Samstag, 17.11.2018

Show ab 23,00 €
Varieté am Seepark 2018
17.11.2018 in Freiburg im Breisgau

Wow! Wundertüte

Wenn geschmeidige Artisten, zauberhafte Wesen, komische Gestalten und amüsante Plauderer mit fremdartigen Namen sich vor einem faszinierten Publikum im Scheinwerferlicht präsentieren, dann leert sich eine schillernde Wundertüte, prall gefüllt mit internationalem Entertainment und wir erleben: VARIETÉ. Dieses variantenreiche Bühnenereignis, dessen lange Tradition von alten Showhasen fortgeführt und von jungen Artisten immer wieder neu erfunden wird. Gezeigt werden jedes Jahr wieder fremde Gesichter, grandiose Leistungen von internationalen Akrobaten und eine neue Show, die nur eins bieten will: gute Unterhaltung mit dem Wow!-Effekt.

Also lassen Sie sich überraschen. Sie erleben Künstler aus Schweden, Ungarn, Deutschland und der Ukraine und einen Moderator, der sich der Varietétradition verpflichtet fühlt. Einer mit Auszeichnungen, Erfahrungen, mit Charme und verblüffenden Fähigkeiten.

Das ist Juno, der Moderator und rote Faden der Show. Ein Mann, der sich auf den glitzernden internationalen Showbühnen auskennt und dessen Auftritt auch immer wieder eine Verbeugung vor den großen Künstlern der 30er und 40er Jahre ist, der Blütezeit des klassischen Varietés. Und er ist bereit das Publikum an seinem Erfahrungsschatz teilhaben zu lassen. Historisches wird entstaubt, erklärt und mit feinem Humor und viel Einfühlungsvermögen präsentiert.

Die jungen Neuen, die Varietéverrückten aus den fremden Ländern, die an ihren heimischen Artistenschulen jahrelang gelernt und geübt haben, die werden wunderbar eingefügt und am roten Faden durch das Programm geführt. Und so entsteht ein neues unterhaltsames Programm aus aktuellen Darbietungen, schrägem Humor und trotzdem in der Tradition der guten alten Varietézeit.
Mit dabei sind

Cecilia Hedlund Schon mit zehn Jahren trainierte die Schwedin beim Ludvika Minicircus, bevor sie dann in der Ecole Nacional de Cirque in Montreal dank eines schwedischen Zirkus-Stipendiums ihre Ausbildungen vervollständigen konnte. Jetzt türmt sie Stühle aufeinander um dann halsbrecherische Handstände darauf zu zelebrieren.

Rainer Stanke Er ist etwas altmodisch, der Herr Stanke. Er bevorzugt nicht nur zu einer förmlichen Anrede, sondern er reinigt Teppiche immer noch auf die alte, längst vergessene Art: mit dem Teppichklopfer. Und da er das so herrlich engagiert und ungeschickt macht, dass sich nicht nur erfahrene Hausfrauen darüber amüsieren, ist er ein gern gesehener Gast nicht nur in den deutschen Varietés, sondern auch bei der Sportgala oder beim Plus Grand Cabaret du Monde, einer TV-Sendung aus Paris.

Viktoria Csordas Diese Ungarin kommt von der Sportartistik und bezaubert das Publikum mit einer tempogeladenen Darbietung mit dem Sprungseil. Ihr Lächeln lässt den Zuschauer glauben, dass die sportliche Leistung mit all den Tricks und Sprungkombinationen nur ein Kinderspiel wäre.

Tobias Gnacke Ein Tausendsassa auf der Bühne, irgendwo zwischen Kleinkunst, Parodie, Musik und Comedy. Einer, der völlig unkompliziert und ungeniert zwischen den Genres hin und her pendelt, Instrumente zum Klingen bringt, Puppen zum Sprechen und Zuschauer zum Lachen.

Duo Gulevatenko Ein junges Pärchen aus der Ukraine, ausgebildet an den Artistenschulen in Kiev und nun unterwegs um auch die Zuschauer im westlichen Europa zu faszinieren. Elena und Eduard zeigen grandiose Partnerakrobatik auf hohem Niveau. Mal auf den Brettern der Bühne, mal am Pole, der Stange für gymnastische Übungen. Nur dass hier Perfektion mit Charme und schwebende Leichtigkeit geboten wird.

