Sonntag, 21.01.2018

Mittwoch, 24.01.2018

Comedy
DER GROSSE LORIOT ABEND - mit dem Programm: Ein Klavier! Ein Klavier!
24.01.2018 in Hannover

Die besten musikalischen und szenischen Sketche

DER GROSSE LORIOT ABEND
Ensemble und Orchester der Kammeroper Köln


Victor von Bülow, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Loriot, genauer Beobachter des Alltags, hat Humorgeschichte geschrieben und viele unverwüstliche, witzige Kostbarkeiten hinterlassen.
Einige der lustigsten musikalischen und szenischen Sketche - auch aus dem Fernsehen und Kino bekannt – präsentiert die renommierte Kammeroper Köln mit großem Ensemble und Orchester an diesem pointenreichen Loriot-Abend.

Aber die Ente bleibt draußen!
Die Auswahl an skurrilen und verrückten Einfällen ist vielfältig: Da ist das legendäre Frühstücksei, das dann musikalisch in dem Gassenhauer „Mein Papagei frisst keine harten Eier“ eskaliert.
Die berühmte Ente, die Herr Müller-Lüdenscheidt in der Badewanne zu Wasser lässt, der sprechende Hund, Liebe im Büro und die Eheberatung – es wird nichts ausgelassen und mit dem Loriot´schen Jodeldiplom erster Güte garnieren die Gesangseinlagen immer wieder die witzigen Szenen.

„Mein Thema ist die Kommunikation“, sagte der kürzlich verstorbene Loriot, „das Missverständnis zwischen zwei Menschen. Kommunikationsgestörte interessieren mich am meisten. Alles, was ich als komisch empfinde, entsteht aus der zerbröselten Kommunikation, aus dem Aneinander-vorbei-Reden.“

Loriot ist und bleibt der große Meister des Alltagshumors, der so einfach daherkommt und so schwer zu machen ist und nur ein hintergründig-humorvolles Genie wie Loriot zu Wege bringen kann.

Die Kammeroper Köln präsentiert mit großem Ensemble diesen Loriot-Abend und das Publikum lacht sich so schief wie das Bild von Botticellis Venus mit Knollennase, das auf der Bühne über dem Loriot-Sofa hängt.


Kritiken:

„Der Kammeroper Köln ist ein rundum unterhaltsamer Loriot-Abend der bekannten Sketche gelungen. Das Publikum lachte sich schief.“ (Kölner Stadtanzeiger)

Einlass 19:00 Uhr
Comedy
DIE KOMISCHE NACHT - Der Comedy-Marathon in Hannover
24.01.2018 in Hannover

Eine Nacht, lockere Atmosphäre, ein kühles Getränk und dazu beste Unterhaltung von namhaften Comedians und Entertainern: Die komische Nacht ist das besondere Comedy-Event, das mittlerweile fast überall in Deutschland stattfindet.

Wenn des Nachts aus den Bars, Cafés und Restaurants schallendes Gelächter dringt, dann ist es wieder so weit. Dann hat sich die Stadt in ein Schlaraffenland für Freunde des guten Humors verwandelt, denn dann hat die komische Nacht begonnen. Das Konzept dieser Veranstaltungsreihe ist einfach wie genial. In fünf verschiedenen Lokalitäten in der ganzen Stadt verteilt treten fünf Comedians jeweils 25 Minuten lang auf. Und das beste: Man muss nicht von einem Ort zum andern hetzten, um nichts zu verpassen, denn die Künstler wechseln nach jedem Auftritt die Location, sodass jeder in den Genuss ihres Programms kommen kann. Neben Spaßvögeln wie Johannes Flöck, Keirut Wenzel oder Luke Mockridge, die regelmäßig in gängigen Formaten wie dem Quatsch Comedy Club oder Night Wash zu Gast sind, betreten jedoch auch Zauberer und andere Unterhaltungskünstler die Bühne und so bietet jede komische Nacht ein buntes, abwechslungsreiches Programm.

Die komische Nacht ist ein wahrer Comedy-Marathon und immer mehr Städte machen mit. Trainieren Sie schon mal ihre Lachmuskeln und machen Sie sich bereit für einen Abend voller Spaß und unterhaltsamen Live-Shows!

