Donnerstag, 18.01.2018

Musical
Cabaret - Musical von John Kander, Jo Masteroff u. Fred Ebb
18.01.2018 in Stuttgart

Berlin, Anfang der dreißiger Jahre. Der junge amerikanische Schriftsteller Clifford Bradshaw ist auf der Suche nach Material für seinen neuen Roman. Da ist Berlin genau die richtige Stadt für ihn: überall Trubel, überall Leben!

Kaum angekommen, lernt Clifford einen Mann namens Ernst Ludwig kennen, der ihm ein Zimmer in seiner Pension vermittelt. So kann er sich am Abend beruhigt in das Berliner Nachtleben werfen, und er landet im Kit-Kat-Klub, durch dessen Programm ein die politische Atmosphäre der Zeit reflektierender, zynisch-zwielichtiger Conférencier führt. Star des Abends ist die englische Sängerin Sally Bowles, in die sich Clifford auf den ersten Blick verliebt. Als Sally bald darauf gekündigt wird, zieht sie kurzentschlossen in sein Zimmer und beide werden ein Paar. Fräulein Schneider, die Pensionswirtin, duldet diesen unhaltbaren Zustand nur, weil sie das Geld braucht und ihre Aufmerksamkeit anderweitig gebunden ist: der Obsthändler Herr Schultz bemüht sich erfolgreich um sie. Doch bei ihrer Verlobungsfeier treten ungeahnte Probleme auf, die erkennen lassen, dass die unbeschwerten Zeiten in Berlin trügerisch sind …
Joe Masteroff schrieb auf Grundlage des Stückes „Ich bin eine Kamera“ von John van Druten und Erzählungen von Christopher Isherwood das Musical „Cabaret“, das mit der Musik von John Kander und den Gesangstexten von Fred
Ebb 1966 seine erfolgreiche Uraufführung feierte. Spätestens seit der Verfilmung aus dem Jahr 1972 in der Regie von Bob Fosse erlangte „Cabaret“ mit Liza Minelli als Sally Bowles Weltberühmtheit und gewann acht Oscars.

In der Rolle der Sally Bowles wird in Stuttgart Vasiliki Roussi zu sehen sein, die in der Spielzeit 2015/2016 als Piaf das Publikum begeisterte.

8. Dezember 2017 bis 27. Januar 2018
Inszenierung: Ulf Dietrich
Musikalische Leitung: Andrew Hannan
Choreographie: Andrea Heil
Bühnenbild: Dietmar Teßmann
Kostüme: Monika Seidl
Show
Der erste Mensch nach Albert Camus
18.01.2018 in Stuttgart

Joachim Król präsentiert sein Programm „Seide“.
Der Film- und Theaterschauspieler ist seit Beginn des Jahres mit einer szenischen Lesung des Erfolgsromans „Seide“ von Alessandro Baricco auf Tour. Mit seiner rauchigen Stimme und unverwechselbarem Charisma lässt er den poetischen Zauber des Stückes perfekt zur Geltung kommen. Musikalisch untermalt wird die Lesung vom „South of the Border“ Jazztrio.

Mit seiner Erzählung „Seide“ gelang dem italienischen Autor, Alessandro Baricco, auf Anhieb ein Meisterwerk und internationaler Bestseller. Die anrührende Liebesgeschichte handelt von dem südfranzösischen Seidenhändler Hervé Joncour, der auf einer Japan-Reise einer rätselhaften Unbekannten begegnet, die seine Leidenschaft entfacht – jedoch kann er ihr nie nah sein. Welches Geheimnis verbirgt die mysteriöse Schönheit?

Joachim Król gilt als einer der versiertesten und nuancenreichsten Charakterdarsteller im deutschen Fernsehen. Bekannt wurde er u.a. als Commissario Brunetti in den Venedig-Krimis nach Donna Leon, zuletzt auch als Frankfurter „Tatort“-Kommissar. Seine große Stärke liegt in seiner reduzierten Spielweise: mit wenigen Blicken, einem leichten Schmunzeln um die Mundwinkel sagt Król, was gesagt werden muss.

Król ist ein absoluter Garant dafür, den richtigen Ton zu treffen für diese bewegende Parabel auf die Liebe – und die Sehnsucht nach ihr.

