Sonntag, 24.02.2019

Musical ab 18,60 €
Doris Day - Day by Day - Musicaldrama mt Angelika Milster
24.02.2019 in Suhl

Musicaldrama von Rainer Lewandowski Schlosspark Theater Berlin Inszenierung: Holger Hauer; Ausstattung: Saskia Wunsch Choreographie: Christopher Tölle; Musik: Ferdinand von Seebach Mit Angelika Milster (als Doris Day), Sascha Rotermund, Nini Stadlmann, Sven Prüwer und einer vierköpfigen Live-Band Doris Day, die erfolgreiche amerikanische Schauspielerin und Sängerin der 1950er und 60er Jahre, wurde immer wieder in eine Schublade gesteckt, in die sie eigentlich nicht hineinpasste: die der biederen Sauberfrau. Dass das ewige ?Girl Next Door? ein Leben geführt hat, dass sich wahrscheinlich kein ?Mädchen von Nebenan? gewünscht hätte, erfuhr die Öffentlichkeit spätestens, als Doris Day Mitte der siebziger Jahre ihre Autobiographie veröffentlichte und munter ihr Image demontierte. Ungeschönt erzählte sie von ihren gescheiterten Ehen, von einer unglücklichen Kindheit und einem frühen tragischen Unfall, der ihrem Traum, Tänzerin zu werden, ein jähes Ende bereitete, sie aber zum Singen brachte. Vielleicht ist diese Mischung aus Traurigkeit und Optimismus, die immer mitschwingt, der heimliche Schlüssel zu ihrem unvergleichlichen Erfolg. Anders als viele ihrer Kolleginnen, hat sich Doris Day übrigens nie an die Regeln der Traumfabrik Hollywood gehalten (Spielzeitthema ?QuerDenker?!). Gleich mehrfach wurde der Schauspielerin der ?Sour Apple Award? für besonders unkooperatives und schwieriges Verhalten gegenüber der Presse verliehen ? In einer Art Rückblick erzählt Doris Day, gespielt von dem großartigen Musical-Star Angelika Milster, mal urkomisch, mal melancholisch und mal nachdenklich ihr turbulentes Leben und lässt in Schlaglichtern Szenen lebendig werden ? natürlich begleitet von vielen Songs, für die Doris Day so berühmt war. ?Angelika Milster gibt der Figur hier das Fragile, die Aufrichtigkeit und offenbart die Fragen und Risse hinter dem verblichenen Glamour. Sie singt umwerfend, verwandelt jeden Song zu einem kleinen Drama ? Eine großartige Entertainerin?, so Heinz-Jürgen Rickert im musicals-Magazin zur Berliner Premiere im Schlosspark-Theater 2016. - Mit freundlicher Unterstützung der WGL - Wohnungsgesellschaft Leverkusen GmbH - (Foto: DERDEHMEL/Urbschat)
Literatur ab 12,10 €
Deutschland. Ein Wintermärchen
24.02.2019 in Berlin

Eine Veranstaltung der 31. Jüdischen Kulturtage Berlin DEUTSCHLAND. EIN WINTERMÄRCHEN Idee und Produktion: Georg Stephan Wissenschaftliche Beratung: PD Dr. Dirk Koppelberg Beratung in Inszenierungsfragen: Barbara Abend Präsentiert von der Jüdischen Gemeinde zu Berlin Mit GEORG STEPHAN Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa Dauer: ca. 2h 15 Min (1 Pause) Geistreich und lebendig springt der Dichter Heinrich Heine auf seiner Reise durch Zeit und Raum ins kalte Wasser deutscher Geschichte, legt sich mit einem rotbärtigen Kaiser an, gruselt sich im Kölner Dom, heult mit den Wölfen im Teutoburger Wald... Ich bin ein deutscher Dichter/ bekannt im ganzen Land/ Nennt man die besten Namen/ so wird auch der meine genannt weiß der Sohn jüdischer Eltern, den zunächst Druckverbote, später preußische Haftbefehle ins Exil nach Frankreich treiben. Hier herrscht die Freiheit der Gedanken, doch Heine vermisst die Heimat und schreibt seinem Publikum in Deutschland ein sehnsuchtsvoll-satirisches Nationalepos, das sich gewaschen hat und hochamüsante 2132 Verse zählt. Auf neue, unbekannte Weise behandelt er die deutsche Sprache, empfindsam, unbequem und voller erfrischendem Humor. Staunend steht man noch heute vor diesem Werk und seiner Aktualität, wenn Heine seine Vision von einem Europa entwirft, das Nationalismus, Überheblichkeit und Untertanengeist überwunden hat. Der Schauspieler Georg Stephan, beraten von PD Dr. Dirk Koppelberg (Freie Universität Berlin) und Regisseurin Barbara Abend (THEATER IM PALAIS), tritt den Beweis an, dass dieses Werk ein Text für unsere Zeit ist, ein Text, der zu neuem Leben erweckt werden kann und muss.
Comedy ab 25,00 €
Lisa Feller - Der Nächste, bitte!
24.02.2019 in Oldenburg

