Dienstag, 27.02.2018

Comedy
CHRIS TALL - Und jetzt ist Papa dran!
27.02.2018 in Bonn-Beuel

Wenn Sie dachten, CHRIS Mama ist lustig, warten Sie mal den Papa ab: Der Papa. Ein wundersames Wesen, vollgepackt mit wenig Taschengeld, angezogen wie Oliver Kahn und immer einen Ratschlag über Energiesparbirnen parat. Er hält Whats Appiiie? für eine lustige Variante von Guten Tag!, sucht am Sonntag immer noch nach Pokemons und schickt lässig eine Sprachnachricht in 25 Teilen. Natürlich will Papa aus seinem harmlosen dicken Sohn CHRIS einen knackigen Olympiasieger machen, und im Sommer mit ihm angeln, während CHRIS von einem Matjesbrötchen bei Nordsee träumt. Wenn Papa den Junior beim Lagerfeuer dann über die Dinge des Lebens aufklärt, gehts los mit dem Unterschied zwischen Domina und Domino. Vielen Dank. Den Vogel schießt Papa aber in der Regel beim Kennenlernen der ersten Freundin ab: NEIN PAPA! ,Was geht, Schwester?!ʼ IST NICHT COOL! CHRIS hat das alles erlebt und lässt sein Publikum wort-, und körpergewaltig daran teilhaben. Dabei ist keine Show ist wie die andere. Immer wieder stellt er seine eigenen Gags auf den Kopf und tritt in komischen Schlagabtausch mit seinem Publikum, um am Ende festzustellen: Verdammt, jetzt habe ich mich schon wieder selbst verarscht! Jeder findet sich in den Geschichten von CHRIS TALL wieder, die er authentisch und lebensnah erzählt. So begeistert er alle Generationen mit viel Liebe im Herzen: Denn am Ende der Show heißt es stets: Wir sind doch alle Teil einer großen, verdammt liebenswerten Familie! Sogar Papa!

Samstag, 17.03.2018

Sonntag, 08.04.2018

Theater
Das VPT interpretiert: Die drei ??? und das Gespensterschloss
08.04.2018 in Bonn

Der Anfang von all dem lag in 1997 Die CD stand noch in vollem Saft, Vinyl und MCs wirkten dagegen wie erwachsen gewordene Kinderstars, von denen so recht keiner mehr etwas wissen mochte. Mit dem Rückzug der Musikkassette verschwanden auch Jugendhörspielreihen wie TKKG, Die drei ???, Hanni & Nanni oder John Sinclair aus dem Blickfeld. Doch die mehrbödige Fan-Fiction, mit der das VPT jenen Grazien der Abenteuergeschichte huldigt, schafft das Unmögliche: Ein Genre entdeckt sich ganz neu und seine Anhänger stellen fest, wir sind verdammt viele, die hiermit groß geworden sind (oder auch bloß nachts dazu einschlafen). Dass die Story dabei stets weit über die verdienten drei ??? hinaus führt, versteht sich übrigens von selbst. Das VPT ist eine universelle Popkultur-Mythenmaschine, die schon immer mehr ist als nur eine einzige Serie. Es ging immer weiter, alles wurde aufwändiger, immer noch phantasievoller und trug letztlich mit dazu bei, dass genannte Hörspielserien im nächsten Jahrtausend zu neuen Ehren gerieten. Es hilft ja nix: Der Hashtag lautet #kult. Für die nun anstehende 20-Jahres-Gala kann schon verraten werden: Im Mittelpunkt steht eine der allerschönsten Detektiv-Folgen überhaupt, »Die drei ??? und das Gespensterschloss«. Jene wird dabei eingebettet in eine überraschungsstrotzende Inszenierung, es gibt ein Wiedersehen mit neuen Freunden und alten Bekannten ungeahnte Geschehnisse inklusive. Dabei sein ist alles, der Rest bloß Konfetti.

Samstag, 21.04.2018

Montag, 30.04.2018

Sonntag, 13.05.2018

Samstag, 02.06.2018

Comedy
Frederic Hormuth - „Halt die Klappe - wir müssen reden!“
02.06.2018 in Bonn

„Halt die Klappe – wir müssen reden!“
Kabarett von und mit Frederic Hormuth

Manche meinen, Impfungen machen krank und Horst Seehofer macht einen guten Job. Hormuth meint, es ist eher andersrum. Draußen im Land tobt der Meinungskampf zwischen Abendlandrettern, Morgenmuffeln, Veganern, Bio-Burgern, Helikopter-Eltern und Burnout-Opfern. Die, und noch mehr, packt Hormuth verbal am Schlafittchen und schüttelt sie durch, bis man über sie lachen kann. Er serviert überraschende Wahrheiten als knackige Pointen in den Geschmacksrichtungen „bitter“ und „süßsauer“.

Hormuth erzählt, was all das mit Mammuts zu tun hat und mit David Copperfield. Außerdem klärt er die Frage, warum Leute wählen dürfen, die schon lange nicht mehr Auto fahren dürfen. Und warum ein Bodyguard vorm Wahllokal keine Lösung ist.

Zwischendurch haut er abwechselnd in die Tasten oder auf den Buzzer. Letzteres, um mit seinem akustischen Notaus-Brummer für Ruhe zu sorgen. Und Ersteres, um mit seinen legendär schmissigen Song-Ohrwürmern gleich wieder einzuheizen.

Verbraucherhinweis für Allergiker: Dieser Abend kann Meinung enthalten.

Der Mannheimer Morgen schrieb über das Programm: „Äußerst gelungen… ein Erlebnis…. es ist wohl die beste Premiere, die er jemals hingelegt hat. Auch ernsthaft immer lustig… zwanglos, anregend.“

Frederic Hormuth hat Ende der Neunziger bereits mehrere wichtige Preise gewonnen, unter anderem beim Passauer Scharfrichterbeil, dem Münchner Kaktus oder dem Schwarzen Schaf vom Niederrhein. 2015 gewann er in Bayern den seit 20 Jahren vergebenen "Hallertauer Kleinkunstpreis“.

Einlass: 19:00 Uhr

Sonntag, 01.07.2018

Mittwoch, 26.09.2018