit einem Aufenthalts- und Schlafbereich, einer Sitzecke mit Flachbildfernseher, kostenfreiem WLAN, Kaffeemaschine und Kühlschrank sowie eigenem Sanitärbereich mit Dusche und WC, bieten sie Hotelkomfort in luftigen Höhen.
Ein Veranstaltungshöhepunkt erwartet die Besucher im Herbst: Bei den Schaurigen Altweibernächten (an ausgewählten Terminen im Oktober) sorgen düstere Gestalten, Grusellabyrinthe und nächtlicher Fahrspaß auf den rasanten Achterbahnen Mammut, Karacho & G’sengte Sau für unheimliche Stimmung auf Schwäbisch.
Informationen:
Erlebnispark Tripsdrill
74389 Cleebronn
Tel. 0 71 35 / 99 99
http://www.tripsdrill.de
info@tripsdrill.de
Saison 2019: 06. April bis 3. November, täglich ab 9:00 Uhr
Gutschein an der Kasse in einen Tripsdriller Tages-Pass eintauschen

Inklusive Wildparadies

Cleebronn

24.07.2019
24.07.2019 Uhr
Tickets
Exklusiv für RHEINPFALZ-CARD-Inhaber: Zoo Amnéville
Mit mehr als 2.000 Tieren in 320 Arten aus 5 Kontinenten gehört der privat geführte Zoo d´ Amneville seit seiner Eröffnung im Jahr 1986 zu einem der größten und schönsten Tierparks in Frankreich. Seit seiner Kindheit widmet sich der Besitzer Michel Louis uneingeschränkt seiner Leidenschaft für Tiere und verbrachte wiederholte Aufenthalte in mehreren zoologischen Gärten, in denen er sowohl das Verhalten der Tiere als auch die Arbeit der Tierpfleger und die Verwaltungsprobleme beobachtete.
Der Zoo d´Amnéville eröffnet einen Zusatzhektar um dort zwei Gorillagruppen zu beherbergern. Die Besucher können diese Giganten unter den Primaten in der schönsten und größten Anlage der Welt bewundern.
Ein Riesentotem aus Holz geschnitzt empfängt Sie im Eingangsbereich; danach gehen Sie durch ein traditionnelles afrikanischen Dorf, von dort aus können Sie die ersten Gorillas am Rande des Regenwaldes beobachten. Etwas weiter, befindet sich mitten in der Vegetation ein Holztunnel der zwei Gorilla-Aussengehege verbindet. Sie gehen durch diesen Tunnel und kommen zum Entdeckungscamp: dort besichtigen Sie die im natürlichem Licht geflutete Innnengegehe (2.000 m2) in einer atemberaubenden tropischen Kulisse.
Die Kraft eines Gorillas ist unbeschreiblich, die Glasscheiben durch die man die Tiere bewundern kann, sind 45 mm dick! Eines unserer Silberrücken-Gorilla Männchen ist zwei meter groß und wiegt 220 Kilo!
14. Comedy Sommer Festival - CLACK Theater-Ensemble und Stargast Tamika Campbell
14. Wittenberger Comedy Sommer - Hier lacht die Stadt

Einmal im Jahr wird die beschauliche Lutherstadt zur Comedy-Hochburg Wittenberg.
Auch beim diesjährigen Festival erwarten Zeremonienmeisterin Swee T. und das Ensemble des CLACK Theaters internationale Comedy-Größen auf der Bühne am Markt 1, dem Epizentrum der Comedy in Wittenberg. Die Mischung macht’s – Swee T. führt gekonnt durchgeknallt und mit viel Spaß durchs Programm, die Comedians des Hauses locken mit spritzigen Sketchen die schlimmsten Spaßbremsen aus der Reserve und das Publikum steht Kopf, wenn sich etablierte Comedians, bekannte Stand-upper und feinste Poetry-Slammer das Mikro in die Hand geben. Erlebt von Swee T. persönlich ausgesuchte Fernsehstars live auf unserer Bühne! Tamika Campbell aus New York, sie ist der weibliche Vulkan der Comedyszene! Er hat die Lizenz zum Anbrüllen und die Lusche im Mann hat bei ihm einen schweren Stand - Ausbilder Schmidt! Korrekturensohn, Beamter mit Frustrationshintergrund und Deutschlands beliebtester Lehrer – das ist Herr Schröder! Der Tod - die schaurige Comedy-Sensation, preisgekrönt und hochgelobt und auf jeden Fall zum totlachen. Weitere Gäste sind der erste palästinensische Comedian Amjad, Kay Ray, Bademeister Schaluppke, Lothar Bölck, Andy Ost, Simon Stäblein und viele andere. Eine breite Comedy-Palette, die für Stimmung sorgt und Eure Lachmuskeln definitiv überstrapaziert! Jung, lustig, multikulturell – das Comedy-Highlight in Sachsen - Anhalt

Das CLACK Theater ist natürlich klimatisiert! Unsere freundlichen Servicemitarbeiter warten mit feinsten sommerlichen Speisen und gut gekühlten Getränken sowie einer Aftershow-Cocktail-Happy-Hour bei ausgewählter Lounge Music auf Euch.

Freitag
05.07.
Beier & Hang
Samstag
06.07.
Nick Schmid
Sonntag
07.07.
Lennard Schilgen
Mittwoch
10.07.
Peter Löhmann
Freitag
12.07.
Nora Boeckler
Samstag
13.07.
Herr Schröder
Sonntag
14.07.
Simon Stäblein
Mittwoch
17.07.
Ausbilder Schmidt
Freitag
19.07.
Michael Steinke
Samstag
20.07.
Nektarios Vlachopoulis
Sonntag
21.07.
Lothar Bölck
Mittwoch
24.07.
Tamika Campbell
Freitag
26.07.
Tutty Tran
Samstag
27.07.
Amjad
Sonntag
28.07.
Jan van Weyde
Mittwoch
31.07.
Tim Becker
Mittwoch
07.08.
Osan Yaran
Freitag
09.08.
Kay Ray
Samstag
10.08.
Bademeister Schaluppke
Sonntag
11.08.
Der Tod
Mittwoch
14.08.
Christoph Reuter
Donnerstag
15.08.
Iwan Thieme
Freitag
16.08.
Andy Ost
19 Klezmer Reloaded: 10 Jahre Jubiläum!
klezmer reloaded - 10 Jahre Jubiläum!

„Transmusikalische Seelenverwandtschaft“

MACIEJ GOLEBIOWSKI Klarinetten
ALEXANDER SHEVCHENKO Bajan (Knopfakkordeon)

Maciej Golebiowski kommt aus Polen, Alexander Shevchenko aus Russland. Sie verbindet die Liebe zur Klezmermusik, die sie seit 10 Jahren gemeinsam unter dem Namen „klezmer reloaded“ als Duo auf die Bühne bringen. Inspiriert von Jazz, Folk, Klassik, Funk, Tango und orientalischen Klängen findet das Duo seinen ganz persönlichen Zugang zum Klezmer.

Ihre Klezmerinterpretationen entwickeln sich im Geiste der Improvisation und sind von der Volksmusik ihrer Heimat ebenso inspiriert wie von Kompositionen Frédéric Chopins, Gustav Mahlers oder Richard Wagners. Derart „reloaded“ wird die Klezmermusik zum transmusikalischen Erlebnis, bei dem die Grenzen zwischen Klezmerinterpretation und klassischen Ausdrucksformen verschmelzen.

In diesem Sinne sehen sich klezmer reloaded als „moderne Klezmorim“, also jenen MusikerInnen, die das Leben in den osteuropäischen Schtetlech begleiteten – von der Wiege über Bar Mitzwa und Hochzeit bis zur Bahre. Die Klezmorim reisten und nahmen immer neue Musik in ihr Repertoire auf. Diese sich beständig transformierende Musik mit gleichzeitiger Bewahrung der Kernelemente präsentieren auch klezmer reloaded.