Für diese Veranstaltung ist kein VVK mehr möglich - Tickets unter 0711 40 20 720

Freitag, 19.01.2018

Show
Der erste Mensch nach Albert Camus
19.01.2018 in Stuttgart

Joachim Król präsentiert sein Programm „Seide“.
Der Film- und Theaterschauspieler ist seit Beginn des Jahres mit einer szenischen Lesung des Erfolgsromans „Seide“ von Alessandro Baricco auf Tour. Mit seiner rauchigen Stimme und unverwechselbarem Charisma lässt er den poetischen Zauber des Stückes perfekt zur Geltung kommen. Musikalisch untermalt wird die Lesung vom „South of the Border“ Jazztrio.

Mit seiner Erzählung „Seide“ gelang dem italienischen Autor, Alessandro Baricco, auf Anhieb ein Meisterwerk und internationaler Bestseller. Die anrührende Liebesgeschichte handelt von dem südfranzösischen Seidenhändler Hervé Joncour, der auf einer Japan-Reise einer rätselhaften Unbekannten begegnet, die seine Leidenschaft entfacht – jedoch kann er ihr nie nah sein. Welches Geheimnis verbirgt die mysteriöse Schönheit?

Joachim Król gilt als einer der versiertesten und nuancenreichsten Charakterdarsteller im deutschen Fernsehen. Bekannt wurde er u.a. als Commissario Brunetti in den Venedig-Krimis nach Donna Leon, zuletzt auch als Frankfurter „Tatort“-Kommissar. Seine große Stärke liegt in seiner reduzierten Spielweise: mit wenigen Blicken, einem leichten Schmunzeln um die Mundwinkel sagt Król, was gesagt werden muss.

Król ist ein absoluter Garant dafür, den richtigen Ton zu treffen für diese bewegende Parabel auf die Liebe – und die Sehnsucht nach ihr.

Für diese Veranstaltung ist kein VVK mehr möglich - Tickets unter 0711 40 20 720
Musical
Cabaret - Musical von John Kander, Jo Masteroff u. Fred Ebb
19.01.2018 in Stuttgart

Berlin, Anfang der dreißiger Jahre. Der junge amerikanische Schriftsteller Clifford Bradshaw ist auf der Suche nach Material für seinen neuen Roman. Da ist Berlin genau die richtige Stadt für ihn: überall Trubel, überall Leben!

Kaum angekommen, lernt Clifford einen Mann namens Ernst Ludwig kennen, der ihm ein Zimmer in seiner Pension vermittelt. So kann er sich am Abend beruhigt in das Berliner Nachtleben werfen, und er landet im Kit-Kat-Klub, durch dessen Programm ein die politische Atmosphäre der Zeit reflektierender, zynisch-zwielichtiger Conférencier führt. Star des Abends ist die englische Sängerin Sally Bowles, in die sich Clifford auf den ersten Blick verliebt. Als Sally bald darauf gekündigt wird, zieht sie kurzentschlossen in sein Zimmer und beide werden ein Paar. Fräulein Schneider, die Pensionswirtin, duldet diesen unhaltbaren Zustand nur, weil sie das Geld braucht und ihre Aufmerksamkeit anderweitig gebunden ist: der Obsthändler Herr Schultz bemüht sich erfolgreich um sie. Doch bei ihrer Verlobungsfeier treten ungeahnte Probleme auf, die erkennen lassen, dass die unbeschwerten Zeiten in Berlin trügerisch sind …
Joe Masteroff schrieb auf Grundlage des Stückes „Ich bin eine Kamera“ von John van Druten und Erzählungen von Christopher Isherwood das Musical „Cabaret“, das mit der Musik von John Kander und den Gesangstexten von Fred
Ebb 1966 seine erfolgreiche Uraufführung feierte. Spätestens seit der Verfilmung aus dem Jahr 1972 in der Regie von Bob Fosse erlangte „Cabaret“ mit Liza Minelli als Sally Bowles Weltberühmtheit und gewann acht Oscars.

In der Rolle der Sally Bowles wird in Stuttgart Vasiliki Roussi zu sehen sein, die in der Spielzeit 2015/2016 als Piaf das Publikum begeisterte.

