Sonntag, 08.12.2019
um 15:00 Uhr

Großes Haus Theater Ansbach
Promenade 29
91522 Ansbach






NACH DEM ROMAN VON LYMAN FRANK BAUM FÜR DIE BÜHNE BEARBEITET VON KLAUS MISSBACH UND WOLFRAM STARCEWSKI WEIHNACHTSMÄRCHEN | AB 6 JAHREN

Ein Tornado verschlägt die kleine Dorothy und ihren Hund Toto vom heimischen Kansas in das Zauberland
Oz. Der berühmte Zauberer in der smaragdenen Stadt soll ihr nun dabei helfen, einen Weg nach Hause zu
finden. Auf ihrer Reise trifft sie neue Freunde: Eine lebendige Vogelscheuche, einen eisernen Holzfäller und
einen feigen Löwen. Jeder hat einen anderen Wunsch an den großen Zauberer von Oz. Die Vogelscheuche hätte gerne ein Hirn, der Holzfäller ein Herz und der Löwe Mut. Gemeinsam begleiten die drei Dorothy durch zahlreiche Abenteuer und Gefahren, um am Ende festzustellen, dass sie die ganze Zeit in sich trugen, wonach sie sich am meisten gesehnt haben. Und mit der Hilfe der guten Hexe des Südens gelingt es Dorothy, einen Weg zurück nach
Kansas zu finden, denn „nirgendwo ist es schöner als zu Hause“. Wir zeigen den märchenhaften Kinderbuch- und Filmklassiker über Freundschaft und die Fähigkeit, über sich selbst hinauszuwachsen, als
poetisches Weihnachtsstück für kleine und große Zuschauer.
INSZENIERUNG Cécile Kott
BÜHNE & KOSTÜME Jens Hübner

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Firmenvorstellung
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Firmenvorstellung
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Firmenvorstellung
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Firmenvorstellung
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Firmenvorstellung
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Firmenvorstellung
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Diese Veranstaltung ist ausverkauft. Restkarten gegebenenfalls an der Abendkasse.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Kita- und Schulvorstellung. Ausverkauft.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Kita- und Schulvorstellung. Ausverkauft.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Firmenvorstellung
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Kita- und Schulvorstellung. Ausverkauft.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Kita- und Schulvorstellung. Ausverkauft.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Firmenvorstellung
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Kita- und Schulvorstellung. Ausverkauft.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Kita- und Schulvorstellung. Ausverkauft.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Kita- und Schulvorstellung. Ausverkauft.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Firmenvorstellung
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Diese Veranstaltung ist ausverkauft. Restkarten gegebenenfalls an der Abendkasse.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Diese Veranstaltung ist ausverkauft. Restkarten gegebenenfalls an der Abendkasse.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Diese Veranstaltung ist ausverkauft. Restkarten gegebenenfalls an der Abendkasse.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Diese Veranstaltung ist ausverkauft. Restkarten gegebenenfalls an der Abendkasse.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Kita- und Schulvorstellung. Ausverkauft.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Kita- und Schulvorstellung. Ausverkauft.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Kita- und Schulvorstellung. Ausverkauft.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Kita- und Schulvorstellung. Ausverkauft.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Firmenvorstellung
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Diese Veranstaltung ist ausverkauft. Restkarten gegebenenfalls an der Abendkasse.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Diese Veranstaltung ist ausverkauft. Restkarten gegebenenfalls an der Abendkasse.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Diese Veranstaltung ist ausverkauft. Restkarten gegebenenfalls an der Abendkasse.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Diese Veranstaltung ist ausverkauft. Restkarten gegebenenfalls an der Abendkasse.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.

