Mittwoch, 24.01.2018

Donnerstag, 25.01.2018

Freitag, 26.01.2018

Musical
Das Phantom der Oper - Central Musical Company
26.01.2018 in Karlsruhe

Die Central Musical Company präsentiert

Das Phantom der Oper

- Ab Januar 2018 auf großer Tournee -

Die schaurig-schöne Geschichte über Das Phantom der Oper gehört zu den Klassikern der Weltliteratur. Die große Originalproduktion von Arndt Gerber und Paul Wilhelm basiert auf der Romanvorlage von Gaston Leroux und erzählt die fesselnde Geschichte des Mannes mit der Maske und kommt 2018 auf ihre 20-jährige Jubiläumstournee. Merkwürdige Dinge geschehen im altehrwürdigen Opernhaus zu Paris. Ein grausam entstelltes Wesen fristet in den düsteren Katakomben der Oper sein einsames und tristes Dasein. Von der Welt unverstanden, vermag einzig die junge Sängerin Christine Daaé das Herz der Bestie zu erweichen. Als seinem „Engel der Musik“ erteilt er ihr sogar Gesangsunterricht. Seine Hingabe und Sehnsucht nach ihrer Liebe lockt ihn aus seinem unterirdischen Versteck.

Besessen von der jungen Schönheit und ihrem Talent, versucht er ihre Karriere mit allen Mitteln zu fördern. Selbst vor Mord schreckt der Unhold nicht zurück. Schon bald hat er das ehrwürdige Gebäude in ein Tollhaus verwandelt und das Personal in Angst und Schrecken versetzt. Doch es kommt noch schlimmer…

Die Bekanntgabe der Verlobung von Christine und dem Grafen Raoul de Chagny weckt erneut die Eifersucht im Phantom. Während einer Aufführung stürzt der große Kronleuchter des Zuschauerraumes auf die ahnungslosen Besucher herab.
Im daraus entstehenden Chaos, entführt das Phantom Christine in sein Reich in der Tiefe. In der Unterwelt der Pariser Oper stellt er sie vor eine grausame Wahl. Entweder sie verbringt den Rest ihres Lebens bei ihm, oder ihr Verlobter Raoul wird sterben. Zeitgenössische Kostüme und Frisuren, ein umfangreiches Bühnenbild, modernste Licht- und Tontechnik sowie einprägsame Melodien versetzen das Publikum über ein Jahrhundert zurück – in den „Tempel der Musik“ in Paris. Internationale Solisten, ein großes Orchester, anmutige Balletttänzer und ein beeindruckendes Gesangsensemble machen diese Musicalaufführung zu einem Highlight für jede Altersgruppe.

Einlass ab 19:00 Uhr
Show
Sascha Korf - Aus der Hüfte, fertig, los!
26.01.2018 in Karlsruhe

Das lange Warten hat ein Ende! Sascha Korfs neue und mittlerweile fünfte (!) Bühnenshow kommt endlich nach Deutschland! „Aus der Hüfte, fertig, los!“ Improvisations-Comedy trifft auf Kabarett. Schlagfertig und urkomisch entzündet Korf ein Feuerwerk der Sprache! Denn darum geht es ihm. Ums Sprechen! Die Menschen haben verlernt, miteinander zu reden. Alle kommunizieren nur noch mit Statusmeldungen und Emojis. Wir können uns millimetergenau orten lassen, unsere Schritte und Pulsfrequenz zählen lassen oder unser Leben lang Fantasy-Serien streamen. Und das in Sekunden. Wir schaffen es aber inzwischen nicht mehr, Freunde zum Geburtstag persönlich anzurufen, den neuen Nachbarn Brot und Salz zum Einzug zu schenken, oder dem Fremden zu sagen, dass sich seine Sprache schön anhört. Der Wahl-Kölner tritt den Kampf gegen das Verstummen an: Sein Programm ist die pure Kommunikation. Und zwar zwischen Publikum und ihm. Stets charmant und immer unvorhersehbar macht Sascha jeden Saal zur Bühne und nimmt die Zuschauer tatsächlich an die Hand, um sie in seine Welten zu entführen. . Sascha Korf hat auch viel zu erzählen: Er echauffiert sich über das aktuelle politische Geschehen, diskutiert über Online-Supermärkte ohne Regale, Hotlines mit kalten Ratschlägen oder Burn-Out-Pilger mit Navi und Luxuszelten. Wann kam Quinoa und Chia in unser Leben und warum? Welchen Sinn macht ein koffein- und laktosefreier Cappuccino mit Stevia? Wieso gibt es inzwischen 4000 Teesorten, alleine 500 davon für die Verdauung? Und warum hat das Wort „Prominenz“ im deutschen Fernsehen so viel an Wert verloren? Nach dem Motto „Alles ist möglich“ zaubert Sascha aus jedem Abend ein neues Ereignis, seine unglaubliche Schnelligkeit, Energie und Sympathie sind der Motor der Show, gepaart mit grandioser Situationskomik, pointierten Alltagsbetrachtungen und wilden Improvisationen. Das passiert. Das entsteht. Das verzückt. Aus der Hüfte, fertig, los! „Sascha Korf agiert impulsiv, aber sensibel, er stellt keinen blos. Das Resultat: Das Publikum spielt mit. So entstehen urkomische Dialoge, gepaart mit grandioser Situationskomik.“ (Südkurier) Abendkasse 18 € jubez - Großer Saal, 1. OG, Haupteingang