8. Dezember 2017 bis 27. Januar 2018
Inszenierung: Ulf Dietrich
Musikalische Leitung: Andrew Hannan
Choreographie: Andrea Heil
Bühnenbild: Dietmar Teßmann
Kostüme: Monika Seidl
Show
Das schwäbische Kriminal Dinner - Krimidinner mit Kitzel für Nerven und Gaumen
19.01.2018 in Stuttgart

Kulinarischer Genuss und Nervenkitzel: den Gästen im Arcotel Camino in Stuttgart wird einiges geboten: Erlesen serviert, spontan inszeniert. Das schwäbische Kriminal Dinner – das ist ein köstliches 3-Gänge-Menü in stilvollem Ambiente umrahmt von einem schwäbischen Kriminalstück:

Mord im Flecka

Der Handwerksmeister Ludwig wohnt schon seit vielen Jahren in einem kleinen Dorf, in dessen Dorfgemeinschaft er gut integriert wurde. Doch ihm fehlt etwas in seinem Leben und er möchte etwas Neues und Spannendes erleben. Aus diesem Grund sucht er sich 6 Mitstreiter, die mit ihm losziehen sollen um Abenteuer zu erleben und dabei berühmt zu werden.

Zwei Mitstreiterinnen findet er auf Anhieb. Zum einen die gewitzte und vorlaute Waschfrau Elsbeth und zum anderen die burschikose und handfeste Bäuerin Anna. Die weiteren Mitstreiter lassen sich unter den Gästen des Gasthofes finden. Sobald alle 7 Abenteurer gefunden wurden, kann der Nervenkitzel beginnen, denn in der Gegend treibt sich schon seit längerer Zeit ein Ungeheuer herum, das geschnappt werden muss.

Mutig ziehen alle gemeinsam los, um als Helden ins Dorf zurück zu kehren. Doch das Vorhaben scheitert und sie können nur mit Mühe dem eigenen Tod entkommen. Dabei geschieht ein Verbrechen und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Nun ist es an der Zeit den Schuldigen zu identifizieren und die Tat aufzuklären. Was ist genau passiert? Und wie geht es für die 7 vermeintlichen Helden weiter?

Das verführerische 3-Gänge-Menü wird vom Küchenteam des Arcotels Camino in Stuttgart serviert und kreiert. Der Kitzel für Nerven und Gaumen startet um 19 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Einlass: 18:30 Uhr / Menü und Theaterstück sind im Preis inbegriffen / Tisch- und Sitzplätze werden vor Ort zugewiesen

Samstag, 20.01.2018

Musical
Cabaret - Musical von John Kander, Jo Masteroff u. Fred Ebb
20.01.2018 in Stuttgart

Berlin, Anfang der dreißiger Jahre. Der junge amerikanische Schriftsteller Clifford Bradshaw ist auf der Suche nach Material für seinen neuen Roman. Da ist Berlin genau die richtige Stadt für ihn: überall Trubel, überall Leben!

Kaum angekommen, lernt Clifford einen Mann namens Ernst Ludwig kennen, der ihm ein Zimmer in seiner Pension vermittelt. So kann er sich am Abend beruhigt in das Berliner Nachtleben werfen, und er landet im Kit-Kat-Klub, durch dessen Programm ein die politische Atmosphäre der Zeit reflektierender, zynisch-zwielichtiger Conférencier führt. Star des Abends ist die englische Sängerin Sally Bowles, in die sich Clifford auf den ersten Blick verliebt. Als Sally bald darauf gekündigt wird, zieht sie kurzentschlossen in sein Zimmer und beide werden ein Paar. Fräulein Schneider, die Pensionswirtin, duldet diesen unhaltbaren Zustand nur, weil sie das Geld braucht und ihre Aufmerksamkeit anderweitig gebunden ist: der Obsthändler Herr Schultz bemüht sich erfolgreich um sie. Doch bei ihrer Verlobungsfeier treten ungeahnte Probleme auf, die erkennen lassen, dass die unbeschwerten Zeiten in Berlin trügerisch sind …
Joe Masteroff schrieb auf Grundlage des Stückes „Ich bin eine Kamera“ von John van Druten und Erzählungen von Christopher Isherwood das Musical „Cabaret“, das mit der Musik von John Kander und den Gesangstexten von Fred
Ebb 1966 seine erfolgreiche Uraufführung feierte. Spätestens seit der Verfilmung aus dem Jahr 1972 in der Regie von Bob Fosse erlangte „Cabaret“ mit Liza Minelli als Sally Bowles Weltberühmtheit und gewann acht Oscars.