Einlass ab ca. 18:00 Uhr

Donnerstag, 25.01.2018

Freitag, 26.01.2018

Kabarett
Monika Blankenberg - Altern ist nichts für Feiglinge Vol. II
26.01.2018 in Hannover

Nach dem großen Erfolg von "Altern ist nichts für Feiglinge" geht es endlich weiter.
Es wurde aber auch höchste Zeit für eine Fortsetzung.
"Altern ist nichts für Feiglinge Vol. II" ist eine weitere blitzgescheite und amüsante Gesellschaftssatire.


WAuch in diesem Programm wird mit viel Humor aufgeräumt mit Diskriminierungen und Vorbehalten. Monika Blankenberg, selbst mitten drin im schönsten Alterungsprozess, hat sich wieder auf die Suche gemacht und weitere Haare in der Gesellschaftssuppe gefunden.
Und die müssen weg, werden mit Leidenschaft seziert. Vorsicht? Nachsicht? Rücksicht? Pah! Wie oft durchleben wir stürmische Zeiten? Wie oft war und ist unser Lebensweg mit Steinen gepflastert? Na und! Wir leben immer noch!
Wie lebt es sich zwischen "zu jung" und "zu alt"? Wo findet sich noch ein ruhiges Plätzchen in einer Gesellschaft in der alles und jeder aussortiert, abgeschrieben, ausgeblendet und abserviert wird, der nicht ins gängige Raster passt.
Glatt verzweifeln könnte man und die Mundwinkel hängen lassen.
Hängende Mundwinkel???
Kommen überhaupt nicht in Frage!
Dafür konsequente Lachfaltenbildung.

Wir alle sitzen auf dem "Obstbaum des Lebens" und es ist gleich, ob sie nun frühreif, reif, voll reif, überreif oder schon wurmstichig sind.
Dieses Leben mit all seinen Widrigkeiten ist lebenswert und mit einer guten Portion Humor lachen sie einfach mal alles weg was stört. Das spart auch den Hausarzt. Schließlich ist lachen immer noch die beste Medizin.

Dieses Programm ist gesellschaftskritisch und politisch, witzig und ironisch und Monika Blankenberg macht sich mal so richtig Luft.
Ihre Authentizität, ihr Improvisations- und Schauspieltalent machen auch dieses Programm zu etwas Besonderem.
Sie bietet sich an als gesellschaftliches Spiegelbild.
Mit spitzer Zunge und einer Riesenportion Humor geht sie ans Werk.

Und selbstverständlich verwandelt sie sich wieder innerhalb kürzester Zeit und altert vor ihren Augen.
Denn das letzte Wort hat "Oma Anna"!

"Der Pessimist altert während der Optimist lebt"

Samstag, 27.01.2018

Kabarett
Anny Hartmann - „Schwamm drüber? - Der besondere Jahresrückblick 2017
27.01.2018 in Hannover

Der besondere Jahresrückblick 2015
"Frauen sind erstaunt, was Männer alles vergessen. Männer sind erstaunt, woran Frauen sich erinnern." (P. Bamm)
“Je suis Charlie” – so fing das Jahr an. Und genau so ereignisreich ging es weiter.
Die Griechen wählten die Linkspartei und stellten einen Finanzminister auf, der Wirtschaft studiert hat. Die Empörung war groß! Und dann trägt der nicht mal eine Krawatte – da platzte den Deutschen der Hemdkragen, der sonst ja nur durch den Krawattenknoten gehalten wird.

Es war ein spannendes Jahr, die Themenpalette ist schier unerschöpflich - lassen Sie sich überraschen, wen und was Anny Hartmann in ihrem Jahresrückblick entlarvt. Witzig, charmant und intelligent bereitet sie die Ereignisse des vergangenen Jahres auf.

Je länger man Anny Hartmann zuhört, desto mehr fragt man sich: Das alles haben wir 2015 hinter uns gebracht? So viele dumme Politikersätze und -ideen haben wir uns gefallen lassen?

Da fehlen einem doch die Worte ...
Anny Hartmann glücklicherweise nicht. Sie ist nicht nur eine kundige Fremden-führerin durch die Abgründe der Politik, sondern auch nicht auf den Mund gefallen. Deshalb macht ihr Jahresrückblick auch sehr viel Spaß!

Dabei hält sie sich gar nicht erst an Nebenschauplätzen auf, sondern legt den Finger immer mitten hinein in die Wunde. Dahin, wo es am meisten weh tut.

Restkarten gegebenenfalls an der Abenkasse