Dienstag, 23.01.2018

Freitag, 26.01.2018

Samstag, 03.02.2018

Weltmusik
Drum & Dance Konzert
03.02.2018 in Ludwigsburg

KONZERT mit BANDA MARACATÚ und dem PERCUSSION PARADISE ENSEMBLE unter der Leitung von Christoph Haas. Kraftvoll pulsierende Rhythmen und betörende Melodien. Hinreißend sinnliche Musik, energiegeladen und sehr tanzbar. Der Komponist und Arrangeur Christoph Haas studierte in Westafrika, Lateinamerika und Südindien die großen Rhythmuskulturen der Welt. Er gilt als einer der profiliertesten Perkussionisten der Gegenwart. Djembe, Conga, Framedrums und farbenreiche Perkussion weben ein faszinierendes Geflecht vielschichtiger Rhythmen, die sich mit mehrstimmigem Gesang zu magischen Momenten verdichten.

Das Publikum ist begeistert: "Ein wundervoller Abend war das! Ohne Umwege in den Bauch gegroovt, aber genauso - vor allem bei den Balladen - das Herz berührt." "Die Lieder gingen in die Tiefe, waren voll Lebendigkeit und Leichtigkeit." "Ein Fest, so kraftvoll und lebendig im Zusammenklang der Rhythmen und im Zusammenschwingen. Ein Genuss! Freude pur!"
http://www.bandamaracatu.de

SA 03.02.2018 // 19:30
Kunstzentrum Karlskaserne Ludwigsburg, Kleine Bühne
Eintritt // VVK 14 € /erm. 10 €
AK 16 € / erm. 12 €

HINWEIS // Der WORKSHOP PERCUSSION PARADISE PROJECT ist offen für Trommler_innen der Mittelstufe und Fortgeschrittene am 27./28 Januar 2018 im Atelier Impuls, Stuttgart-Zuffenhausen.
Anmeldung bei der Tanz- und Theaterwerkstatt.

Am 03. Februar 2018 findet in der Karlskaserne auch ab 11 Uhr der Tag der offenen Tür der Tanz und Theaterwerkstatt statt.
Konzerte
Drum & Dance Konzert
03.02.2018 in Ludwigsburg, Württ

KONZERT mit BANDA MARACATÚ und dem PERCUSSION PARADISE ENSEMBLE unter der Leitung von Christoph Haas. Kraftvoll pulsierende Rhythmen und betörende Melodien. Hinreißend sinnliche Musik, energiegeladen und sehr tanzbar. Der Komponist und Arrangeur Christoph Haas studierte in Westafrika, Lateinamerika und Südindien die großen Rhythmuskulturen der Welt. Er gilt als einer der profiliertesten Perkussionisten der Gegenwart. Djembe, Conga, Framedrums und farbenreiche Perkussion weben ein faszinierendes Geflecht vielschichtiger Rhythmen, die sich mit mehrstimmigem Gesang zu magischen Momenten verdichten.

Das Publikum ist begeistert: "Ein wundervoller Abend war das! Ohne Umwege in den Bauch gegroovt, aber genauso - vor allem bei den Balladen - das Herz berührt." "Die Lieder gingen in die Tiefe, waren voll Lebendigkeit und Leichtigkeit." "Ein Fest, so kraftvoll und lebendig im Zusammenklang der Rhythmen und im Zusammenschwingen. Ein Genuss! Freude pur!"
http://www.bandamaracatu.de

SA 03.02.2018 // 19:30
Kunstzentrum Karlskaserne Ludwigsburg, Kleine Bühne
Eintritt // VVK 14 € /erm. 10 €
AK 16 € / erm. 12 €

HINWEIS // Der WORKSHOP PERCUSSION PARADISE PROJECT ist offen für Trommler_innen der Mittelstufe und Fortgeschrittene am 27./28 Januar 2018 im Atelier Impuls, Stuttgart-Zuffenhausen.
Anmeldung bei der Tanz- und Theaterwerkstatt.

Am 03. Februar 2018 findet in der Karlskaserne auch ab 11 Uhr der Tag der offenen Tür der Tanz und Theaterwerkstatt statt.

Sonntag, 04.02.2018

Samstag, 10.02.2018

Sonntag, 11.02.2018

Montag, 12.02.2018

Freitag, 09.03.2018

RnB & Soul
GLASHAUS
09.03.2018 in Ludwigsburg

Gemeinsam verliehen sie dem deutschsprachigen Soul Flügel, mit ihrem im März 2017 erschienen neuen Album „Kraft“ und der Ankündigung von sechs Konzertabenden Anfang 2018 melden sich CASSANDRA STEEN, MOSES PELHAM & MARTIN HAAS auf beeindruckende Weise zurück. Aufgrund der Nachfrage kommen sie nun mit einer Zusatzshow auch bei uns im Scala vorbei.