Streifzug: Bauerngarten zu Jeddeloh | +6 € (ab 18:00 Uhr)

Einlass ab 19:30 Uhr
Hafenrundfahrt XXL 2019 - Das Original - 2-stündige Tour durch den Hamburger Hafen
Eine 2-stündige intensive Barkassenfahrt durch den Hamburger Hafen. Gegenüber der einstündigen Rundfahrt zeigen wir unseren Gästen die wahre Grösse des Hamburger Hafens. Sie werden erstaunt sein!

Durch die Wendigkeit der kleinen Barkassen bekommt man einen wirklich guten Überblick über die Struktur und Leistungsfähigkeit der Handelsmetropole Hamburg. Es entstehen ständig neue Schiffstypen, deren speziellen Zweck ein „Binnenländer“ ohne die ausführlichen Erklärungen des „He lücht“ an Bord gar nicht erkennen könnte.

Industriezentren wachsen enorm schnell im Hafenerweiterungsgebiet, Hafenbecken und Kaianlagen werden neu angelegt oder verändert. Wohnungen, bzw. neue Stadtgebiete wachsen ständig am Elbufer.

Über die Umschlagszahlen, Bauvorhaben, Hafenerweiterung und Modernisierung der Werften und Schiffstypen muss sich auch der Schiffsführer einer Barkasse immer wieder neu informieren und sein Wissen an seine Fahrgäste weitergeben.

Wir sind der Meinung, dass in einem Hamburg-Programm diese besondere Hafenrundfahrt mit den Barkassen nicht fehlen darf.

(Die genaue Route richtet sich immer nach der Tagesaktualität und nur bei günstigem Wasserstand kann auch die historische Speicherstadt kann daher nicht)

Bitte beachten Sie, dass unsere Schiffe nicht barrierefrei sind.


IHRE Schiffsvermietung
BARKASSEN-MEYER Touristik GmbH & Co.KG

Bitte vor Fahrtantritt melden im Ticketshop Eingang Überseebrücke
Schützentheater 2019 - Die Schöne und das Tier (Gruppe II)
Das Biberacher Schützentheater spielt 2019 anlässlich seines 160-jährigen Bestehens „Die Schöne und das Tier“ – ein französisches Volksmärchen nach Jeanne-Marie Leprince de Beaumot aus dem Jahre 1756. Erstmalig bearbeitet und inszeniert von Yvonne von Borstel-Hawor und Hermann Maier. Musik: Andreas Winter.

Zum Inhalt:
Weil Prinz Magnus die böse Fee Felicitas Rosalia von Rosenfels nicht heiraten möchte, verzaubert sie ihn zur Strafe in ein „wildes, hässliches Tier“. Leider verzaubert sie auch seinen gesamten Hofstaat. Nur die aufrichtige Liebe einer Frau kann ihn und die Schlossbewohner von diesem bösen Fluch erlösen. Aber wer verliebt sich schon in ein Tier?

Viele, viele Jahre später begegnen wir in einer Hafenstadt dem Kaufmann Johannson, Vater von drei Söhnen und drei Töchtern. Leider hat er durch ein Unglück sein gesamtes Vermögen verloren. Eines Tages erhält er die Nachricht, dass eines seiner Schiffe, wieder aufgetaucht sei. Endlich hat die Not ein Ende! Als der Kaufmann sich auf den Weg zu seinem Schiff machen will, wünschen sich die beiden älteren Töchter Kleider und Kopfschmuck – die jüngste Tochter „Bella“ aber nur eine Rose. Im Hafen angelangt, muss er leider so viele Steuern und Abgaben bezahlen, dass von seiner wertvollen Schiffsladung nichts mehr übrig bleibt.

Auf dem Rückweg – es ist schon dunkel – kommt er durch einen tiefen Wald. Irrlichter bringen ihn vom Weg ab. Zu allem Unglück wird er noch von wilden Wölfen verfolgt. In letzter Sekunde erreicht er ein Schloss… – Das verzauberte Schloss von Prinz Magnus…..

Der Kaufmann merkt gleich, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht: Ein Tisch, der sich selber deckt…. Besteck, das tanzt…… – Egal – der Kaufmann ist erleichtert, dass er mit heiler Haut davon gekommen ist. Als er am nächsten Morgen abreisen will, entdeckt er Rosen! Da fällt ihm Bellas Wunsch wieder ein und er nimmt sich eine mit. – Das hätte er besser nicht tun sollen.

Prinz Magnus, das „Tier“ taucht auf, ist wütend über den Diebstahl und will den Kaufmann dafür töten! – Dieser erzählt ihm, dass er die Rose für eine seiner Töchter habe mitnehmen wollen. Das „Tier“ schlägt dem Kaufmann einen Handel vor: Entweder muss der Kaufmann für den Rosendiebstahl mit seinem Leben bezahlen oder eine seiner Töchter. Der Kaufmann verspricht es und macht sich schweren Herzens auf den Nachhauseweg, um sich ein letztes Mal von seinen Kindern zu verabschieden. Niemals würde er eines seiner Kinder „opfern“. Er selber würde zum „Tier“ zurückkehren, um sein Versprechen einzulösen – so sein Plan.

Zuhause angekommen, berichtet er, was ihm Schlimmes widerfahren ist. Die beiden älteren Töchter denken nicht die Bohne daran, sich für ihren Vater zu opfern, zumal ja Bella die Rose haben wollte! Bella zögert keinen Augenblick, an ihres Vaters Stelle zum „Tier“ zu gehen. So sehr der Vater auch versucht, sie davon abzuhalten, Bellas Entschluss steht fest. So bleibt ihm nichts anderes übrig, als Bella am nächsten Morgen zum Schloss zu begleiten.

Bella fürchtet sich zunächst vor dem „Tier“, merkt aber schnell, dass sich hinter seiner „wilden, scheußlichen Fassade“ ein gütiger und sensibler Mensch verbirgt, der ihr jeden Wunsch von den Augen abliest. Jeden Abend stellt er ihr die gleiche Frage, ob sie seine Frau werden wolle. Jedes Mal weist Bella seinen Antrag zurück! Sie kann doch nicht so ein hässliches Tier heiraten!

Nach drei Monaten wird Bellas Sehnsucht nach ihrem Vater so groß, dass sie das „Tier“ bittet, nach Hause reisen zu dürfen. Das „Tier“ willigt schweren Herzens ein und meint, dass Bella dann wohl nicht mehr zurückkommen würde und er vor Traurigkeit darüber sterben müsse. Doch Bella verspricht ihm, in acht Tagen wieder bei ihm zu sein, denn sie wolle ihm keinen Kummer bereiten.

Wie groß ist die Freude von Bellas Vater, als seine Tochter vor ihm steht. Die beiden Schwestern dagegen sind neidisch und eifersüchtig. Boshaft wie sie sind, beschließen sie, Bella davon abzuhalten, nach acht Tagen wieder zu ihrem „Tier“ zurückzukehren. Sie hoffen, dass das „Tier“ so wütend wird, dass er Bella zur Strafe dafür tötet. So spielen sie Bella die traurigen und unglücklichen Schwestern vor. Von Schuldgefühlen geplagt, willigt sie schließlich ein und verlängert ihren Aufenthalt. Doch in der zehnten Nacht träumt sie, dass das „Tier“ im Sterben liegt. Da merkt sie, wie lieb sie das „Tier“ gewonnen hat und macht sich eilig auf den Weg zum Schloss.