In der Rolle der Sally Bowles wird in Stuttgart Vasiliki Roussi zu sehen sein, die in der Spielzeit 2015/2016 als Piaf das Publikum begeisterte.

8. Dezember 2017 bis 27. Januar 2018
Inszenierung: Ulf Dietrich
Musikalische Leitung: Andrew Hannan
Choreographie: Andrea Heil
Bühnenbild: Dietmar Teßmann
Kostüme: Monika Seidl
Musical
Cabaret - Musical von John Kander, Jo Masteroff u. Fred Ebb
20.01.2018 in Stuttgart

Berlin, Anfang der dreißiger Jahre. Der junge amerikanische Schriftsteller Clifford Bradshaw ist auf der Suche nach Material für seinen neuen Roman. Da ist Berlin genau die richtige Stadt für ihn: überall Trubel, überall Leben!

Kaum angekommen, lernt Clifford einen Mann namens Ernst Ludwig kennen, der ihm ein Zimmer in seiner Pension vermittelt. So kann er sich am Abend beruhigt in das Berliner Nachtleben werfen, und er landet im Kit-Kat-Klub, durch dessen Programm ein die politische Atmosphäre der Zeit reflektierender, zynisch-zwielichtiger Conférencier führt. Star des Abends ist die englische Sängerin Sally Bowles, in die sich Clifford auf den ersten Blick verliebt. Als Sally bald darauf gekündigt wird, zieht sie kurzentschlossen in sein Zimmer und beide werden ein Paar. Fräulein Schneider, die Pensionswirtin, duldet diesen unhaltbaren Zustand nur, weil sie das Geld braucht und ihre Aufmerksamkeit anderweitig gebunden ist: der Obsthändler Herr Schultz bemüht sich erfolgreich um sie. Doch bei ihrer Verlobungsfeier treten ungeahnte Probleme auf, die erkennen lassen, dass die unbeschwerten Zeiten in Berlin trügerisch sind …
Joe Masteroff schrieb auf Grundlage des Stückes „Ich bin eine Kamera“ von John van Druten und Erzählungen von Christopher Isherwood das Musical „Cabaret“, das mit der Musik von John Kander und den Gesangstexten von Fred
Ebb 1966 seine erfolgreiche Uraufführung feierte. Spätestens seit der Verfilmung aus dem Jahr 1972 in der Regie von Bob Fosse erlangte „Cabaret“ mit Liza Minelli als Sally Bowles Weltberühmtheit und gewann acht Oscars.

In der Rolle der Sally Bowles wird in Stuttgart Vasiliki Roussi zu sehen sein, die in der Spielzeit 2015/2016 als Piaf das Publikum begeisterte.

8. Dezember 2017 bis 27. Januar 2018
Inszenierung: Ulf Dietrich
Musikalische Leitung: Andrew Hannan
Choreographie: Andrea Heil
Bühnenbild: Dietmar Teßmann
Kostüme: Monika Seidl

Sonntag, 21.01.2018

Montag, 22.01.2018

Musical
Cabaret - Musical von John Kander, Jo Masteroff u. Fred Ebb
22.01.2018 in Stuttgart

Berlin, Anfang der dreißiger Jahre. Der junge amerikanische Schriftsteller Clifford Bradshaw ist auf der Suche nach Material für seinen neuen Roman. Da ist Berlin genau die richtige Stadt für ihn: überall Trubel, überall Leben!

Kaum angekommen, lernt Clifford einen Mann namens Ernst Ludwig kennen, der ihm ein Zimmer in seiner Pension vermittelt. So kann er sich am Abend beruhigt in das Berliner Nachtleben werfen, und er landet im Kit-Kat-Klub, durch dessen Programm ein die politische Atmosphäre der Zeit reflektierender, zynisch-zwielichtiger Conférencier führt. Star des Abends ist die englische Sängerin Sally Bowles, in die sich Clifford auf den ersten Blick verliebt. Als Sally bald darauf gekündigt wird, zieht sie kurzentschlossen in sein Zimmer und beide werden ein Paar. Fräulein Schneider, die Pensionswirtin, duldet diesen unhaltbaren Zustand nur, weil sie das Geld braucht und ihre Aufmerksamkeit anderweitig gebunden ist: der Obsthändler Herr Schultz bemüht sich erfolgreich um sie. Doch bei ihrer Verlobungsfeier treten ungeahnte Probleme auf, die erkennen lassen, dass die unbeschwerten Zeiten in Berlin trügerisch sind …
Joe Masteroff schrieb auf Grundlage des Stückes „Ich bin eine Kamera“ von John van Druten und Erzählungen von Christopher Isherwood das Musical „Cabaret“, das mit der Musik von John Kander und den Gesangstexten von Fred
Ebb 1966 seine erfolgreiche Uraufführung feierte. Spätestens seit der Verfilmung aus dem Jahr 1972 in der Regie von Bob Fosse erlangte „Cabaret“ mit Liza Minelli als Sally Bowles Weltberühmtheit und gewann acht Oscars.

