Donnerstag, 17.01.2019

Tanzen ab 26,10 €
Magic of the Dance - Die Weltmeister kommen!
17.01.2019 in Thale / Harz

Die Bilanz der letzten Jahre ist einmalig: Weltweit hat diese Erfolgsproduktion mit über 3.000 Shows mehr als drei Millionen Fans begeistert. Zur Geschichte: Dublin im frühen 20. Jahrhundert. Irische Auswanderer befinden sich kurz vor dem Aufbruch in die ?Neue Welt? auf der Flucht vor der großen Hungersnot. Sie haben fast alles verloren: ihren Besitz, ihre Heimat, nicht aber ihre Musik, ihre Tänze und ihre Leidenschaft. Eine junge Frau und ein junger Mann verlieben sich während eines Abschiedsfestes und werden beim endgültigen Aufbruch getrennt. Auf der Suche nacheinander erleben die beiden aufregende Tanzabenteuer und versuchen, sich der irischen Dämonen zu entledigen, der Metapher für vergangenes Elend und Leid. Die Liebesgeschichte steht als Hoffnungsträger für ein neues Irland. Der Dämon symbolisiert die irische Hungersnot vergangener Zeiten, die Millionen Menschen das Leben gekostet hat. ?Magic of the Dance? ist ein außergewöhnliches Tanz-Spektakel, das in einem grandiosen Finale seinen Höhepunkt findet. Die Zuschauer können sich bereits jetzt auf ein im wahrsten Sinne des Wortes ?funkensprühendes Tanzereignis? freuen. Den Bogen zwischen der alten und der neuen Welt schlagen die New York Tap All Stars, die mit spektakulären Choreographien die traditionellen irischen Stepp-Elemente mit atemberaubenden amerikanischem Tap-Dance und Showeinlagen kombinieren. Bravorufe, donnernde Beifallsbekundungen mit Händen und Füßen sowie Standing Ovations sind der allabendliche Lohn auf der aktuellen Welttournee für die womöglich populärste irische Tanzshow der Gegenwart. In den vergangenen 13 Jahren begeisterte ?Magic of the Dance? die Zuschauer weltweit in 1.000 Städten, feierte in Dublin, London, Berlin, Paris, Moskau, Wien, Taipeh, Monte Carlo und Rio de Janeiro große Erfolge. Für die neue Welttournee konnten sogar frisch gekürte Weltmeister der letzten Irish-Dance-Weltmeisterschaft verpflichtet werden. Das Publikum erwartet die aktuelle neue Show mit neuen Kostümen, neuen Elementen, innovativer Choreografie und spektakulären Bühneneffekten.
Tennis ab 11,10 €
ATP Challenger Koblenz Open Tageskarte Donnerstag
17.01.2019 in Koblenz