Gerade noch rechtzeitig erreicht sie das Schloss und sieht das „Tier“ wie tot auf dem Boden liegen. Sie fängt verzweifelt an zu weinen, denn sie glaubt, dass sie zu spät gekommen ist. Fast! – Doch das „Tier“ schlägt die Augen auf. Überglücklich gesteht sie ihm ihre Liebe! Mit diesen Worten löst sich die Verzauberung! Das „Tier“ verwandelt sich zurück in Prinz Magnus und auch alle Schlossbewohner bekommen ihre ursprüngliche Gestalt wieder zurück. RUND UM MICH HER IST ALLES FREUDE!

Ein farbenprächtiges Märchen mit tollen Tänzen wie bedrohliche Rosen, russische Abenteurer, wilde Wölfe, akrobatische Matrosen, steppendes Besteck, tickende Uhren und ein ausdrucksstarkes Hochmut- und Jammerballett!

Einlass: 18:30 Uhr
Architecture tour
The Vitra Campus is a magnet for design and architecture enthusiasts. Few other places in the world can boast such a large number of contemporary architectural icons. It was here that Zaha Hadid created her very first structure in 1993 – the Fire Station – and American architect Frank Gehry constructed his first building in Europe in 1989. Designed by Herzog & de Meuron, the VitraHaus of 2010 on the north side of the campus is an eye-catcher, even from afar. Alongside the Vitra Schaudepot, also designed by Herzog & de Meuron, a second public area was created on the campus in 2016. Then, there are other works like the Conference Pavilion by Tadao Ando, a geodesic dome based on the designs of Richard Buckminster Fuller, a petrol station by Jean Prouvé, factory buildings by Nicholas Grimshaw, Álvaro Siza and SANAA and the Vitra Slide Tower by the artist Carsten Höller. Daily guided tours explain the backgrounds of architects and buildings alike.

The VitraHaus (2010), designed by Herzog & de Meuron, can be viewed from the outside during the tour, and its interior can be explored independently. The Vitra Campus comprises a public and a private area. In the public space, you will find the Vitra Design Museum, the VitraHaus and the Vitra Silde Tower on the Álvaro-Siza-Promenade. The private area, where the production facilities are located, can only be accessed as part of an architecture tour. Please note that only guides of the Vitra Design Museum are allowed to conduct guided tours through the exhibition and on the Vitra Campus.

Delays cannot be considered.

Online-Verkauf für diesen Termin nicht mehr möglich, bitte wählen Sie einen anderen Termin.
MACY GRAY - LIVE IN GERMANY 2019
Gefeierter Superstar des R&B:
Nach einer umjubelten Deutschland Tour 2018 kommt Macy Gray erneut für zwei exklusive Deutschlandkonzerte in Köln und Frankfurt!
Sie kam, sah und lieferte umwerfenden ›Super R&B‹:
Bei ihrer Deutschlandtour 2018 zur Veröffentlichung ihres aktuellen Albums ›Ruby‹ hat die Sängerin, Songwriterin, Produzentin und Schauspielerin mit der markanten Stimme derart mitreißende Shows geboten, die nicht nur ihre Fans ekstatisch zurückließen, sondern nebenbei auch ihren Status als Legende des zeitgenössischen R&B mehr als untermauert haben. Im Juli kommt Macy Gray für zwei weitere exklusive
Termine nach Köln und Frankfurt.
In ihrer fast zwei Jahrzehnte umfassenden Karriere hat Macy Gray unzählige Auszeichnungen, darunter Grammys, Billboard-, MTV- und BRIT-Awards erhalten und von ihren bisher neun veröffentlichten Studioalben (darunter das Mega-Seller Debut ›Oh How Life Is‹, ›The Id‹, ›The Sellout‹ sowie ihr gefeiertes, live eingespieltes Jazz- Album ›Stripped‹ von 2016) über 25 Millionen Tonträger verkauft.
Neben ihrer markant-rauen Stimme, die in Kombination mit ihrem unverwechselbaren Gesangsstil oft Vergleiche mit der Jazz-Ikone Billie Holiday nach sich zieht, ist Macy Gray für ihre enorme künstlerische Integrität und Innovationsfreude bekannt. Ihre treue Fangemeinde auf der ganzen Welt schätzt das empathische Storytelling ihrer Songs und die Tatsache, dass ihre Musik weder musikalische noch Generations Grenzen kennt: Ob Soul, R&B, Pop, Alternative Rock, Jazz, Retro-Disco oder HipHop – sobald Macy Gray sich der Sache annimmt, klingt es sowieso immer nach ihr und niemandem sonst.
Auf ihrem neuen Album ›Ruby‹ bündelt Macy Gray all ihre Stärken und beweist mühelos und umso eindrucksvoller, warum sie als eine der besten und größten amerikanischen Sängerinnen und Songwriterinnen gilt. Gray verspricht eine abwechslungsreiche Kollektion neuer Songs, deren Pop-Momente von einer grobkörnigen und dreckigen Produktion aus instrumentalen Live-Takes und Samples konterkariert werden – über allem swingt dank ihrer aussergewöhnlichen Stimme immer auch ein Jazz-Element mit, was den neuen Stücken eine besondere Tiefe verleiht.

Einlass: 19:00 Uhr
BLACK STONE CHERRY - Live Nation Presents
Neben Sänger und Gitarrist Chris Robertson vervollständigen noch Sologitarrist Ben Wells, Bassist Jon Lawhon und Drummer John Fred Young die aus Kentucky stammende Southern-Rock Band Black Stone Cherry. Ihre Namensfindung geht auf eine in den Staaten populäre Zigarettenmarke zurück und genauso präsentieren sich die vier kraftvollen Musiker auf der Bühne. Mit rauer Stimme, satten, treibenden Bässen und scharfen elektronische Soli-Einlagen wird alles abgefackelt, was die musikalische Rockszene zu bieten hat und das Publikum unaufhaltsam angetrieben bis die Verstärker qualmen und die Luft brennt. Abwechslung bieten die melodiösen Blues- und Country-Elemente, während John Young gekonnt am Sitz des Schlagzeugs wirbelt.

John Young musizierte schon vor seiner Karriere mit Chris, Ben und Wells gemeinsam mit seinem Vater und späteren Produzenten von Black Stone Cherry, für die in den 60er-Jahren bekannten Kentucky-Headhunters, welche sich bereits früh mit ihrem originellem Rocksound einen Namen machten und dafür mit Bands wie den Rolling Stones und ZZ Top verglichen wurden. Als Produzent hat Richard Young zuvor mit bekannten Größen der Rockszene wie Aerosmith oder Iron Maiden gearbeitet. Ihr erstes Album platzierte sich zielsicher in den US-amerikanischen Albumcharts, woraufhin die vier Jungs von Black Stone Cherry weitere verkaufsstarke Alben folgen ließen, die sich darüber hinaus auch in den britischen und deutschen Charts etablierten.

Rau und mächtig kommen die Sounds von Black Stone Cherry daher. Lassen Sie sich von dem ganz individuellen Rocksound anfeuern und begeistern, wenn die Southern-Rocker bei ihrem Livekonzert mächtig Gas geben.

Einlass: 19:00 Uhr
Best Of 2019
So etwas haben Sie noch nie gesehen: Best of 2019 präsentiert ein Feuerwerk an Emotionen.

Dieses einzigartige Format ist wie ein Buffett voller Leckerbissen: Bis zu 10 herausragende Darsteller präsentieren ein Potpourri ausgeklügelter Mini-Programme, die auf den Punkt gespielt, das Publikum zum lachen, weinen, staunen und nachdenken bringt.

Dem Ideenreichtum und der Fantasie der Szenarien sind keine Grenzen gesetzt: Da empört sich eine unverbesserliche Shopping Queen über die Uneinsichtigkeit ihrer Schuldner, ein bis über beide Ohren verliebter Träumer ersinnt eine totsichere Methode, um für seine Angebetete zum Helden zu werden oder eine facettenreiche Verführerin kreiert eine ganze Welt unterschiedlicher Liebes-Konstellationen.