In der Rolle der Sally Bowles wird in Stuttgart Vasiliki Roussi zu sehen sein, die in der Spielzeit 2015/2016 als Piaf das Publikum begeisterte.

8. Dezember 2017 bis 27. Januar 2018
Inszenierung: Ulf Dietrich
Musikalische Leitung: Andrew Hannan
Choreographie: Andrea Heil
Bühnenbild: Dietmar Teßmann
Kostüme: Monika Seidl

Dienstag, 23.01.2018

Musical
Cabaret - Musical von John Kander, Jo Masteroff u. Fred Ebb
23.01.2018 in Stuttgart

Berlin, Anfang der dreißiger Jahre. Der junge amerikanische Schriftsteller Clifford Bradshaw ist auf der Suche nach Material für seinen neuen Roman. Da ist Berlin genau die richtige Stadt für ihn: überall Trubel, überall Leben!

Kaum angekommen, lernt Clifford einen Mann namens Ernst Ludwig kennen, der ihm ein Zimmer in seiner Pension vermittelt. So kann er sich am Abend beruhigt in das Berliner Nachtleben werfen, und er landet im Kit-Kat-Klub, durch dessen Programm ein die politische Atmosphäre der Zeit reflektierender, zynisch-zwielichtiger Conférencier führt. Star des Abends ist die englische Sängerin Sally Bowles, in die sich Clifford auf den ersten Blick verliebt. Als Sally bald darauf gekündigt wird, zieht sie kurzentschlossen in sein Zimmer und beide werden ein Paar. Fräulein Schneider, die Pensionswirtin, duldet diesen unhaltbaren Zustand nur, weil sie das Geld braucht und ihre Aufmerksamkeit anderweitig gebunden ist: der Obsthändler Herr Schultz bemüht sich erfolgreich um sie. Doch bei ihrer Verlobungsfeier treten ungeahnte Probleme auf, die erkennen lassen, dass die unbeschwerten Zeiten in Berlin trügerisch sind …
Joe Masteroff schrieb auf Grundlage des Stückes „Ich bin eine Kamera“ von John van Druten und Erzählungen von Christopher Isherwood das Musical „Cabaret“, das mit der Musik von John Kander und den Gesangstexten von Fred
Ebb 1966 seine erfolgreiche Uraufführung feierte. Spätestens seit der Verfilmung aus dem Jahr 1972 in der Regie von Bob Fosse erlangte „Cabaret“ mit Liza Minelli als Sally Bowles Weltberühmtheit und gewann acht Oscars.

In der Rolle der Sally Bowles wird in Stuttgart Vasiliki Roussi zu sehen sein, die in der Spielzeit 2015/2016 als Piaf das Publikum begeisterte.

8. Dezember 2017 bis 27. Januar 2018
Inszenierung: Ulf Dietrich
Musikalische Leitung: Andrew Hannan
Choreographie: Andrea Heil
Bühnenbild: Dietmar Teßmann
Kostüme: Monika Seidl

Mittwoch, 24.01.2018

Musical
Cabaret - Musical von John Kander, Jo Masteroff u. Fred Ebb
24.01.2018 in Stuttgart

Berlin, Anfang der dreißiger Jahre. Der junge amerikanische Schriftsteller Clifford Bradshaw ist auf der Suche nach Material für seinen neuen Roman. Da ist Berlin genau die richtige Stadt für ihn: überall Trubel, überall Leben!