Herzlich willkommen.
Musical ab 19,50 €
Lady Sunshine & Mister Moon - "Kann denn Schlager Sünde sein?"
17.11.2018 in Betzdorf

Die „gute, alte Zeit“ hat gerade erst begonnen!
Lady Sunshine & Mister Moon erschaffen mit ihren außergewöhnlichen Neuinterpretationen alter Schlager ein Stück heile Welt, in der man lachen, mitsingen und schwelgen darf, ganz ohne schlechtes Gewissen und Nebenwirkungen.
Die beiden „Multitalente erster Güte“ (Donaukurier Ingolstadt) Elisabeth Heller und Oliver Timpe entführen ihr Publikum nicht einfach nur in die goldene Ära deutschsprachiger Musik, sondern transportieren ein verloren geglaubtes Lebensgefühl in das neue Jahrtausend.
In ihrem aktuellen Programm „Kann denn Schlager Sünde sein…“ interpretieren die zwei Vollblutentertainer gemeinsam mit der „Guten Morgen Combo“ neben unvergessenen Ohrwürmern wie „Bel Ami“ und „Lili Marleen“, unsterbliche Gassenhauer wie „Capri Fischer“, „Oh Donna Clara“ oder „Auf der Reeperbahn“.
Ihre pointierte, kabarettreife Conference, schier unzählige Kostümwechsel und ihre liebevolle Art, aus jedem Lied etwas Besonderes zu machen, sind nur einige ihrer unverwechselbaren Markenzeichen.
Nach über 300 Konzerten im deutschsprachigen Raum und einer Vielzahl an Auftritten in Funk und Fernsehen anlässlich der Veröffentlichung ihres Debütalbums „In einer Nacht im Mai“, wandeln Lady Sunshine & Mister Moon auf ihrer aktuellen Tournee weiterhin in den Fußstapfen von Größen wie Peter Alexander oder Marlene Dietrich und beweisen, dass die Musik der 20er bis 60er Jahre fürwahr unsterblich ist.

Einlass: 19:00 Uhr
Musical ab 19,70 €
Minna- ein Leben in Braunschweig - Wiederaufnahme des Brunsviga-Musicals
17.11.2018 in Braunschweig

Anläßlich der 100. Wiederkehr der Absetzung des Braunschweiger Herzogs hin zum
Versuch, eine Demokratie zu etablieren, steht die Löwenstadt 2018 ganz im Zeichen des Projektes "Vom Herzogtum zum Freistaat – Braunschweigs Weg in die Demokratie".

Aus diesem Grunde hat sich die Brunsviga entschlossen, noch einmal das schon 2014 mit großem Erfolg auf die Bühne gebrachte Musical „MINNA- EIN LEBEN IN BRAUNSCHWEIG“ aufzuführen. Es ist der unvergessenen, aber für viele auch umstrittenen MINNA FASSHAUER gewidmet.

Sie erlebte die für die Löwenstadt so turbulente Zeit, als der Herzog abdanken musste, die Rote Fahne über dem Schloß wehte und die junge Demokratie im damaligen Freistaat nie richtig Fuß fasste und schließlich als eine der ersten deutschen Länder die Nazis an die Macht kommen ließen.
Minna Fasshauer ging in die Geschichte ein als erste Frau überhaupt in Deutschland, die ein Ministeramt übernehmen konnte.
Dieser großartigen Frau ist die neueste Brunsviga-Produktion gewidmet. Stationen aus ihrem Leben werden aufgezeigt und damit auch ein Kapitel Braunschweiger Geschichte aufgerollt, die zwar enorm spannend, aber heute im öffentlichen Bewusstsein fast in Vergessenheit geraten ist.
Und wie es sich für eine Musical-Revue gehört, wird auch die Musik nicht zu kurz kommen. Viele Meolodien von heute und damals werden erklingen (nur eben mit etwas aktualisierten Texten…) und auch Lieder aus der damals so starken Arbeiterbewegung werden in neuem Gewand zu hören sein.
Für die Titelrolle der Minna Fasshauer konnte die in Braunschweig wohlbekannte Kabarettistin, Schauspielerin und Sängerin Gisa Flake gewonnen werden, die --Zufall oder nicht- am gleichen Tag Geburtstag hat wie… Minna Fasshauer!

Buch und Regie: Uwe Flake

Regieassistenz: Henrike Dehmel

Musikalische Leitung: Geza Gal

Die Darsteller/innen:
Gisa Flake, Philipp Lind, Aida Göhnert, Stefanie Reisberg, Imke Probst, Petra Burgdorf, Thoams Brasser, Finn Reisberg

Die Band:
Michael Brünig, Geza Gal, Fritz Köster, Axel Uhde, Helge Preuß