Samstag, 19.01.2019

Comedy ab 19,80 €
Anka Zink - Das Ende der Bescheidenheit - Premiere
19.01.2019 in Köln

Haben Sie auch so viele Talente, die Sie der Welt zeigen könnten, wenn die Welt dann mal endlich zu Ihnen hingucken würde? Eigentlich weiß es jeder von uns längst: Jetzt bin ich dran! Für Bescheidenheit und Zurückhaltung ist in Zeiten der Selbstinszenierung keine Zeit mehr. Es wird immer wichtiger wichtig zu sein, sonst kommt man unter die Räder. Überall locken Supermodels, Supertalents, Superfood, Superserien, Supereinschaltquoten, Superschnäppchen, Super Bowl, Supervisoren, Superklima und Supersex. Alle sind super fit, super talentiert, super schön, super jung, super geil, super laut... zumindest auf ihren Selfies. Nur die Normalos sind weg ? aus unserem Viertel, unserer WhatsApp Gruppe und auf Instagram. Jeder längst für sich ein Unikat und in seiner Welt berühmt. Aber wer ist noch übrig, um uns zu bewundern? Und vor allem wofür? In einer Zeit, in der Markttauglichkeits-Hochbegabung die Königsdisziplin ist und ?Wer hat das gesagt?? wichtiger ist als ?Worum geht es eigentlich??, liefert Anka Zink mit: ?Das Ende der Bescheidenheit? eine brand-aktuelle und pupen-neue Aufklärungs-Offensive. Sie haut mit tadellosen Provokationen kräftig auf den Putz, ehe wir unsere Lieblings-Influencer als ?Alltagsbegleiter? bei unserer Pflegekasse anmelden müssen, ehe uns die Digitalisierung restlos in die Überflüssigkeit entlässt und die Bescheidenen unter uns nervös werden, weil niemand mehr Bescheid weiß. Ein Programm mit praktischen Beispielen und tollen Übungen für alle Bescheidenen, die Unbescheidenheit verdient haben! Das wird ein höllischer Spaß für alle, die böses Kabarett mögen, Vorurteile lieben und Ungerechtigkeit hassen.
Theater ab 11,10 €
Zauber der Operette - unsterblichen Arien und Duette der Meister der Operette
19.01.2019 in Landshut

In diesem Konzert erklingen die bekanntesten Arien, Walzer, Polkas und Märsche der Väter der Operette - das Ganze charmant und unterhaltsam moderiert. Ein paar Takte genügen und schon hellt sich die Stimmung auf, man möchte singen, ist einfach hingerissen von diesen Melodien. Genau das bewirken die Mitglieder des GALA SINFONIE-ORCHESTERS Prag mit ihrem Können, mit ihrer musikalischen Erfahrung und romantischer Gefühlsseligkeit, sie entfesseln mitunter einen wahren Walzerrausch auf der Bühne. In diesem Konzert entführen die Solisten, welche allesamt an renommierten Häusern gastieren, das Publikum mit ihren ausdrucksstarken Stimmen, sowie ihren schauspielerischen Fähigkeiten, in die unterhaltsame Welt der Operette. Zum Ensemble gehört das seit langem bestehende JOHANN STRAUß BALLETT, welches sich aus den begabtesten Tänzerinnen und Tänzern der Staatsoper Prag zusammensetzt. Die Künstler bestechen mit herrlichen Choreografien und verfügen über einen umfangreichen Fundus herrlicher Kostüme. Aus der Fülle der Walzer, Märsche, Mazurken und Polkas hat das Ensemble die schönsten Stücke ausgewählt und zu einem Ganzen gefügt. Zum Repertoire gehören u.a. Titel wie der *Kaiser Walzer * Wer uns getraut * Komm in die Gondel * Geschichten aus dem Wienerwald * Brüderlein und Schwesterlein * An der schönen blauen Donau, der CAN CAN, die Tritsch-Tratsch Polka und selbstverständlich der Radetzky-Marsch. Ergänzt wird das Programm mit einem großen, gezeichneten Rundhorizont, welcher das romantische Panorama von Wien wiederspiegelt und eine authentische Atmosphäre der Hauptstadt der Operette schafft !Musik, Tanz und Gesang werden zu einem Bühnenereignis, das Augen und Ohren anspricht. Die unsterblichen Operetten werden so aufgeführt, wie die großartigen Komponisten selber es sich gewünscht hätte: als ein Rausch farbenprächtiger Kostüme, erstklassiger Stimmen und mitreißender Melodien, als ein Fest der Sinne! Seit 2002 begeisterte das Ensemble bereits über 1 Million Konzertbesucher
Show ab 21,73 €
Thank you for the music - Die ABBA Story
19.01.2019 in Berlin

?Thank you for the music?: Die ABBA-Story Bis heute hat die legendäre schwedische Kultband ABBA nichts von ihrer Anziehungskraft eingebüßt. Auch wenn das Quartett seit langem nicht mehr auf der Bühne steht, so können Fans und solche, die es noch werden wollen, sich dennoch ganz der Illusion der Wiederauferstehung von Agnetha, Anni-Frid, Benny und Björn hingeben. Denn mit der ABBA-Story ?Thank you for the music? tauchen die Zuschauer noch einmal gänzlich in die Partyzeit der 70er Jahre ein. In der zweistündigen Live-Show werden sämtliche bekannten Hits wie ?Waterloo?, ?Mamma Mia?, ?Fernando?, ?Take a Chance On Me?, ?Money, Money, Money? und ?Dancing Queen? präsentiert ? von einer Formation, die ABBA nicht nur optisch verblüffend ähnlich sieht, sondern auch vom Gesang her perfekt mit ihren skandinavischen Vorbildern übereinstimmt. Die perfekt aufeinander eingespielten Darsteller schlüpfen mit beeindruckender Authentizität in die Rolle der vier Musi-ker und lassen den Eindruck entstehen, ABBA leibhaftig auf der Bühne zu erleben. In den vergangenen Jahren wurde die von Bernhard Kurz produzierte Show über 1.500 Mal mit großem Erfolg im Estrel Berlin sowie auf zahlreichen Bühnen im In- und Ausland, darunter Italien, Österreich, England, Spanien, Griechenland und den USA, gespielt. Neben dem Publikum, mittlerweile über eine Millionen Zuschauer, feierte auch die Presse die ABBA-Show; so berichtete die B.Z.: ?Vielleicht das beste der zahlreichen ABBA-Spektakel, die derzeit über deutsche Bühnen touren!?, die BERLINER ZEITUNG schrieb: ?Die vier ABBA-Darsteller verkörpern das große Vorbild so echt, dass man glaubt, Agnetha, Anni-Frid, Benny und Björn leibhaftig tanzen zu sehen und singen zu hören? und die WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG titelte: ?Der Zauber von ABBA wirkt immer noch.? ?Wir präsentieren Infotainment ? eine Kombination aus Information und Party?, erklärt Bernhard Kurz. ?Und ganz wichtig: Es klingt, als ob man zu Hause eine ABBA-CD hört. Die Künstler singen live, begleitet von einer Live-Band.? Das Konzert ist eine ganz besondere Hommage an die Band und an ihre Musik. Und Kurz hätte keinen besseren Namen für seine Show finden können, als ?Thank you for the music!?