Donnerstag, 18.10.2018

Freitag, 19.10.2018

Jazz & Blues ab 14,85 €
Kick Off zum Blues Shacks-Festival - Eric Noden & Joe Filisko und Nico Duportal
19.10.2018 in Hildesheim

Joe Filisko & Eric Noden – USA und Nico Duportal & His Rhythm Dudes - Frankreich
Kick Off zum Blues Shacks-Festival

Der Hammer, Joe Filisko und Eric Noden kommen wieder nach Hildesheim! Beide spielen seit Jahren weltweit auf angesagten Festivals und in namhaften Clubs. Ihre Musik basiert auf Blues- und Rootsongs von Sonny Terry, Daddy Stovepipe, Fred Mc Dowell und Gwen Foster. Auch in ihren eigenen Songs fühlen sie sich der Bluestradition verpflichtet.

Joe Filisko gilt als der führende Experte für traditionelle diatonische Harpstile und kennt die Spieltechniken und Musik der prägenden Spieler des Vor- und Nachkriegsblues wie kein Zweiter.
In 2001 bekam Joe den “Harmonica Player of the Year Award” von der SPAH Organization verliehen.

Eric Noden gibt dem Duo mit seiner Akustikgitarre und seiner rauen, unverwechselbaren Stimme den emotionalen Kick. Der aus Ohio stammende Gitarrist und Sänger begann bereits mit acht Jahren elektrische Gitarre zu spielen, fühlte sich aber schon bald zu akustischen Bluesern wie Reverend Gary Davis, Mississippi John Hurt oder Robert Johnson hingezogen.
Eric ist zudem ein hervorragender Sänger und schreibt seine eigenen Songs, die auch gerne mal über die üblichen drei Blues Akkorde hinausgehen.

Rockin’ Rhythm & Swingin’ Blues ist eine geeignete Beschreibung für die Musik von Nico Duportal. Er nimmt seine Inspiration aus den schwarzen Wurzeln des Rock'n'Roll, ebenso wie aus der angesagten afroamerikanischen Musik der 50er, mit dem frühen Rhythm'n Blues und Swing.
Seine Musik hat nur ein Ziel: Die Leute zum Tanzen zu bringen und sie im besten Sinne aufzumischen.

Für einige Jahre begleitete er große US- Stars der Szene, wie Lynwood Slim, Junior Watson, Roddy Jackson, R.J Misho, Mitch Woods, Wanda Jackson , Big Jay McNeely, Gizzelle oder Alex Vargas.

Wenn Sie einen echten Rock'n'Roll Daddy-O sehen wollen, Nico Duportal ist ihr Mann!

Tickets nur noch bei den Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse.

Samstag, 20.10.2018

Klassik-Konzert ab 19,15 €
Württembergische Philharmonie Reutlingen
20.10.2018 in Hildesheim

Württembergische Philharmonie Reutlingen
Dirigent: Fawzi Haimor
Solist: Christoph Soldan, Klavier

Felix Mendelssohn Bartholdy
- Hebriden-Ouvertüre
Robert Schumann
- Klavierkonzert a-Moll op. 54
Ludwig van Beethoven
- Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Die Württembergische Philharmonie Reutlingen hat sich seit ihrer Gründung 1945 längst einen Platz auf internationalem Parkett erspielt. Das Orchester nimmt Aufgaben eines Landesorchesters von Baden-Württemberg wahr und repräsentierte beispielsweise bei einer knapp dreiwöchigen Japan-Tournee 2006 das Kulturleben des Bundeslandes als offizieller Botschafter. Aber auch zahlreiche weitere Konzertreisen trugen zum internationalen Renommee bei: Diese führten das Orchester mehrfach nach Spanien, Italien, Österreich, Ungarn oder in die Schweiz, wo es mit Künstlern wie Lang Lang, Edita Gruberova, José Carreras, Ruggero Raimondi, Vesselina Kasarova, Neil Shicoff, Peter Seiffert, Agnes Baltsa, Thomas Hampson oder Ramón Vargas konzertierte. Dabei ist die WPR in den renommiertesten Sälen zu erleben, spielte im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins ebenso wie in der Berliner und Kölner Philharmonie, dem Concertgebouw Amsterdam, dem Großen Festspielhaus Salzburg, dem Festspielhaus Baden-Baden oder der Tonhalle Zürich, den großen Sälen in Tokyo, Mailand, Luzern, Genf oder Bern.
Das Orchester war und ist zudem Gast bei renommierten Festivals wie z.B. den Rotterdamer Opernfestspielen, den Gustav-Mahler-Musikwochen in Toblach und Brixen, dem Ravello-Festival, dem Beethoven-Festival in Warschau, dem Bodensee-Festival, dem Choriner Musiksommer, den Herbstlichen Musiktagen Bad Urach, den Audi-Sommerkonzerten oder beim Internationalen Festival „Rossini in Wildbad“.
Zahlreiche CD- und Rundfunkaufnahmen dokumentieren die künstlerische Arbeit des Orchesters, darunter auch Weltersteinspielungen.
Mit Beginn der Spielzeit 2017/18 hat der Amerikaner Fawzi Haimor das Amt des WPR-Chefdirigenten übernommen.

Der Pianist Christoph Soldan war bereits mehrfach in Hildesheim zu Gast. Er studierte bei Prof. Eliza Hansen und Christoph Eschenbach an der Hamburger Musikhochschule. Der Durchbruch zu einer regen, internationalen Konzerttätigkeit gelang durch eine gemeinsame Tournee mit Leonard Bernstein im Sommer 1989. Der weltberühmte Dirigent äußerte sich über Christoph Soldan: „Ich bin beeindruckt von der seelischen Größe dieses jungen Musikers.“ Seitdem hat Soldan innerhalb zahlreicher Tourneen mit namhaften Orchestern in ganz Europa konzertiert. Tournee mit Klavierabenden im Oktober 1997 in Mexico und weiteren Ländern Mittelamerikas. Im August 1998 Debut in Salzburg und im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, im Mai 1999 im Leipziger Gewandhaus. Im März 2000 drei Klavierabende in Japan. Rundfunk- und Fernsehproduktionen beim Hessischen Rundfunk, dem Deutschlandfunk, bei SWR, ORF und ZDF. Der Bayerische Rundfunk zeichnete seinen Klavierabend in der Münchner Residenz im Oktober 1998 und sein Konzert in den Musiktagen Bad Brückenau im Mai 1999 live auf. Weitere Live- Mitschnitte bei Radio Bremen und dem Bayerischen Rundfunk im Sommer 2002. Von 1996 bis 2006 spielte Christoph Soldan sämtliche Klavierkonzerte Mozarts zusammen mit der Cappella Istropolitana, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim und der Schlesischen Kammerphilharmonie Kattowitz ein.

Sonntag, 21.10.2018

Donnerstag, 25.10.2018

Freitag, 26.10.2018