Langeweile ist bei „Best of 2019“ ausgeschlossen. Dafür sorgt neben dem überraschendem und mitreißendem Programm die überschäumende Spielfreude der Protagonisten. Etablierte Stars sorgen dank ihres Namens für ausverkaufte Häuser. Angehende Stars sorgen mit ihrer Leidenschaft für eine Feuerwerk an Emotionen – sie brennen dafür der Welt zu zeigen, was in ihnen steckt.

Bei „Best of 2019“ stehen die Stars von morgen auf der Bühne. Zwar verfügen auch die Theatermacher des First Stage nicht über eine magische Kristallkugel, die ihnen die Stars von morgen enthüllt, aber über Experten, die Bühnenmagie beurteilen können.

Ihr Talent und ihr Können haben die jungen Künstler bereits bei zahlreichen Auftritten im First Stage Theater unter Beweis gestellt. Nun haben sie ihre dreijährige Ausbildung an der Stage School Hamburg als die Besten ihres Jahrgangs gemeistert, geprüft und kritisch beurteilt durch eine 5-köpfige Fachjury bestehend aus erfahrenen Profis der Branche. Das Programm, mit dem sie sich diese Auszeichnung erspielt haben, und das jeweils die Elemente Schauspiel, Tanz und Gesang enthält, können sie nun erleben: „Best of 2019“

Einlass: 19:00 Uhr
Hafenrundfahrt XXL 2019 - Das Original - 2-stündige Tour durch den Hamburger Hafen
Eine 2-stündige intensive Barkassenfahrt durch den Hamburger Hafen. Gegenüber der einstündigen Rundfahrt zeigen wir unseren Gästen die wahre Grösse des Hamburger Hafens. Sie werden erstaunt sein!

Durch die Wendigkeit der kleinen Barkassen bekommt man einen wirklich guten Überblick über die Struktur und Leistungsfähigkeit der Handelsmetropole Hamburg. Es entstehen ständig neue Schiffstypen, deren speziellen Zweck ein „Binnenländer“ ohne die ausführlichen Erklärungen des „He lücht“ an Bord gar nicht erkennen könnte.

Industriezentren wachsen enorm schnell im Hafenerweiterungsgebiet, Hafenbecken und Kaianlagen werden neu angelegt oder verändert. Wohnungen, bzw. neue Stadtgebiete wachsen ständig am Elbufer.

Über die Umschlagszahlen, Bauvorhaben, Hafenerweiterung und Modernisierung der Werften und Schiffstypen muss sich auch der Schiffsführer einer Barkasse immer wieder neu informieren und sein Wissen an seine Fahrgäste weitergeben.

Wir sind der Meinung, dass in einem Hamburg-Programm diese besondere Hafenrundfahrt mit den Barkassen nicht fehlen darf.

(Die genaue Route richtet sich immer nach der Tagesaktualität und nur bei günstigem Wasserstand kann auch die historische Speicherstadt kann daher nicht)

Bitte beachten Sie, dass unsere Schiffe nicht barrierefrei sind.


IHRE Schiffsvermietung
BARKASSEN-MEYER Touristik GmbH & Co.KG

Bitte vor Fahrtantritt melden im Ticketshop Eingang Überseebrücke
KÖRPERWELTEN - Eine HERZenssache in Freiburg
Ab 17. Mai bis 25. August 2019 präsentieren Plastinator Dr. Gunther von Hagens und Kuratorin Dr. Angelina Whalley erstmals ihre aktuelle Ausstellung in der Messe Freiburg: KÖRPERWELTEN - Eine Herzenssache.

KÖRPERWELTEN ist eine Ausstellung, die den Blick auf uns selbst und unsere Lebensweise nachhaltig verändert. Mehr als 47 Millionen Menschen weltweit haben sich bereits auf diese Selbstentdeckungsreise begeben. Beginnend vom Skelett des Menschen über das Zusammenwirken der Muskulatur bis hin zur Entwicklung im Mutterleib erhält der Besucher ein detailliertes Bild über den Aufbau seines Innenlebens. Anhand faszinierender Präparate werden für jedermann verständlich Organfunktionen und häufige Erkrankungen erläutert. Rund 200 Exponate gibt es in der Freiburger Ausstellung zu sehen, darunter 20 Ganzkörperexponate sowie Teilplastinate, transparente Körperscheiben und einzelne Organe.

Thematischer Schwerpunkt der Ausstellung ist das Herz mit seinem weit verzweigten Gefäßsystem. Das Hochleistungsorgan des Körpers ist der Motor des Lebens, aber durch die Dauerbelastung Funktionsstörungen und Verschleißerscheinungen ausgesetzt. Krankheiten des Blut-Kreislaufsystems sind heute die häufigste Todesursache. „Sie sind jedoch vermeidbar“, so die Ärztin und Kuratorin Dr. Angelina Whalley. „Auf unser Herz, dieses lebenswichtige Organ, achten wir oft erst, wenn es erkrankt oder unter großer Belastung leidet. Ich wünsche mir, dass die Ausstellung Besucher anregt, herzbewusster und herzgesünder zu leben.“

Grundlage der KÖRPERWELTEN ist das Körperspende-Programm des Instituts für Plastination in Heidelberg. Alle in den Ausstellungen gezeigten Plastinate stammen von Menschen, die zu Lebzeiten erklärt haben, dass ihr Körper nach dem Ableben zur medizinischen Aufklärung in den KÖRPERWELTEN Ausstellungen gezeigt werden darf. In dem lizenzierten Körperspende-Programm zur Plastination sind bis heute mehr als 18.000 Spender registriert.

Letzter Einlass 17:00 Uhr
Architecture tour
The Vitra Campus is a magnet for design and architecture enthusiasts. Few other places in the world can boast such a large number of contemporary architectural icons. It was here that Zaha Hadid created her very first structure in 1993 – the Fire Station – and American architect Frank Gehry constructed his first building in Europe in 1989. Designed by Herzog & de Meuron, the VitraHaus of 2010 on the north side of the campus is an eye-catcher, even from afar. Alongside the Vitra Schaudepot, also designed by Herzog & de Meuron, a second public area was created on the campus in 2016. Then, there are other works like the Conference Pavilion by Tadao Ando, a geodesic dome based on the designs of Richard Buckminster Fuller, a petrol station by Jean Prouvé, factory buildings by Nicholas Grimshaw, Álvaro Siza and SANAA and the Vitra Slide Tower by the artist Carsten Höller. Daily guided tours explain the backgrounds of architects and buildings alike.

The VitraHaus (2010), designed by Herzog & de Meuron, can be viewed from the outside during the tour, and its interior can be explored independently. The Vitra Campus comprises a public and a private area. In the public space, you will find the Vitra Design Museum, the VitraHaus and the Vitra Silde Tower on the Álvaro-Siza-Promenade. The private area, where the production facilities are located, can only be accessed as part of an architecture tour. Please note that only guides of the Vitra Design Museum are allowed to conduct guided tours through the exhibition and on the Vitra Campus.

Delays cannot be considered.

Online-Verkauf für diesen Termin nicht mehr möglich, bitte wählen Sie einen anderen Termin.
Schützentheater 2019 - Die Schöne und das Tier (Gruppe I)
Das Biberacher Schützentheater spielt 2019 anlässlich seines 160-jährigen Bestehens „Die Schöne und das Tier“ – ein französisches Volksmärchen nach Jeanne-Marie Leprince de Beaumot aus dem Jahre 1756. Erstmalig bearbeitet und inszeniert von Yvonne von Borstel-Hawor und Hermann Maier. Musik: Andreas Winter.

