Montag, 14.10.2019 um 10:00 Uhr
bis Donnerstag, 28.11.2019 um 22:00 Uhr

Kleines Theater Haar
Casinostraße 6
85540 Haar




19.9.2019 - Die Wellküren - Abendlandler

24.10.2019 - Unterbiberger Hofmusik - DAHOAM und RETOUR

28.11.2019 - Bruno Jonas - Nur mal angenommen...


Bereits zum dreizehnten Mal wird die Abo-Reihe SEELENART ZU GAST IM
KLEINEN THEATER HAAR im Herbst 2019 durchgeführt. Mit dem Reinerlös
werden Projekte von SeelenART unterstützt.

SeelenART steht für kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe psychisch kranker Menschen und realisiert seit vielen Jahren unter der Schirmherrschaft von Gerhard Polt und dem Bezirkstagspräsidenten Josef Mederer Kunst- und Kulturprojekte für und mit psychisch kranken Menschen. Viele Projekte von SeelenART wurden bereits durch Benefizauftritte namhafter Künstler wie z.B. Gerhard Polt, Dieter Hildebrandt, Bruno Jonas, die Biermösl Blosn, Willy Astor, die Wellküren und Helmut Schleich unterstützt.

18:30

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Wellküren - Abendlandler
Die selbsternannten Retter des Abendlandes sitzen jetzt im Reichstag. Versorgte Wut-Bürger haben sie da reingebrüllt. Und die Bayerische Staatsregierung verwandelt vorauseilend und aus panischer Angst vor dem drohenden Machtverlust die (Popu-)Liste der AFD in Realpolitik: Asylplan, Ankerzentren, Polizeiaufgabengesetz, Grenzpolizei, Kreuzerlass … Ja, geht’s noch blöder, Herr … ?

Die Wellküren, Gründerinnen der STUGIDA- Bewegung (Stubenmusik gegen die Idiotisierung des Abendlandes), verteidigen und feiern in ihrem Programm das freie Abendland und den Abend an sich. Mit bayerischem Dreigesang gegen stumpfe Einfalt.

Alles echt, kein Fake dabei! Und sogar ein Morgenlandler ist drin. Sie blasen den Leitkultur-Marsch, spielen Mozarts A-Dur Klaviersonate in G-Dur auf Hackbrett, Harfe und Gitarre, haben extra Bass- Ukulele gelernt für ihre Nina-Simone-Hommage „Mei Oida, der schaut auf mi“ im Stubenmusik- Format. Mit einer Tarantella vertreiben Sie Hermes, UPS und DHL aus ihrem Heimatort Oberschweinbach und ihr „Monilog“ fordert eindringlich „I wui endlich mei Ruah!“ von der monotonen Beschallung aus den Talkshow- und Facebook-Blasen. Sie analysieren „Die Hormonelle Demenz von Männern im Wechsel“ und bekennen überzeugt, dass auch der nicht mehr ganz so junge Mensch noch was empfinden kann.

Abendlandler ist besonders geeignet für Menschen, die auch wenn’s dunkel wird, den Humor nicht verlieren. Nach über 30 Jahren auf der Bühne sind die drei Schwestern darin wahre Expertinnen geworden.

Einlass: 19 Uhr
Die Wellküren - Ersatztermin für 29. Mai 2020
Ersatztermin für 29. Mai 2020! - Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten Ihre Gültigkeit!

"Abendlander" - Obacht! Deutsche Leid-Kultur!
Die drei Wellküren, Moni, Burgi und Bärbi Well, Gründerinnen der STUGIDA-Bewegung (Stubenmusik gegen die Idiotisierung des Abendlandes) kämpfen mit bayerischem Dreigesang gegen stumpfe Einfalt. "Abendlandler" ist besonders geeignet für Menschen, die – auch wenn’s dunkel wird – den Humor nicht verlieren. Nach über 30 Jahren auf der Bühne sind die drei Schwestern darin wahre Expertinnen geworden.

Eintritt: 29 € inkl. Distelhäuser Getränke
Einlass und Bewirtung ab 19 Uhr

Einlass ab 19 Uhr, Preis inkl. Distelhäuser Getränke

Tauberbischofsheim

29.05.2020
20:00 Uhr
Die Wellküren mit Andreas Rebers - Die Bergpredigt
„Was nützt das Dach über dem Kopf, wenn ein unzufriedenes Weib darunter haust?“
So lesen wir es der heiligen Schrift.

Reverend Rebers ist ein emsiger Arbeiter im Pointenberg des Herrn und er bringt frohe Kunde und Freude zu den Menschen. Dieses Mal werden auch die „Wellküren“ an seinem Gottesdienst teilnehmen, um Buße zu tun und um ihrem zänkischen Treiben vor der Gemeinde zu entsagen. Denn sie wissen um ihren Ungehorsam und Vergebung erfahren nur die Einsichtigen. Ob denn diese Einsichtig auch wirklich „nachhaltig“ ist, wird sich zeigen, denn diese Schwestern sind gut gerüstet.

Von der Vertreibung aus dem Paradies, bis zur hormonellen Demenz der alten weißen Männer, wird gesungen, gestritten und gebeichtet.

Kommet zuhauf, Psalter und Harfe wacht auf - Lasset den Lobgesang hören!

Der Gottesdienst findet bei jedem Wetter statt. Demnächst auch in ihrer Gemeinde. Von einer Kollekte bitten wir abzusehen. Die Eintrittskarten gelten als Ablassbrief und sind bis zum jüngsten Gericht aufzubewahren.

Mit Burgi, Bärbi und Moni Well und Andreas Rebers

Einlass: 19:30 Uhr

Biberach

20.05.2020
20:00 Uhr