Kaum angekommen, lernt Clifford einen Mann namens Ernst Ludwig kennen, der ihm ein Zimmer in seiner Pension vermittelt. So kann er sich am Abend beruhigt in das Berliner Nachtleben werfen, und er landet im Kit-Kat-Klub, durch dessen Programm ein die politische Atmosphäre der Zeit reflektierender, zynisch-zwielichtiger Conférencier führt. Star des Abends ist die englische Sängerin Sally Bowles, in die sich Clifford auf den ersten Blick verliebt. Als Sally bald darauf gekündigt wird, zieht sie kurzentschlossen in sein Zimmer und beide werden ein Paar. Fräulein Schneider, die Pensionswirtin, duldet diesen unhaltbaren Zustand nur, weil sie das Geld braucht und ihre Aufmerksamkeit anderweitig gebunden ist: der Obsthändler Herr Schultz bemüht sich erfolgreich um sie. Doch bei ihrer Verlobungsfeier treten ungeahnte Probleme auf, die erkennen lassen, dass die unbeschwerten Zeiten in Berlin trügerisch sind …
Joe Masteroff schrieb auf Grundlage des Stückes „Ich bin eine Kamera“ von John van Druten und Erzählungen von Christopher Isherwood das Musical „Cabaret“, das mit der Musik von John Kander und den Gesangstexten von Fred
Ebb 1966 seine erfolgreiche Uraufführung feierte. Spätestens seit der Verfilmung aus dem Jahr 1972 in der Regie von Bob Fosse erlangte „Cabaret“ mit Liza Minelli als Sally Bowles Weltberühmtheit und gewann acht Oscars.

In der Rolle der Sally Bowles wird in Stuttgart Vasiliki Roussi zu sehen sein, die in der Spielzeit 2015/2016 als Piaf das Publikum begeisterte.

8. Dezember 2017 bis 27. Januar 2018
Inszenierung: Ulf Dietrich
Musikalische Leitung: Andrew Hannan
Choreographie: Andrea Heil
Bühnenbild: Dietmar Teßmann
Kostüme: Monika Seidl

Donnerstag, 25.01.2018

Musical
Cabaret - Musical von John Kander, Jo Masteroff u. Fred Ebb
25.01.2018 in Stuttgart

Berlin, Anfang der dreißiger Jahre. Der junge amerikanische Schriftsteller Clifford Bradshaw ist auf der Suche nach Material für seinen neuen Roman. Da ist Berlin genau die richtige Stadt für ihn: überall Trubel, überall Leben!

Kaum angekommen, lernt Clifford einen Mann namens Ernst Ludwig kennen, der ihm ein Zimmer in seiner Pension vermittelt. So kann er sich am Abend beruhigt in das Berliner Nachtleben werfen, und er landet im Kit-Kat-Klub, durch dessen Programm ein die politische Atmosphäre der Zeit reflektierender, zynisch-zwielichtiger Conférencier führt. Star des Abends ist die englische Sängerin Sally Bowles, in die sich Clifford auf den ersten Blick verliebt. Als Sally bald darauf gekündigt wird, zieht sie kurzentschlossen in sein Zimmer und beide werden ein Paar. Fräulein Schneider, die Pensionswirtin, duldet diesen unhaltbaren Zustand nur, weil sie das Geld braucht und ihre Aufmerksamkeit anderweitig gebunden ist: der Obsthändler Herr Schultz bemüht sich erfolgreich um sie. Doch bei ihrer Verlobungsfeier treten ungeahnte Probleme auf, die erkennen lassen, dass die unbeschwerten Zeiten in Berlin trügerisch sind …
Joe Masteroff schrieb auf Grundlage des Stückes „Ich bin eine Kamera“ von John van Druten und Erzählungen von Christopher Isherwood das Musical „Cabaret“, das mit der Musik von John Kander und den Gesangstexten von Fred
Ebb 1966 seine erfolgreiche Uraufführung feierte. Spätestens seit der Verfilmung aus dem Jahr 1972 in der Regie von Bob Fosse erlangte „Cabaret“ mit Liza Minelli als Sally Bowles Weltberühmtheit und gewann acht Oscars.

In der Rolle der Sally Bowles wird in Stuttgart Vasiliki Roussi zu sehen sein, die in der Spielzeit 2015/2016 als Piaf das Publikum begeisterte.

8. Dezember 2017 bis 27. Januar 2018
Inszenierung: Ulf Dietrich
Musikalische Leitung: Andrew Hannan
Choreographie: Andrea Heil
Bühnenbild: Dietmar Teßmann
Kostüme: Monika Seidl