GLASHAUS formten sich im Jahre 2000, als MOSES PELHAM zu Musik, die er gemeinsam mit seinem langjährigen Produzentenpartner Martin HAAS machte — wie die beiden es schon davor für das Rödelheim Hartreim Projekt, Sabrina Setlur, Xavier Naidoo und MOSES PELHAM selbst gemacht hatten — Texte schrieb, die er selbst nicht vortragen konnte. Als Stimme für GLASHAUS konnte schließlich die damals 20-jährige Stuttgarter Sängerin CASSANDRA STEEN gewonnen werden — durch zwei Gastauftritte in den Stücken „Wenn der Vorhang fällt“ und „Telefonterror“ der Band Freundeskreis zuvor nur einigen wenigen Kennern bekannt.

Um es kurz zu machen: Die drei wurden durch die Hits „Wenn das Liebe ist“, „Was immer es ist“, „Bald (und wir sind frei)“, „Haltet die Welt an“ und „Du“ einem Millionenpublikum bekannt. Sie veröffentlichten zwischen 2001 und 2006 drei Studioalben („Glashaus“, „Glashaus II (Jah Sound System)“ und „Drei“), eine Live-CD/DVD („Live in Berlin“) und ein Best-of-Album („Von Herzen — Das Beste“) und veränderten erneut das Gesicht deutscher Soulmusik, die PELHAM & HAAS mit Xavier Naidoos „Nicht von dieser Welt“ drei Jahre zuvor im Grunde genommen erst mitbegründet hatten, nachhaltig.

Danach widmete sich CASSANDRA STEEN ihren Soloaktivitäten. Sie veröffentlichte vier Studioalben, die auch die Hits „Darum leben wir“, „Stadt“ feat. Adel Tawil, „Gebt alles“ und „Tanz“ enthielten. Außerdem veröffentlichte STEEN u.a. zusammen mit Tim Bendzko auf dessen Album „Unter die Haut“ den gleichnamigen und überaus erfolgreichen Titelsong. MOSES PELHAM und MARTIN HAAS produzierten weiter andere Künstler, zuletzt MOSES PELHAM selbst, der mit „Geteiltes Leid 3“ im Jahre 2012 endlich seine „Geteiltes Leid“-Trilogie vollendete, und Xavier Naidoos „Nicht von dieser Welt 2“, das erst in diesem Jahr erschien.

2015 begannen STEEN, PELHAM und HAAS noch während der Produktion von „Nicht von dieser Welt 2″ gemeinsam an Stücken zu experimentieren. Es ist der Vertrautheit, der Eingespieltheit und dem Wachstum der Beteiligten geschuldet, dass nun das Ergebnis dieser Idee in Form des Longplayers „Kraft“ vorliegt. Man hört „Kraft“, für das wiederum die Musiker der alten GLASHAUSAlben – ALI NEANDER (Gitarre) und RAPHAEL ZWEIFEL (Cello) – gewonnen werden konnten, an, dass jeder der Protagonisten seine handwerklichen Fähigkeiten in der Zwischenzeit erheblich ausbaute. Vor allem aber hört man dieser Platte an, wie selbstverständlich die drei miteinander interagieren.

Frank Zappa soll einmal gesagt haben: „Über Musik zu reden ist wie über Architektur zu tanzen.“ So soll an dieser Stelle nur gesagt sein, dass sich „Kraft“ wie ein richtiges GLASHAUS-Album anfühlt, wie Nachhausekommen, und dem geneigten Hörer das gibt, was der Name verspricht. Der Autor verkneift sich an dieser Stelle mit aller Mühe das entsprechende Blues-Brothers-Zitat.
Konzerte
MeetHipHop - Sessions
09.03.2018 in Ludwigsburg, Württ

Wir bieten DAS inspirierende Forum mit Rap, Tanz, Musik und Kunst in Ludwigsburg. Kreativ ist alles möglich und fast alles ist erlaubt, in dem bunten HipHop Mix mit Niveau. Die MeetHipHop Community präsentiert ausgewählte Artists der Urbanen Kunst aus der Region.

HipHop- Künstler_innen aller Art können hier zweimal im Jahr auf der Kleinen Bühne der Karlskaserne Ludwigsburg ihre neuesten Stücke präsentieren. Jeweils eine Woche vor der Show werden die ausgewählten Artists auf allen Internetseiten bekannt gegeben. Die jungen Künstler_innen können sich hier austauschen und auf sich und ihre aktuellen Werke aufmerksam machen um ein breit gefächertes Publikum für sich zu gewinnen. Die Teilnehmer_innen werden dazu motiviert, eigene Ideen zu entwickeln, umzusetzen und neues auszuprobieren - frei von allen Grenzen und Vorgaben. Eine Verschmelzung mit anderen künstlerischen Ausdrucksformen und Stilen ist eindeutig erwünscht.
Fotos, Bios, Websitelinks, etc findet ihr auf unserer MeetHipHop–Facebook Seite.