Lisa Feller hat es schon längst verinnerlicht: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. So steht es schließlich im Buch der Bücher. Dumm nur, wenn der Nächste ein Vertreter des angeblich starken Geschlechts ist und aus Bindungsangst nicht geliebt werden will. Schon gar nicht von einer selbstbewussten und witzigen Frau, die keine Lust hat, sich zu ihren zwei Kleinkindern noch ein erwachsenes Unvernunftswesen ins Haus zu holen. Dann doch lieber: ?Der Nächste, bitte!? Oder doch die Selbstliebe - klingt allerdings schöner, als es ist. Zwischen Beruf, Erziehung und der Suche nach dem geeigneten Lebenspartner kämpft die moderne Frau um die perfekte Figur, passend zur immerjungen Topmodelgesellschaft. Auf der Suche nach der eigenen Deutungshoheit zwischen Photoshop-Selfies und Schokoladenheißhunger scheitert auch Lisa Feller nur allzu gerne nach einem prallgefüllten 14-Stundentag. Also macht sich die erfolgreiche Komödiantin in ihrem neuen Programm ?Der Nächste, bitte!? daran, dem Rätsel ?Homo Testosteron? durch eigene Feldforschung näherzukommen. Denn eine lebenslustige Frau wie Lisa Feller hat es schon immer geahnt: ?Ein Mann sollte wie ein guter Blumenstrauß sein: Das Gestrüpp muss weg, unten ein bisschen beschneiden und eine Tüte Blumenfrisch dazu. Dann kann man ihn nämlich problemlos ins Wasser stellen und er bleibt schön frisch. Alles andere ist Selberpflücken für 2,50? und da hab ich echt keinen Bock mehr drauf. Der Nächste, bitte!? Duldung war gestern, ?Der Nächste, bitte!? ist heute. Lisa Feller versprüht auch in ihrem neuen Erfolgsprogramm wie immer ihren warmherzigen Esprit und Charme. Dabei steht sie mit beiden Beinen fest im Leben und verliert nie ihre Gabe, dem alltäglichen Wahnsinn mit Witz, Improvisation und unerschütterlichem Optimismus entgegenzutreten.
Show ab 11,10 €
Mainzer Fastnachtcircus - Fastnacht im Circus
24.02.2019 in Mainz-Bretzenheim

Circus Barus bietet einen Fastnachtcircus Cocktail für die ganze Familie. Genießen Sie in fastnachtlicher Atmosphäre eine besondere Circusshow, bei welcher Spass und gute Laune im Vordergrund stehen. Alle Darbietungen sind auf die närrische Jahreszeit abgestimmt und werden Sie begeistern. Familienkarten (1 Erwachsener und 1 Kind 2-15 Jahre) zum Preis eines Erwachsenen für die Freitag Vorstellungen am 22.Februar 2019 und 1.März 2019 können ausschließlich über die Tickethotline gebucht werden. Tickethotline: Telefon 0180 60 50 400 (0,20 ?/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 ?/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen). Unter dem Motto ? Fastnacht im Circus? sehen Sie artgerechte Tierdressuren mit unseren gepflegten Tieren, welche Sie begeistern werden. Unsere Tierdarbietungen werden vom Chef des Hauses, Marco Giovanni Barus oder seiner Tochter Aloma Tatjana vorgeführt. Sie werden sicherlich die Herzen der großen und kleinen Besucher erfreuen und dabei das vertrauensvolle Miteinander von Mensch und Tier feststellen. Unsere artistischen Darbietungen sind vielfältig und werden von unseren Artistinen sehr charmant dargeboten. Sie zeichnen sich durch Ihre flüssigen Abläufe und hochwertigen Trickfolgen aus. Hierbei erleben Sie eine gekonnte Komposition aus spannender Artistik, gepaart mit passender Musik und moderner Beleuchtung. Clown Marcello, welcher schon bei einem Großcircus in Australien war, wird mit mehreren Streichen, durch seine lustige und sympathische Art nicht nur die Kinder zum Lachen bringen, sondern auch die erwachsenen Besucher, den Alltag vergessen lassen. Wir würden uns freuen, wenn Sie zu unseren Vorstellungen kostümiert kommen würden.