Zum Inhalt:
Weil Prinz Magnus die böse Fee Felicitas Rosalia von Rosenfels nicht heiraten möchte, verzaubert sie ihn zur Strafe in ein „wildes, hässliches Tier“. Leider verzaubert sie auch seinen gesamten Hofstaat. Nur die aufrichtige Liebe einer Frau kann ihn und die Schlossbewohner von diesem bösen Fluch erlösen. Aber wer verliebt sich schon in ein Tier?

Viele, viele Jahre später begegnen wir in einer Hafenstadt dem Kaufmann Johannson, Vater von drei Söhnen und drei Töchtern. Leider hat er durch ein Unglück sein gesamtes Vermögen verloren. Eines Tages erhält er die Nachricht, dass eines seiner Schiffe, wieder aufgetaucht sei. Endlich hat die Not ein Ende! Als der Kaufmann sich auf den Weg zu seinem Schiff machen will, wünschen sich die beiden älteren Töchter Kleider und Kopfschmuck – die jüngste Tochter „Bella“ aber nur eine Rose. Im Hafen angelangt, muss er leider so viele Steuern und Abgaben bezahlen, dass von seiner wertvollen Schiffsladung nichts mehr übrig bleibt.

Auf dem Rückweg – es ist schon dunkel – kommt er durch einen tiefen Wald. Irrlichter bringen ihn vom Weg ab. Zu allem Unglück wird er noch von wilden Wölfen verfolgt. In letzter Sekunde erreicht er ein Schloss… – Das verzauberte Schloss von Prinz Magnus…..

Der Kaufmann merkt gleich, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht: Ein Tisch, der sich selber deckt…. Besteck, das tanzt…… – Egal – der Kaufmann ist erleichtert, dass er mit heiler Haut davon gekommen ist. Als er am nächsten Morgen abreisen will, entdeckt er Rosen! Da fällt ihm Bellas Wunsch wieder ein und er nimmt sich eine mit. – Das hätte er besser nicht tun sollen.

Prinz Magnus, das „Tier“ taucht auf, ist wütend über den Diebstahl und will den Kaufmann dafür töten! – Dieser erzählt ihm, dass er die Rose für eine seiner Töchter habe mitnehmen wollen. Das „Tier“ schlägt dem Kaufmann einen Handel vor: Entweder muss der Kaufmann für den Rosendiebstahl mit seinem Leben bezahlen oder eine seiner Töchter. Der Kaufmann verspricht es und macht sich schweren Herzens auf den Nachhauseweg, um sich ein letztes Mal von seinen Kindern zu verabschieden. Niemals würde er eines seiner Kinder „opfern“. Er selber würde zum „Tier“ zurückkehren, um sein Versprechen einzulösen – so sein Plan.

Zuhause angekommen, berichtet er, was ihm Schlimmes widerfahren ist. Die beiden älteren Töchter denken nicht die Bohne daran, sich für ihren Vater zu opfern, zumal ja Bella die Rose haben wollte! Bella zögert keinen Augenblick, an ihres Vaters Stelle zum „Tier“ zu gehen. So sehr der Vater auch versucht, sie davon abzuhalten, Bellas Entschluss steht fest. So bleibt ihm nichts anderes übrig, als Bella am nächsten Morgen zum Schloss zu begleiten.

Bella fürchtet sich zunächst vor dem „Tier“, merkt aber schnell, dass sich hinter seiner „wilden, scheußlichen Fassade“ ein gütiger und sensibler Mensch verbirgt, der ihr jeden Wunsch von den Augen abliest. Jeden Abend stellt er ihr die gleiche Frage, ob sie seine Frau werden wolle. Jedes Mal weist Bella seinen Antrag zurück! Sie kann doch nicht so ein hässliches Tier heiraten!

Nach drei Monaten wird Bellas Sehnsucht nach ihrem Vater so groß, dass sie das „Tier“ bittet, nach Hause reisen zu dürfen. Das „Tier“ willigt schweren Herzens ein und meint, dass Bella dann wohl nicht mehr zurückkommen würde und er vor Traurigkeit darüber sterben müsse. Doch Bella verspricht ihm, in acht Tagen wieder bei ihm zu sein, denn sie wolle ihm keinen Kummer bereiten.

Wie groß ist die Freude von Bellas Vater, als seine Tochter vor ihm steht. Die beiden Schwestern dagegen sind neidisch und eifersüchtig. Boshaft wie sie sind, beschließen sie, Bella davon abzuhalten, nach acht Tagen wieder zu ihrem „Tier“ zurückzukehren. Sie hoffen, dass das „Tier“ so wütend wird, dass er Bella zur Strafe dafür tötet. So spielen sie Bella die traurigen und unglücklichen Schwestern vor. Von Schuldgefühlen geplagt, willigt sie schließlich ein und verlängert ihren Aufenthalt. Doch in der zehnten Nacht träumt sie, dass das „Tier“ im Sterben liegt. Da merkt sie, wie lieb sie das „Tier“ gewonnen hat und macht sich eilig auf den Weg zum Schloss.

Gerade noch rechtzeitig erreicht sie das Schloss und sieht das „Tier“ wie tot auf dem Boden liegen. Sie fängt verzweifelt an zu weinen, denn sie glaubt, dass sie zu spät gekommen ist. Fast! – Doch das „Tier“ schlägt die Augen auf. Überglücklich gesteht sie ihm ihre Liebe! Mit diesen Worten löst sich die Verzauberung! Das „Tier“ verwandelt sich zurück in Prinz Magnus und auch alle Schlossbewohner bekommen ihre ursprüngliche Gestalt wieder zurück. RUND UM MICH HER IST ALLES FREUDE!

Ein farbenprächtiges Märchen mit tollen Tänzen wie bedrohliche Rosen, russische Abenteurer, wilde Wölfe, akrobatische Matrosen, steppendes Besteck, tickende Uhren und ein ausdrucksstarkes Hochmut- und Jammerballett!

Einlass: 14:30 Uhr
Traumschöff - Seekrank vor Glück
Noch liegt sie im Hafen vertäut, doch in wenigen Minuten macht sich die Costa Romantica auf den Weg in die Ferne.
Auf dem Sonnendeck steht Hand in Hand ein Pärchen. Sie winkt den Neugierigen am Festland zu, er hat nur Augen für sie, denn am gleichen Abend soll es so weit sein: Der Antrag auf hoher See.
Zur gleichen Zeit steht Martin fröstelnd an der Reling. Er und seine Frau haben die Reise gewonnen, sie sind zwei von dreitausend Passagieren an Bord. Im Fernsehen sahen Kreuzfahrten immer irgendwie entspannter und das Traumschiff weitläufiger aus. Noch dazu kommt, dass die Kabinen-Nachbarn – ein reicher Typ mit deutlich zu junger Freundin – Martins Nerven strapazieren. Seine Frau stört das alles gar nicht, sie fühlt sich pudelwohl in der Nähe des Animateurs Tim. Er ist es gewohnt, die Damen um seinen wirklich sehr kleinen Finger zu wickeln, dafür liegt ihm für jede Situation ein passendes Schlagerzitat auf den Lippen. Von „Das achte Wunder dieser Welt“, „Das Leben tanzt Sirtaki“ bis „Cordula Grün“. Die einzige Frau, die Tim widerstehen kann, ist die „immer lachende“ Chefstewardess. Sie entdeckt unter den Passagieren ihren Ex mit seiner neuen Flamme, was ihr gar nicht
gefällt. Sollte der Kapitän Florian von den emotionalen Turbulenzen an Bord erfahren, steht fest, dass auf dieser Reise jemand über Bord gehen wird. Doch erst mal gibt das Schiffshorn das Signal zum Ablegen. Seekrank vor Glück geht es nun auf hohe See, auf die schlagerhafte Seite des Lebens.