Sessions ist ein Teil der Aktivitäten der MeetHipHop-Community eine von Carina „Cary“ Clay und der Tanz- und Theaterwerkstatt ins Leben gerufene Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat den Facettenreichtum der HipHop-Kultur hier im Kreis Ludwigsburg und Stuttgart zu fördern und auf die Theaterbühne zu bringen.
Eine Kooperation mit der Kinder- und Jugendförderung Ludwigsburg

Termin // FR, 09.03.2018, 20:00
Kleinen Bühne, Kunstzentrum Karlskaserne
Eintritt // VVK 8 /6 € // AK 10 /8 €

The Open Stage ReiheMeetHipHop - Sessions. The Open Stage. 09.03.2018
Kulturen aus aller Welt. The Open Stage. 10.03.2018
Wort. Theater. Text. The Open Stage. 28.04.2018

Rap & HipHop
MeetHipHop - Sessions
09.03.2018 in Ludwigsburg

Wir bieten DAS inspirierende Forum mit Rap, Tanz, Musik und Kunst in Ludwigsburg. Kreativ ist alles möglich und fast alles ist erlaubt, in dem bunten HipHop Mix mit Niveau. Die MeetHipHop Community präsentiert ausgewählte Artists der Urbanen Kunst aus der Region.

HipHop- Künstler_innen aller Art können hier zweimal im Jahr auf der Kleinen Bühne der Karlskaserne Ludwigsburg ihre neuesten Stücke präsentieren. Jeweils eine Woche vor der Show werden die ausgewählten Artists auf allen Internetseiten bekannt gegeben. Die jungen Künstler_innen können sich hier austauschen und auf sich und ihre aktuellen Werke aufmerksam machen um ein breit gefächertes Publikum für sich zu gewinnen. Die Teilnehmer_innen werden dazu motiviert, eigene Ideen zu entwickeln, umzusetzen und neues auszuprobieren - frei von allen Grenzen und Vorgaben. Eine Verschmelzung mit anderen künstlerischen Ausdrucksformen und Stilen ist eindeutig erwünscht.
Fotos, Bios, Websitelinks, etc findet ihr auf unserer MeetHipHop–Facebook Seite.

Sessions ist ein Teil der Aktivitäten der MeetHipHop-Community eine von Carina „Cary“ Clay und der Tanz- und Theaterwerkstatt ins Leben gerufene Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat den Facettenreichtum der HipHop-Kultur hier im Kreis Ludwigsburg und Stuttgart zu fördern und auf die Theaterbühne zu bringen.
Eine Kooperation mit der Kinder- und Jugendförderung Ludwigsburg

Termin // FR, 09.03.2018, 20:00
Kleinen Bühne, Kunstzentrum Karlskaserne
Eintritt // VVK 8 /6 € // AK 10 /8 €

The Open Stage ReiheMeetHipHop - Sessions. The Open Stage. 09.03.2018
Kulturen aus aller Welt. The Open Stage. 10.03.2018
Wort. Theater. Text. The Open Stage. 28.04.2018

Samstag, 10.03.2018

Rock & Pop
DIE MATTHIAS HOLTMANN RADIO SHOW
10.03.2018 in Ludwigsburg

Er ist die „Kultstimme des Wilden Südens“. Unzählige Radiohörer hat Matthias Holtmann als Moderator durchs Leben begleitet. Was man aus dem Radio kennt, gibt es jetzt live on stage. Die Minuten unbändigen Spaß mit bissiger Comedy, einzigartigen Parodien bekannter Popsongs, pointierter Interaktion mit dem Publikum und kleinen gemeinen Quiz-Spielchen.

Doch was soll jemanden dazu veranlassen, einen abgehalfterten Radiomoderator, begleitet von einer Provinzkapelle, auf der Bühne erleben zu wollen? Matthias Holtmann hat Jahrzehnte lang Baden-Württembergs Radiohörer mit seiner penetranten Stimme zur Verzweiflung gebracht, während die vierköpfige Band in niedergetretenen Kaschemmen ihr Glück versuchte. Beides ohne nennenswerten Erfolg. Doch wenn Holtmann und die Band aufeinandertreffen, werden sie zu Nitroglycerin, das 90 Minuten lang eine Explosion nach der anderen liefert. Danach bleiben nur noch Staunen, Begeisterung, Stehende Ovationen und ein tiefer Krater.

Die Matthias Holtmann Show ist eine Melange aus Stand-up-Comedy, Punchlines, Musik aller Spielarten, Parodien und menschenverachtender Quiz-Spielchen. Und Holtmann lässt es sich auch nicht nehmen, immer wieder Kostproben seines zweifelhaften Gesangstalents abzugeben. Die Matthias Holtmann Show, das ist Radio live auf die Bühne gebracht, zum Lachen und zum Anfassen. Freuen Sie sich auf einen bunten Abend voller politischer Unkorrektheiten launiger Sprüche, Grenzwertigkeiten und Witze unterster Schublade.

Begleitet wird der Radiomoderator dabei von vier hervorragenden Musikern, die alle großes Renommée in der Musikwelt genießen. Diese sind Patrick Schwefel (Gitarre & Gesang), Andreas Franzmann (Drums, Percussions, Gitarre & Gesang), Winfried Magg (Bass, Gesang) und Peter Grabinger (Piano & Keyboard).