Sonntag, 21.01.2018

andere
Gerths Bagaasch
21.01.2018 in Bremerhaven

Gerths Bagaasch – Grothe Tiden (2018)

Die Band Gerths Bagaasch legte mit ihrer CD … Gerths Bagaasch - speelt Groth (2014) eine Sammlung vertonter Gedichte des Dithmarscher Dichters Klaus Groth (1819 – 1899) in Plattdeutscher Sprache vor. Für dieses CD-Projekt hatten sich Ingo Beck, Lars Hierath, Nils Wandrey und Gerth Schmidt zusammengefunden. Ausgangspunkt waren plattdeutsche Gedichte von Klaus Groth aus dessen Gedichtband Quickborn. Gerth Schmidt hat über die letzten Jahre immer wieder Gedichte Groths vertont. Im Frühjahr 2014 kam die Idee auf, einige dieser Lieder auf CD aufzunehmen.
Im Alligator Farm Studio von Nils Wandrey entstanden die Aufnahmen. Nils Wandrey arrangierte die Songs, nahm die Musik auf und mixte die CD. Auf der CD spielt Nils Wandrey auch die meisten Instrumente. Ingo Beck spielt die Tasteninstrumente, Lars Hierath Saxophon und Querflöte; Sänger des Bandprojektes ist Gerth Schmidt und spielt hier und da Gitarre.
Die Band setzt die Gedichte mit Stilmitteln aus dem Rock, des Jazz, der Folkmusik und auch mit bluesigen Sounds um.
Für die Vorstellung der ersten CD im Storms Soeben in der THEO in Lehe im November 2014 fand sich eine erste Live-Band zusammen. Die jetzige feste Formation der BAGAASCH gibt es seit Frühjahr 2015.
Zurzeit produziert die Band ihre zweite CD mit 14 neuen selbstkomponierten Titeln auf Platt (auch wieder allesamt nach Gedichten von Klaus Groh) und einem englischsprachigen Song nach einem Gedicht von Edgar Alan Poe. Die Aufnahmen entstehen wiederum im Alligator Farm Studio von Nils Wandrey, der auch wieder der Tontechniker für die CD ist und die Mischung der CD vornimmt.
Die CD wird Gerths Bagaasch – Grothe Tiden heißen und mit dem Konzert am 21. Januar 2018 im TIF veröffentlicht.
An dem Abend werden dann neben den Songs der neuen CD auch die Songs der ersten CD (zum Teil in verändertem Arrangement) vorgestellt.
Die Band:
Gerth Schmidt – Gesang
Lars Hierath - Saxophon und Querflöte
Dario Beck - Gitarre und Ukulele
Nils Wandrey - Gitarre
Ingo Beck - Keyboards und Akkordeon
Stephan Hübler - Bass
Olaf Satzer - Schlagzeug

Montag, 22.01.2018

Dienstag, 23.01.2018

Mittwoch, 24.01.2018

Donnerstag, 25.01.2018

Comedy
Roberto Capitoni
25.01.2018 in Bremerhaven

Italiener schlafen nackt
– manchmal auch in Socken

Die besten Geschichten schreibt das Leben. Mit vollen Händen schöpft Roberto Capitoni in seinem neuen Stand-up Comedy-Programm aus diesem Fundus. Das halbitalienische deutsch-schwäbische Energiebündel stellt sich dabei rückblickend, die ein oder andere Frage: Wie war das Leben mit einem italienischen Vater in einer verschlafenen Kleinstadt ohne Handy oder Fernsehen in S/W und mit nur 3 TV-Programmen? Wie überlebte man Zelten in freier Wildbahn ohne Helikopter-Eltern, die einen auf Schritt und Tritt überwachen? War früher wirklich alles besser oder redet man sich die Erinnerungen nur schön? Das Gefühls-Chaos und die daraus entstehenden Gemütsschwankungen machen es ihm im Alltag nicht einfach.
Dass seine Pubertäts-Testosteron-Tochter mittlerweile im schwierigsten Alter steckt und er dabei an seine eigene Jugend zurückdenkt, beflügelt nicht nur seine Mimik, sondern auch seine Fantasie. Wenn dann auch noch der erste Freund nach Hause kommt, läuten bei Roberto die Alarmglocken, denn "Italienerinnen küsst man nicht!".
Und genau dann stellt sich die Frage: Warum schlafen Italiener nackt… aber manchmal auch in Socken? Darüber hinaus werden noch viele Geheimnisse gelüftet... sind Italiener wirklich die besten Liebhaber? Besteht da am Ende sogar ein Zusammenhang?
Nicht zuletzt wird bei seiner neuen Show die Frage geklärt: Wo, wann und vor allem wen hat Roberto zum ersten Mal geküsst?
Und überhaupt: Wo bleibt die Liebe, wenn sich deutsche Pünktlichkeit, schwäbische Haarspalterei und italienische Leidenschaft in Personalunion vereinen?
Wenn Roberto überhaupt nicht mehr weiter weiß, gibt es dann noch seinen sizilianischen Onkel Luigi, der ihm immer mit Rat und Tat zur Seite steht - ob er will oder nicht! Denn Luigis Hilfe ablehnen und ihn verärgern heißt "Ich mach dir Betonschuhe".
Dies und vieles mehr gibt es in seinem neuen Comedy Kracher Programm „Italiener schlafen nackt - manchmal auch in Socken“, wie immer in 4D: Sehen, Hören, Fühlen, Lachen!