Hintergrundinfos:
Musikalisch hat das Traumschöff wirklich für jeden Schlagerfan den passenden Song an Bord. Dauerbrenner und Chartstürmer wie die Hits von Beatrice Egli, dem Klubbb3, Udo Jürgens, Andrea Berg, Wolfgang Petry oder Helene Fischer sorgen für Ohrwurmgarantie und ausgelassene Stimmung und die schöne Erinnerung an den letzten Sommer. Wer die Hits mit nach Hause nehmen möchte, der hat dazu die Gelegenheit, denn das TRAUMSCHÖFF-Ensemble war fleißig im Tonstudio. Jetzt gibt es alle Hits der Show, wie "Herzbeben", "Die immer lacht" und "Moskau", auf einer MAXI-CD an der Theaterkasse zu erwerben. *

Wollen Sie Teil der TRAUMSCHÖFF-Crew sein und den Abend mitgestalten? Dann holen Sie sich Ihre FANBAG an der Theaterkasse* oder direkt vor der Vorstellung im Foyer. Nutzen Sie die Chance, den Abend mit lustigen Requisiten mitzugestalten.


*Es gibt nur eine begrenzte Stückzahl, also gleich an der Theaterkasse mitnehmen.


TERMINE Im Kammertheater (K1), Herrenstraße 30/32
Vorstellungen: 12.7. bis 31.8.2019 & 2./5.10. bis 19.10.2019
Doppelvorstellung: 19.10.2019 15 & 19:30 Uhr


Besetzung: Manuel Dengler, Lukas Löw/Christian Bindert, Maja Sikora und Daniela Tweesmann

Inszenierung: Ingmar Otto
Musikalische Leitung: Markus Kapp
Choreografie: Anna Winter
Ausstattung: Matthias Strahm

Für weitere Informationen rund um den aktuellen Spielplan und unsere Spielstätten (Kammertheater, K2, Schlachthof) wenden Sie sich an Tel: 07 21 / 23 111 oder schauen auf unserer Homepage
http://www.kammertheater-karlsruhe.de oder Facebook Seite vorbei.

Karlsruhe

24.07.2019
24.07.2019 Uhr
Tickets
ab 25,20 € €
Ein seltsamer Heiliger - oder Ein irrer Duft von Bibernell
Lustspiel von Rudi Strahl

In Trutzlaff, dem kleinen Dorf in Mecklenburg hat sich einiges verändert, seit 1989 die Wende auch dieses Dorf umkrempelte. Aber die Leute sind noch da. Mattes, der ehemalige Parteisekretär ist nun Bürgermeister. Angelika, die Mitarbeiterin aus der SED-Bezirksleitung ist jetzt CDU-Mitglied und Agrarreferentin der Landesregierung. Sie hat wieder einmal ihre Siebensachen bei Mattes gepackt - und das schon zum siebten Mal. Lydia, jetzt Geschäftsführerin der Ex-LPG ist von Paul geschieden. Pastor Himmelsknecht ist selbstverständlich noch in Amt und Würden. Und sogar Monsignore Aventuro aus Rom taucht wieder auf. Ein Jahr lang hat er in einem Trappistenkloster Buße getan, aber nun wirkt er wieder in der Spezialabteilung „zeitgenössische Mirakel“ des Vatikan.
Und es geht das Gerücht um, Graf Eugen von Trutz, der Enkel des ehemaligen Gutsbesitzers habe sich bei der Treuhand gemeldet und wolle, wie es Gesetz ist, die Ländereien seiner Familie zurück. Brüssel hat indes elf Hektar Acker stillgelegt, reicht aber dafür Subventionen aus. Aber da sprießt etwas auf dem amtlich stillgelegten Acker. Bibernell, das Heilkraut, das gegen Halsentzündungen, Grippe und Verdauungsstörungen helfen soll. Komisch, wieder so ein Wunder in Trutzlaff und dieser irre Duft....

Also sind alle Figuren aus „Ein irrer Duft von frischem Heu“ wieder am Start und erzählen ihre Geschichten. Getreu Rudi Strahls augenzwinkernder Maxime „Die Wende war furchtbar; aber so furchtbar wiederum auch nicht.“
Natürlich gibt es wieder viele Hits, die das Geschehen mit Humor kommentieren.
Regie führt Birgit Lenz.

Einlass 18.00 Uhr
The Sound of Music
Das große Musikprojekt des Clara-Schumann-Gymnasiums in Kooperation mit dem Kulturamt Lahr vereint fast 150 Mitwirkende vor, auf, neben und hinter der Bühne.

Die anrührende und wahre Geschichte der Familie von Trapp, die aus Österreich vor den Nazis floh und sich als Familienchor in den USA eine neue Existenz aufbaute, hat schon Millionen Zuschauer begeistert.

Im Zentrum des Musicals steht die Kraft der Musik. Gleichzeitig wird die Liebesgeschichte des Familienoberhauptes, Kapitän von Trapp, zu seiner Gouvernante Maria erzählt. Maria ist eigentlich Postulantin in einem Kloster und wird, da sie den Klosterregeln noch nicht zu folgen weiß, von der gütigen Oberin in die Familie von Trapp geschickt. Mit ihrer herzlichen, lebensfrohen Art und ihrer Liebe zur Musik gewinnt sie die Herzen der sieben Kinder - und auch das Herz des strengen Kapitäns. Da dieser jedoch beim Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich den Nazis die Gefolgschaft verweigert, soll er unter Zwang zum Kriegsdienst verpflichtet werden. Im Rahmen eines Gesangswettbewerbes gelingt der Familie mit Hilfe der Nonnen aus Marias Kloster die Flucht über die ,,grüne Grenze".

GesangssolistInnen, Schauspieler, Chor, großes Orchester, TänzerInnen, Bühnenbild-AG sowie die Licht- und Tontechnik-AG sind beteiligt. Die Aufführung erfolgt in deutscher Sprache, die Songs erklingen im englischen Original.

Eine Produktion des Clara-Schumann-Gymnasiums in Kooperation mit dem Kulturamt Lahr - in der Reihe ,,Schultheater Lahr".

Musik: Richard Rodgers Text: Oscar Hammerstein II
Freiheit und Verantwortung - Eröffnung des Friedensfestprogramms
Die Freiheit ist ein hohes Gut. Laut einer Umfrage von 2017 ist Freiheit das Wichtigste im Leben fast aller Menschen in Deutschland. Oft wird darunter verstanden, etwas ohne Zwang tun zu können. Für die politische
Theoretikerin und Publizistin Hannah Arendt existiert Freiheit nicht in der bloßen Möglichkeit, frei zu sein, und auch nicht in der Willens- oder Gedankenfreiheit. Für sie beginnt Freiheit erst im Vorgang des Handelns. »Frei sein können Menschen nur in Bezug aufeinander, also nur im Bereich des Politischen und des Handelns.« Freiheit sei der eigentliche Sinn des Politischen selbst.

In der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland ist die freiheitlich demokratische Grundordnung festgeschrieben. Diese Prinzipien und obersten Grundwerte sind unantastbar. Allen voran gehört dazu die
Würde des einzelnen Menschen. Es herrschen Freiheit und Gleichheit vor dem Gesetz und eine Diktatur ist
ausgeschlossen. »Freiheit der Erwachsenen hat einen Namen: sie heißt Verantwortung,« betont Bundespräsident a. D. Joachim Gauck. In einem Kurzvortrag wird er seine These erläutern und die Herausforderungen und Verpflichtungen in Bezug auf Freiheit und Verantwortung mit jungen Augsburger*innen diskutieren. Die Moderation übernimmt Sammy Khamis (BR, Kurt Magnus Preis 2017). Musikalisch wird die Veranstaltung von der Sängerin Hanna Sikasa begleitet.