Die Koblenz Open sind zu einem großen Projekt geworden. Wir haben in praktisch allen Bereichen einen großen Schritt gemacht. sagt ein sichtlich zufriedener Turnierdirektor Heiko Hampl. Das sieht auch Joanna Langhorne, die ATP Challenger Direktorin und sagt: Altogether a very, very professionally managed tournament and a very enjoyable week of tennis. Thank you to you and your team. Tennis wurde auch gespielt und zwar hochklassig, spannend, packend. Mit dem 25-jährigen Mats Moraing sollte derjenige sein erstes Challenger gewinnen, der mit einer Wildcard vom Veranstalter als letzter in das Hauptfeld rutschte, was alle Beteiligten sehr gefreut hat. Denn Mats ist nicht nur ein außergewöhnliches Turnier gelungen bei dem er ungebreakt blieb. Er hat sich hohe Sympathiewerte durch sein offenes, freundliches Auftreten gesichert. Das nahm auch DTB Präsident Ulrich Klaus wohlwollend zur Kenntnis. Mats ist mit seinem Auftreten sicher vorbildhaft für unseren Nachwuchs und zeigt, dass auch ein späterer Einstieg auf die Profitour von Erfolg gekrönt sein kann. Die Koblenz Open waren ein tolles Turnier mit großer Zuschauerkulisse. Ich hoffe, es bleibt dem Turnierkalender erhalten. 10.900 Tennisverrückte kamen dieses Jahr in die CGM Arena. Nach dem französischen Quimper (15.000) und dem japanischen Kobe (14.386) sind die Koblenz Open nach Zuschauerzahlen das drittgrößte Challenger Turnier weltweit mit 43.000 Euro Preisgeld und rangiert unter den top 15 aller Challenger. Aktuell gibt es 170. Mit dazu beigetragen haben auch die Leistungen der Lokalmatadoren Benjamin Hassan und Jan Choinski, die sensationelle Erstrundensiege über Ernests Gulbis und Tommy Robredo feierten und anschließend jeweils knapp in drei Sätzen verloren. Das macht Hampl Hoffnung auf eine weitere Steigerung für 2019. Es ist schön für uns, das zwei der besten deutschen Nachwuchsspieler aus der Region Koblenz kommen. Sie wurden in Vereinen des Verbands Rheinland und im Leistungszentrum auf der Karthause ausgebildet und gefördert. Da war es eine schöne Gelegeheit, dass sie etwas am Dienstag, dem Vereinstag des Verbands Rheinland, zurückgeben konnten. Die 1.800 Zuschauer haben ihr Kommen bestimmt nicht bereut und sorgten wieder für eine Gänsehaut Stimmung. Die dritte Auflage ist beschlossene Sache. Vom 14. bis 20. Januar finden die dritten Koblenz Open statt.
Tanzen ab 50,60 €
The Nutcracker Reloaded
17.01.2019 in Stuttgart

Die Story Die Neuinszenierung präsentiert uns den Nussknacker als Breakdance-Prinz, die kleine Clara wächst auf sich alleine gestellt auf einer Müllhalde auf, während ihre Eltern in fernen Gefilden betteln gehen und Clara einem kriminellen Organhändler in die Fittiche gerät. Sowohl klassische als moderne Helden und Bösewichte haben ihre ganz speziellen Auftritte: Dracula, Super Mario und Darth Vader haben hre besonderen Auftritte! Während des ganzen Stücks gibt es ausserdem einen Erzähler, der uns durchweg informiert über alles was man gewollt (oder ungewollt) über die Show wissen muss. Die Musik Breakdance, Hip-Hop und Ballett vermischen sich mit atemberaubenden visuellen Effekten und Zügen von Tchaikovskys beliebtesten Teilen der Partitur zu einer verrückten Geschichte, die unserer heutigen Realität erschreckend ähnelt. Die Tänzer vertiefen sich in einem Mix aus Musiktheater, R?n?B von Danny Saucedo, Tchaikovskyklassiker ? eigens eingespielt vom Tschechischen National Symphony Orchestra ? sowie Pop-und Electro-Songs der schwedischen Sängerin Anna Ternheim oder auch Künstlern wie Fredrik Wentzel und Mario Perez Amigo. Den Soundtrack zur Show kann hier online erwerben. Der Hintergrund ?Die Geschichte vom Nussknacker wird erst wirklich interessant, wenn man seinen eigenen Sinn einbringt. Mir hat dies die Möglichkeit eröffnet, die Geschichte von obdachlosen Kindern in Europa auf eine Weise zu erzählen, die gleichzeitig einfallsreich, beängstigend, lustig und verrückt ist. Ein modernes Märchen eben!? so Fredrik Rydman. ?Es dreht sich alles um die Sehnsucht eines Kindes wieder bei Ihren Eltern zu sein.? Die Show Die schillernde Bühneninszenierung wird von einem Video-Design mit 3-DProjektionen untermalt ? ein typisches Stilelement, das Rydman gekonnt auf der Bühne einsetzt. Mit viel Humor und absurden Situationen überrascht es immer wieder, garantiert Lacher und berührt das Publikum wie bei einer rasanten Achterbahnfahrt. THE NUTCRACKER RELOADED geht 2018 erstmalig auf große Tournee in Deutschland und Österreich. Uraufführung war Ende 2016 in Stockholm und es folgte eine 1-wöchige ausverkaufte Deutschlandpremiere n München 2017. Ab 5. Januar 2018 wird die neue Tanzsensation dann erstmalig in Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Wien zu sehen sein, im Sommer erneut in München.