Sonntag, 21.01.2018

Samstag, 27.01.2018

Mittwoch, 31.01.2018

Samstag, 03.02.2018

Mittwoch, 07.02.2018

Samstag, 10.02.2018

Dienstag, 13.02.2018

Kinderveranstaltung
Kinder- und Jugendtheatertage 2018: Nightcalls // James & Priscilla
13.02.2018 in Braunschweig

Eine Frage gibt es, die taucht ein paar Jahre vor der Pubertät plötzlich auf und lässt einen dann lange nicht los, manche auch gar nicht mehr. Kinder denken sich, dass sie schon bald dahinter kommen, was das bedeuten soll, Jugendliche, dass sie es jetzt wissen, junge Erwachsene, dass sie das gar nicht mehr wissen wollen und viele Ältere ahnen, dass sie es wohl nicht herausfinden, was es eigentlich bedeutet: Seid ihr zwei zusammen?



Mit Nightcalls stellen James & Priscilla ein Pärchen auf die Bühne, dem eigentlich egal ist, dass es eins ist, sie sind einfach die Schöne und Biest und schon immer zusammen. Aber drei Gestalten, die sie bei einem ihrer nächtlichen Garteneinbrüche ertappen, ein Schrank, ein Sessel und ein Herd, wollen unbedingt wissen, wie das so ist, zusammen sein. Und das Pärchen merkt, dass es in Konfrontation mit diesen coolen Kids es auf einmal merkwürdig findet, den ganzen Tag zusammen in Baumärkten und selbstgebauten Übungscamps zu verbringen. Das sieht die Schöne zumindest so und hängt von da an viel lieber im Schloss der Möbel rum, während das Biest die Welt nicht mehr versteht und allein durch die Gärten zieht.



Zwölf Popsongs der letzten Jahre führen die Figuren durch den Abend und geben den Möbeln an ihren eingebauten Instrumenten und dem Pärchen an Gitarre und Bass ihre Einsätze. Das Ergebnis kann Pop-Oper genannt werden, minimalistisches Bildertheater oder abstraktes Live-Hörspiel.



 



Eine Produktion von James & Priscilla in Kooperation mit theaterSCHLACHTHOF Bremen und cobratheater.cobra. | Mitwirkende: Mila Dargies, Janis Fisch, Karoline Kähler, Clara Minckwitz, Felix Scheer, Aishe Spalthoff, Jasper Tibbe | Bühnenbild / Instrumente: Stefan Gottwill | Sounddesign: Nicolas Schneider



 



(Fotograf: Tim Klausing)



 



Eintritt 15 Euro / ermäßigt 5 Euro / Gruppen ab 10 Kinder oder Jugendlichen 3 Euro


Mittwoch, 14.02.2018

Kinderveranstaltung
Kinder- und Jugendtheatertage 2018: Nightcalls // James & Priscilla
14.02.2018 in Braunschweig

Eine Frage gibt es, die taucht ein paar Jahre vor der Pubertät plötzlich auf und lässt einen dann lange nicht los, manche auch gar nicht mehr. Kinder denken sich, dass sie schon bald dahinter kommen, was das bedeuten soll, Jugendliche, dass sie es jetzt wissen, junge Erwachsene, dass sie das gar nicht mehr wissen wollen und viele Ältere ahnen, dass sie es wohl nicht herausfinden, was es eigentlich bedeutet: Seid ihr zwei zusammen?



Mit Nightcalls stellen James & Priscilla ein Pärchen auf die Bühne, dem eigentlich egal ist, dass es eins ist, sie sind einfach die Schöne und Biest und schon immer zusammen. Aber drei Gestalten, die sie bei einem ihrer nächtlichen Garteneinbrüche ertappen, ein Schrank, ein Sessel und ein Herd, wollen unbedingt wissen, wie das so ist, zusammen sein. Und das Pärchen merkt, dass es in Konfrontation mit diesen coolen Kids es auf einmal merkwürdig findet, den ganzen Tag zusammen in Baumärkten und selbstgebauten Übungscamps zu verbringen. Das sieht die Schöne zumindest so und hängt von da an viel lieber im Schloss der Möbel rum, während das Biest die Welt nicht mehr versteht und allein durch die Gärten zieht.



Zwölf Popsongs der letzten Jahre führen die Figuren durch den Abend und geben den Möbeln an ihren eingebauten Instrumenten und dem Pärchen an Gitarre und Bass ihre Einsätze. Das Ergebnis kann Pop-Oper genannt werden, minimalistisches Bildertheater oder abstraktes Live-Hörspiel.