Veranstalter Friedensbüro Grußwort Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl Kurzvortrag Joachim Gauck Podiumsgespräch Joachim Gauck mit jungen Augsburger*innen

(c) J. Denzel, S. Kugler
KÖRPERWELTEN Museum in Heidelberg - Anatomie des Glücks
Dem Glück auf der Spur - Die große Liebe, ein sorgenfreies Leben, wahre Freundschaft ... Alle Menschen streben nach Glück. Aber wo wohnt das Glück? Warum können wir nicht genug davon bekommen? Und warum können wir uns das Glück nicht für immer bewahren?


Diesen und anderen Fragen zum Thema Glück wird das neue KÖRPERWELTEN Museum im Alten
Hallenbad ab Ende September 2017 nachgehen. Es widmet sich damit nicht nur der Anatomie des Menschen, seinen Organfunktionen sowie Fragen rund um das Thema Gesundheit, sondern auch der Anatomie seines Glücks.

Ziel der KÖRPERWELTEN ist es, dem Besucher die wunderbare Komplexität des menschlichen Körpers lebensnah aufzuzeigen und somit seine Achtsamkeit für den eigenen Körper in allen Lebenslagen und - phasen zu sensibilisieren.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

On track to happiness! - Whether it`s great love, a carefree life or true friendship … we encounter happiness in various ways, but still never quite by accident.

When do we feel happiness?
What happens to our body?
Why can`t we keep it forever?

Plastinator Dr. Gunther von Hagens and curator Dr. Angelina Whalley pursue these and other questions in the newly designed BODY WORLDS Museum at the “Altes Hallenbad” in Heidelberg.

The permanent exhibition is not only devoted to human anatomy, its organ functions and questions about health, but also the Anatomy of Happiness.
Around 200 unique exhibits and accompanying interactive stations, where YOU can get on track to your happiness, reveal the wonderful complexity of your inner body and will inspire your sensibility to your own body and happiness.

Letzter Einlass 17:00 Uhr
Was Ihr Wollt - Komödie von William Shakespeare
Es rauscht das Meer, es brennt die Sonne und der Wein fließt in Strömen: Süßes Leben in Illyrien. - Bis ein schweres Unwetter die sommerliche Ruhe stört und nicht nur das Meer in Wallungen bringt.
In letzter Minute kann die junge Viola aus einem sinkenden Schiff gerettet werden. Im fremden Land gestrandet, tritt sie in die Dienste des unglücklich verliebten Herzogs Orsino. Verkleidet als Cesario wird sie sein Diener und Botschafter seiner Liebe. Olivia heißt dessen Angebetete, die trauernd der Welt entsagt hat. Als Cesario mit der Liebesbotschaft des Herzogs vor ihr steht, ist es um sie geschehen, es erwachen ihre Geister, ihr Herz öffnet sich und das Chaos nimmt seinen Lauf. Olivia liebt Cesario liebt Orsino liebt Olivia. Malvolio, in Haushalt Olivias angestellt, ist ebenso in sie vernarrt. Auch die anderen Hausangestellten und Bewohner Illyriens haben ihre Begierden und feuern die Wirrungen genussvoll an. So lieben alle kreuz und quer, jeder den Falschen, der ihm als der Richtige erscheint. Die Paare, die wirklich füreinander bestimmt sind, müssen zueinander finden. Nach drei Hochzeiten ist die Ordnung in Illyrien wieder hergestellt und das Unwetter legt sich.

“Was ihr wollt” ist William Shakespeares wunderleicht-poetische Verwechslungskomödie, ein Stück Welttheater über die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der Liebe.

Inszenierung: Andreas Flick
Bühne und Kostüme: Stefan A. Schulz

Einlass 18.30 Uhr
Hafenrundfahrt XXL 2019 - Das Original - 2-stündige Tour durch den Hamburger Hafen
Eine 2-stündige intensive Barkassenfahrt durch den Hamburger Hafen. Gegenüber der einstündigen Rundfahrt zeigen wir unseren Gästen die wahre Grösse des Hamburger Hafens. Sie werden erstaunt sein!

Durch die Wendigkeit der kleinen Barkassen bekommt man einen wirklich guten Überblick über die Struktur und Leistungsfähigkeit der Handelsmetropole Hamburg. Es entstehen ständig neue Schiffstypen, deren speziellen Zweck ein „Binnenländer“ ohne die ausführlichen Erklärungen des „He lücht“ an Bord gar nicht erkennen könnte.

Industriezentren wachsen enorm schnell im Hafenerweiterungsgebiet, Hafenbecken und Kaianlagen werden neu angelegt oder verändert. Wohnungen, bzw. neue Stadtgebiete wachsen ständig am Elbufer.

Über die Umschlagszahlen, Bauvorhaben, Hafenerweiterung und Modernisierung der Werften und Schiffstypen muss sich auch der Schiffsführer einer Barkasse immer wieder neu informieren und sein Wissen an seine Fahrgäste weitergeben.

Wir sind der Meinung, dass in einem Hamburg-Programm diese besondere Hafenrundfahrt mit den Barkassen nicht fehlen darf.

(Die genaue Route richtet sich immer nach der Tagesaktualität und nur bei günstigem Wasserstand kann auch die historische Speicherstadt kann daher nicht)

Bitte beachten Sie, dass unsere Schiffe nicht barrierefrei sind.


IHRE Schiffsvermietung
BARKASSEN-MEYER Touristik GmbH & Co.KG

Bitte vor Fahrtantritt melden im Ticketshop Eingang Überseebrücke
Das Käthchen und der Hochstapler vom Stettenfels - Ein Gesellschaftskrimi – nach einer wahren Begebenheit
Spätsommer auf Burg Stettenfels im Jahr 1911:
Eine illustre Gesellschaft der Untergruppenbacher und Heilbronner Prominenz trifft sich zu einem dreitägigen Wein- und Kulturfest auf Burg Stettenfels. Als Höhepunkt soll „Das Käthchen von Heilbronn“ aufgeführt werden. Unter die schillernden Gäste mischt sich auch ein geheimnisvoller Graf de Passy. Er verspricht dem Burgbesitzer Dr. Putsch die doppelte Kaufsumme für Stettenfels und hat bereits eine Schätzung in Auftrag gegeben. Seine Ausstrahlung betört nicht nur alle anwesenden Damen, sondern auch das 18jährige Käthchen, die Tochter des Burgverwalters. Vom ersten Blick an verfolgt sie den Grafen.

Am nächsten Tag sind beide spurlos verschwunden und ein Mord ist geschehen. Ist man einem Verbrecher aufgesessen?

Zum 10jährigen Jubiläum der Burgfestspiele Stettenfels haben wir nun die Freude, wieder ein Stück unserer Hausautorin Claudia Sontheimer-Binder zur Uraufführung bringen zu dürfen. Der mysteriöse Fall des Hochstaplers Marcel Graf de Passy hat zu jener Zeit die Untergruppenbacher Verwaltung und die Heilbronner Justiz einige Monate in Atem gehalten. Im Untergruppenbacher Gemeindearchiv sind zahlreiche Zeitungsartikel zu diesem Fall gesammelt.

Mit diesem Stück wollen die Burgfestspiele gerne eine Brücke schlagen zur gleichzeitig stattfindenden BUGA in Heilbronn, deren Partner wir sind.

Freuen Sie sich auf einen stimmungsvollen, lustigen und spannenden Abend mit unserem renommierten und bekannten Stettenfelser Schauspielensemble. Inszeniert wird der Abend von unserer langjährigen Regisseurin Ursula Simon.