Einlass: 19:30 Uhr

Samstag, 27.01.2018

Show
Neo Noire - Präsentiert von gold soundz @ jubez // Support: Voodoo Kiss und Muerte Espiral
27.01.2018 in Karlsruhe

Neo Noire nennt sich die neue Band um die beiden Basler Rock- und Metal-Urgesteine Thomas Baumgartner (ex-Gurd, Erotic Jesus, Undergod) und Frederyk Rotter (Zatokrev, Crown, The Leaving). Mehr aus Jux haben die Langzeitfreunde und WG-Partner quasi am Küchentisch 2015 die ersten gemeinsamen Songs geschrieben. Allerdings war den beiden sehr schnell klar, dass hier etwas Besonderes entstanden ist – und Neo Noire war geboren. Mit Franky Kalwies (ex-Disgroove) am Bass und David Burger (ex-Slag In Cullet, und aus dem Dunstkreis von Zeal & Ardor) an den Drums konnte das Lineup perfekt komplettiert werden. Die Band spielte 2016 ihre ersten Shows (u.a. als Support der UK-Kultband New Moel Army) und begann gleichzeitig mit den Arbeiten an ihrem Debütalbum Element (auf dem befreundeten Label Czar Of Revelations). In Zusammenarbeit mit Raphael Bovëy (u.a. Gojira, Kruger) ist ein musikalisches Monster entstanden, welches bereits im Vorfeld der Veröffentlichung bei Fans und Medien großes Interesse auslöste. Mit ihrem „Hybrid-Rock“ – einer Mischung aus 90s Alternative Rock und zeitgemäßen Stilen des Metal – haben Neo Noire offensichtlich einen Nerv getroffen. Erinnerungen an 90er Acts wie Jane’s Addiction oder Smashing Pumpkins werden wach – allerdings furios in die Gegenwart transformiert und ohne überflüssigen Pomp und Pathos. Sie wurden Visions-Album der Woche, weitere Presseorgane überschlagen sich vor Verzückung, Suicidal Tendencies wurden von ihnen bereits erfolgreich supportet – wir sind gespannt. Termin: SA 27.01.18 / Beginn 20:30 Uhr, Einlass 19:30 Uhr Preis : VVK 14,30 / AK 16,- / Stehplätze, freie Platzwahl Ort: großer Saal jubez - Großer Saal, 1. OG, HaupteingangKronenplatz 1, 76133 Karlsruhe

Einlass: 19:30 Uhr
Show
Das Kriminal COMEDY Dinner - Krimidinner mit Kitzel für Nerven und Gaumen
27.01.2018 in Karlsruhe

Kulinarischer Genuss und Nervenkitzel: Den Gästen der Färberei im Kesselhaus in Karlsruhe wird einiges geboten: Erlesen serviert, spontan inszeniert. Das Kriminal COMEDY Dinner – ein köstliches Gänge-Menü in stilvollem Ambiente umrahmt von einem interaktiven Kriminalstück:

"Hauptkommissar Schröder ermittelt"

Das neue „Kriminal COMEDY Dinner“ Stück der beiden Erfolgsautoren von „Testament à la Carte“ handelt von dem kauzigen Hauptkommissar Schröder, der einen rätselhaften Mord aufklären muss. Natürlich tut er das nicht ohne die Lachmuskulatur des Publikums reichlich zu strapazieren.

Hauptkommissar Schröder eilt, ausgerechnet an seinem Geburtstag, zum Tatort und wird dort selbst fast Opfer eines Gewaltverbrechens. Gut, dass er mit seinem neuen Kollegen Pit Zimmermann ein Codewort ausgemacht hat. Sein inkompetenter Chef, die Spurensicherung und seine „reizende“ Mutter machen ihm unterdessen das Leben schwer und als ob das nicht reichen würde, ist jetzt auch noch Susi verschwunden – wer ist Susi??

Ob Hauptkommissar Schröder diesen verzwickten Fall lösen kann finden Sie am besten selbst heraus.

Neu im Programm: Es gibt jetzt eine Menge handgemachte Musik im „Comedy Krimi Dinner“, die die beiden Multitalente gekonnt in die Handlung mit einbauen. Schließlich sollen die Gäste bekommen was sie verdienen:

SEM: Spionage - Erpressung - Mord, oder Spinacci, Espresso, Morte (wie der Italiener sagt.)

Ein zwei Personen-Stück mit 16 Charakteren. Neun Rollen spielen die 2 Schauspieler selbst, die anderen 7 kommen bereitwillig aus dem Publikum.

Das verführerische Gänge-Menü wird vom Küchenteam der Färberei im Kesselhaus serviert und kreiert. Der Kitzel für Nerven und Gaumen startet um 19 Uhr, Einlass ist ab 18:30 Uhr.

Einlass: 18:30 Uhr / Menü und Theaterstück sind im Preis inbegriffen / Tisch- und Sitzplätze werden vor Ort zugewiesen

Sonntag, 28.01.2018

Montag, 29.01.2018

Mittwoch, 31.01.2018