 



Eine Produktion von James & Priscilla in Kooperation mit theaterSCHLACHTHOF Bremen und cobratheater.cobra. | Mitwirkende: Mila Dargies, Janis Fisch, Karoline Kähler, Clara Minckwitz, Felix Scheer, Aishe Spalthoff, Jasper Tibbe | Bühnenbild / Instrumente: Stefan Gottwill | Sounddesign: Nicolas Schneider



 



(Fotograf: Tim Klausing)



 



Eintritt 15 Euro / ermäßigt 5 Euro / Gruppen ab 10 Kinder oder Jugendlichen 3 Euro


Donnerstag, 15.02.2018

Kinderveranstaltung
Kinder- und Jugendtheatertage 2018: Pffhhh... Ein Gummi-Schlauchspiel
15.02.2018 in Braunschweig

Fahrradschlauch-Schnecken, Reifen-Möbel, Luftpumpen-Küsse und mittendrin eine Tänzerin, die sich bewegt als wäre sie aus Gummi! Scheinbar knochenlos und recht biegsam treibt das Gummi-Mädchen durch ihre eigene Welt. Dort lässt sich alles verdrehen, zusammenquetschen, aufpusten und formen. Es quietscht, es knarzt und pfeift. Pffhhh... Die Choreografin und Tänzerin Barbara Fuchs verdreht mit Vorliebe gewohnte Sichten auf Objekte und ihre Materialität. Mit Hang zur Anarchie, mit großer Lust am Absurden und stets mit Humor widmet sie sich in ihrer künstlerischen Auseinandersetzung auch den kleinsten Zuschauern. Gemeinsam mit dem Komponisten Jörg Ritzenhoff entwickelt sie mit Pffhhh… ein Solo, in dem nicht nur Gummi in etlichen Erscheinungsformen, sondern auch die Tänzerin Odile Foehl auf ihr Elastik-Potential überprüft wird. Das tanzfuchs-Team haucht Fahrradschläuchen und Gummi-Reifen neues Leben ein, kreiert andere Erfahrungsräume jenseits des Bekannten und verwandelt die Dinge in Wegbegleiter der Tänzerin. Alles ist wandel- und veränderbar, aber nie von Dauer.



 



Eine Prouktion von tanzfuchs in Koproduktion mit dem tanzhaus nrw | Künstlerische Leitung/Bühne/Licht: Barbara Fuchs | Performance: Odile Foehl | Musik: Jörg Ritzenhoff | Choreografische Assistenz: Emily Welther | Kostüme: Sabine Kreiter



 



(Foto: MEYER ORIGINALS)



 



Eintritt 15 Euro / ermäßigt 5 Euro / Gruppen ab 10 Kindern oder Jugendlichen 3 Euro


Kinderveranstaltung
Kinder- und Jugendtheatertage 2018: Pffhhh... Ein Gummi-Schlauchspiel
15.02.2018 in Braunschweig

Fahrradschlauch-Schnecken, Reifen-Möbel, Luftpumpen-Küsse und mittendrin eine Tänzerin, die sich bewegt als wäre sie aus Gummi! Scheinbar knochenlos und recht biegsam treibt das Gummi-Mädchen durch ihre eigene Welt. Dort lässt sich alles verdrehen, zusammenquetschen, aufpusten und formen. Es quietscht, es knarzt und pfeift. Pffhhh... Die Choreografin und Tänzerin Barbara Fuchs verdreht mit Vorliebe gewohnte Sichten auf Objekte und ihre Materialität. Mit Hang zur Anarchie, mit großer Lust am Absurden und stets mit Humor widmet sie sich in ihrer künstlerischen Auseinandersetzung auch den kleinsten Zuschauern. Gemeinsam mit dem Komponisten Jörg Ritzenhoff entwickelt sie mit Pffhhh… ein Solo, in dem nicht nur Gummi in etlichen Erscheinungsformen, sondern auch die Tänzerin Odile Foehl auf ihr Elastik-Potential überprüft wird. Das tanzfuchs-Team haucht Fahrradschläuchen und Gummi-Reifen neues Leben ein, kreiert andere Erfahrungsräume jenseits des Bekannten und verwandelt die Dinge in Wegbegleiter der Tänzerin. Alles ist wandel- und veränderbar, aber nie von Dauer.



 



Eine Prouktion von tanzfuchs in Koproduktion mit dem tanzhaus nrw | Künstlerische Leitung/Bühne/Licht: Barbara Fuchs | Performance: Odile Foehl | Musik: Jörg Ritzenhoff | Choreografische Assistenz: Emily Welther | Kostüme: Sabine Kreiter



 



(Foto: MEYER ORIGINALS)



 



Eintritt 15 Euro / ermäßigt 5 Euro / Gruppen ab 10 Kindern oder Jugendlichen 3 Euro