Regie: Ursula Simon

Einlass: 19:30 Uhr
Führung zu den Wasserspielen
Diese einzigartige Führung bieten wir Ihnen alljährlich im Zeitraum 1. Mai bis 3. Oktober jeden Mittwoch, Sonn- und Feiertag. Denn nur an diesen Tagen kann man ein ganz besonderes Schauspiel erleben. Hunderte Besucher verfolgen dann gespannt wie sich das Wasser durch historische Leitungen im Parkensemble bewegt und an malerischen Stationen wie den Kaskaden vor dem Herkules, dem Steinhöfer Wasserfall, der Teufelsbrücke und dem Aquädukt zum Vorschein kommt. Während unserer Führung erhalten Sie exklusive Hintergrundinformationen und sind selbstverständlich rechtzeitig beim Finale der Wasserspiele, wenn eine über 50 Meter hohe Fontäne in den Himmel steigt.

Dauer: 2 Stunden

Treffpunkt: Besucherzentrum am Herkules

Die Wasserspiele sind ausschließlich zu Fuß erlebbar, da sie sich innerhalb des denkmalgeschützten Bergparks befinden. Für Menschen mit einer Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer sind die Wege leider nicht geeignet. Auch Kinderwagen können durch die Treppen nicht mitgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass es an der barocken Kaskadenanlage kein Treppengeländer gibt. Für die Teilnahme an dieser Führung empfehlen wir dringend festes Schuhwerk. Trittsicherheit und ein gewisses Maß an körperlicher Fitness sollten für die Teilnahme an der Führung zu den Wasserspielen vorhanden sein. Gäste mit Hund können – besonders zum Wohle des Tieres – an dieser Führung leider nicht teilnehmen.

Eventuell sind noch weitere Karten verfügbar, bitte kontaktieren Sie uns booking@kassel-marketing.de /0561-707707
Panzerballett
Kurz vor dem Stadtfest lassen wir es nochmal so richtig krachen! Gemeinsam mit der Bad Bevensen Marketing GmbH präsentieren wir Euch im Kurhaus das PANZERBALLETT!

Das deutsch-österreichische Kult-Quintett um den Jazz-Metal-Gitarristen, -Komponisten und-Arrangeur Jan Zehrfeld besteht heuer seit 15 Jahren.
In dieser Zeit hat sich bereits weltweit eine beachtliche Schar an "abgekrassten" Fans mit ganz verschiedenen musikalischen Vorlieben gebildet: Die Bandbreite reicht vom Rollkragen tragenden Jazz-Liebhaber über den promovierten Hornbrillen-Headbanger und den entzückt zappelnden Zeitzeugen Zappas
bis hin zum Mett leckenden Tech-Metaler. Aber auch ganz normale Leute, von 7 bis 70, darunter 10% Frauen, finden sich im Publikum.

Die mit etwas Übung durchaus tanzbaren Eigenkompositionen und Covers ("Verkrassungen") bekannter Stücke sind zu einem unverwechselbaren Markenzeichender Band geworden.
Die Musik ist virtuos, humorvoll, mathematisch konstruiert, organisch rekonstruiert; im Wechselbad aus Wucht und Luft werden komplexe Riffs und jazzige Improvisationen mit atemberaubender Präzision und Spielfreude vorgetragen, ganz nach dem Zehrfeld-Motto "Headbangen mit Köpfchen".

Das Fazit: 15 Jahre des Wilderns durch verschiedenste Musikszenen stampfte unter dem Motto "Warum einfach, wenn es schwer geht?" eine neue Nische in die Musikwelt, als Gegenentwurf zu Mainstream, Klischees und Mittelmaß.

Die Besetzung:
Jan Zehrfeld [g, comp/arr]
Josef Doblhofer [g]
Raphael Huber [sax]
Gerd Boelicke [b]
Christoph Huber [dr]

Einlass ab 19:30 Uhr
Flensburger Hofkultur 2019 - Fräulein Tüpfeltaubes Tagebuch (D)
Die 25. Flensburger Hofkultur steht vor der Tür! Auch zum Jubiläum kommen Musiker und Bands aus aller Welt, um dem Sommer 2019 in Flensburg eine ganz besondere Note zu verleihen. Die geschichtsträchtigen Höfe, deren Architektur und Geist an die Zeit erinnern, als dort noch Rum und Zucker gehandelt wurden, verwandeln sich in diesen vier Sommerwochen zur Bühne. Die Hofkultur bleibt sich treu und hält die Qualität hoch: die musikalische Bandbreite erstreckt sich über gediegenen Jazz, Gypsy Swing und Pop bis hin zu Weltmusik. Aber auch bissiges Kabarett mit Michael Tumbrinck, die Kinderhofkultur und die Flensburger Kurzfilme stehen dieses Jahr wieder auf dem Plan. Eröffnet wird die Hofkultur mit der 16-köpfigen Salsa-Bigband „Sol Naciente Orchestra“ im Hof des Schifffahrtsmuseums. Hier kommt das Flair Lateinamerikas in Form von Timba, Mambo und Salsa an die Förde. Die Hofkultur feiert schon seit 25 Jahren die kulturelle Diversität und lädt ihr Publikum auch weiterhin dazu ein. Gleich am zweiten Abend geht es musikalisch an den Nil: traditionelle koptisch-ägyptische Melodien bringt der Sänger Nasser Kilada mit seiner Band „Groove of the Nile“ aus Berlin mit. Und es gibt auch ein Wiederhören mit einer Künstlerin, die schon bei der ersten Hofkultur dabei war: Tine Bruhn. Die in Dänemark geborene und in Flensburg aufgewachsene Jazz-Sängerin begeistert damals wie heute durch ihre butterweiche Stimme. Das sind nur einige der Künstler*innen, die eingeladen wurden, auch aus der 25. Flensburger Hofkultur ein Fest der Vielfalt, der Buntheit und des Klangfarbenreichtums zu machen. Außerdem gibt es ein Überraschungskonzert zur 25. Hofkultur - Titel: 25 X 25 X 25 und einen Jubiläumswein. Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder eine urdeutsche Tugend pflegen zu dürfen: Gastfreundschaft.

Einlass ab 19 Uhr, Abendkasse ab 19:30 Uhr

Karten nur noch an der Abendkasse bzw. wenn Veranstaltung im Hof stattfindet
Freiburg Kultour: Gässle, Bächle und das Münster
Bei einem Rundgang durch die Altstadt zeigen wir Ihnen die berühmten „Freiburger Bächle“, die verwinkelten „Gässle“ und die bunten Rheinkieselmosaike.

Unsere Stadtführung bringt Sie zum Münsterplatz mit seinen Bürgerhäusern und Profanbauten, dem traditionellen Bauernmarkt und den zahlreichen Cafés und Beizen. Im Mittelpunkt steht die Besichtigung des Münsters als herausragendes Beispiel der mittelalterlichen Gotik.

Dauer: ca. 1,5 Std.
Treffpunkt: Rathausplatz


English

Alleys, Waterways and the Cathedral

On this stroll through the old part of town we will show you the main streets and squares in Freiburg, its brooklets („Bächle“) and alleyways with the colourful mosaics made of Rhine pebbles, the Cathedral Square (Münsterplatz) with its merchant town houses and secular buildings, the farmers’ market (in the mornings), and describe in detail Freiburg´s rich history. 
A tour of the Gothic cathedral is the highlight of the tour.



French

Ruelles, Ruisseaux et la Cathédrale

A l’occasion d’un tour de la vieille ville, vous découvrirez les rues et les places les plus intéressantes de Fribourg, en apprendrez d’avantage sur les petits ruisseaux, les ruelles aux multiples pavés de mosaiques colorés, la place de la cathédrale avec ses maisons bourgeoises et profanes, les marchés colorés (en matinée) ou encore l’ histoire de la ville. Le point d’orgue de cette visite sera bien entendu la visite de la cathédrale gothique avec ses innombrables trésors datant du moyen-âge.