Diese Veranstaltung ist ausverkauft. Restkarten gegebenenfalls an der Abendkasse.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.
Der Zauberer von Oz
Das Mädchen Dorothy lebt mit Tante Em und Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Eines Tages fegt ein Wirbelsturm über das Land –und Dorothy wird mitsamt dem Haus und ihrem geliebten Hund Toto
davongeweht. Sie landet im Märchenreich Oz, wo sie von der guten Hexe Glinda freudig begrüßt wird. Und weil ihr Haus bei der Landung die böse Osthexe vernichtet hat, darf Dorothy deren Zauberschuhe
behalten!
Doch eigentlich möchte das Mädchen viel lieber wieder nach Hause. Glinda schickt Dorothy in die Smaragdstadt zum großen Zauberer von Oz: Er allein hat die Macht ihr zu helfen. Und so macht sich Dorothy auf die Reise. Unterwegs trifft sie eine liebenswerte Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, und den freundlichen Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht. Und dann ist da noch ein gutmütiger, äußerst feiger Löwe, der zu gern mutig wäre. Gemeinsam ziehen sie los, um den Zauberer um Hilfe zu bitten. Auf ihrem Weg müssen die Freunde viele Abenteuer überstehen, bis sie endlich in der Smaragdstadt mit all ihren seltsamen Bewohnern ankommen. Doch will der geheimnisvolle »Oz« ihnen wirklich nur helfen und ihre Wünsche erfüllen?

Das, liebe Zuschauer, erleben Sie im diesjährigen zauberhaften, märchenhaft-kunterbunten und musikalischen Weihnachtsmärchen im Ohnsorg-Theater – weit, weit hinter dem Regenbogen.



Inszenierung: Ayla Yeginer
Bühnenbild: Katrin Reimers
Kostüme: Krzysztof Sumera, Britta Lindenstrauß-Buhrke,
Andrea Oppenländer, Anetta Antosik, Ann-Kristin Dawid
Mit: Robert Eder u.a.
Der Zauberer von Oz - Für jungen Menschen ab 6 Jahre!
Die kleine Dorothy lebt gemeinsam mit ihrer Tante Emmy und ihrem Onkel Henry auf einer Farm in Kansas. Durch einen Wirbelsturm gelangt sie in das zauberhafte Land Oz. Bei ihrer Landung hat sie versehentlich die böse Hexe des Ostens vernichtet. Die liebenswerte Nordhexe dankt ihr dafür und überreicht Dorothy die magischen Silberschuhe. Damit beginnt ihre fantastische Abenteuerreise. Die gute Hexe rät ihr, dem gelben Weg in die Smaragdstadt zu folgen, um dort dem großen Zauberer von Oz zu begegnen. Unterwegs trifft Dorothy eine Vogelscheuche ohne Verstand, einen herzlosen Blechmann und einen ängstlichen Löwen. Gemeinsam stellen sie sich Gefahren und beweisen Klugheit, Herz und Mut. Beim mächtigen Zauberer angekommen, merken sie, dass ihnen all diese guten Eigenschaften nie gefehlt haben, sondern nur der Glaube an sich selbst. So hilft am Ende der Zauber der Freundschaft auch Dorothy, ihren Weg zu finden.

Lyman Frank Baum war zunächst erfolgreicher Geflügelzüchter, später Schauspieler, besaß ein eigenes Theater, einen Gemischtwarenladen und 15 Monate lang eine eigene Zeitung. Seine Schwiegermutter ermutigte ihn, die Geschichten, die er abends seinen Söhnen erzählte, aufzuschreiben.
»The Wonderful Wizard of Oz« wurde 1900 veröffentlicht und war ein sensationeller Erfolg. Nach zwei Wochen waren bereits 5000 Exemplare verkauft. Die erste Bühnenfassung erschien 1902. L. Frank Baum produzierte 1917 die erste Verfilmung. Weltruhm erlangte die Erzählung durch den Hollywood-Film mit Judy Garland 1939. Auch heute noch ist »Der Zauberer von Oz« eines der meistgelesenen Kinderbücher.

Einlass: 15:00 Uhr, Hinweis:keine Kartenrückgabe, kein Umtausch, kein Ersatz