Donnerstag, 17.10.2019
um 20:00 Uhr

Colos-Saal
Rossmarkt 19
63739 Aschaffenburg






Premium-Jazzrock mit Simon Phillips (dr.), Otmaro Ruiz (keys), Ernest Tibbs (bass), Alex Sill (guit.) und Jacob Scesney (sax)

Donnerstag, 17. Oktober 2019
Einlass 19:00 Uhr
Beginn 20:00 Uhr

Einlass 19:00 Uhr

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

PROTOCOL - SIMON PHILLIPS - 30th Anniversary Tour
DER FUSION-MEISTER FEIERT

Ob Jazz, Funk oder Rock – er beherrscht alle Gangarten wie kaum ein Zweiter und lässt die Stile in seinen Kompositionen souverän zu einer perfekten Einheit verschmelzen. Meister-Drummer Simon Phillips hat in seiner schillernden Musiker-Laufbahn mit einigen der grössten Stars unserer Zeit gespielt. Und vor 30 Jahren legte der begnadete Schlagzeuger, Komponist und Produzent mit dem Album „Protocol“ den Grundstein für eine grossartige Solo-Karriere. Zur Feier des 30. Geburtstages seines ersten Solo-Werkes kommt Simon Phillips mit seiner neuen Formation nach Pratteln.

Er ist zweifellos einer der besten Schlagzeuger der Welt. Sein Stil widerspiegelt nicht nur Musikalität und technische Perfektion, Simon Phillips ist auch ein Musiker, der durch sein emotionales Spiel besticht. Seine Karriere begann im zarten Alter von 12 Jahren. Damals spielte er in der Dixieland-Band seines Vaters. Mit 16 bekam er das Angebot, beim Musical Jesus Christ Superstar mitzuwirken und schon bald war er einer der gefragtesten Drummer Londons. Simon Phillips erarbeitete sich in den folgenden Jahren den Ruf des perfekten Session-Musikers. Während seiner Karriere spielte er mit Künstlern wie Mick Jagger, Pete Townshend, Al Di Meola, Peter Gabriel, Dave Gilmour, Roxy Music, Gary Moore, Whitesnake, Mr. Big, Asia, Madness, Judas Priest oder Mike Oldfield, um nur einige zu nennen. Nach Jeff Porcaros Tod im Jahr 1992 wurde Simon Phillips zum festen Bandmitglied von Toto. 2014 trennte er sich jedoch zu Gunsten seiner Solokarriere in aller Freundschaft von der Band.

Seit 1988 arbeitet Phillips unermüdlich an seinem Songwriting, das er mit dem Release von „Protocol“ erstmals der Öffentlichkeit zugänglich machte. Es folgten unvergessene Alben wie „Force Majeure“, „Symbiosis“ und „Another Lifetime“, auf denen er immer neue Ebenen seiner Kreativität zu Tage förderte. Mit „Vantage Point“ lieferte er zudem im Jahr 2000 eine reinrassige Jazz-Scheibe ab. 25 Jahre nach seinem Solodebut hat Phillips 2013 den Longplayer „Protocol II“ veröffentlicht, mit dem er ein weiteres Mal die Grenzen im Jazz-Funk-Rock verschoben und neue Akzente im Drum-Universum gesetzt hat. Inzwischen sind „Protocol III“ (2015) und „Protocol 4“ (2017) erschienen und zeigen den Altmeister in der Form seines Lebens. Drei Jahre nach seinem letzten Besuch im Z7 kommt Phillipps nun ein weiteres Mal nach Pratteln, um mit seiner aktuellen Formation um Otmaro Ruiz (Keyboards), Ernest Tibbs (Bass), Alex Sill (Gitarre) und Jacob Scesney (Sax) den 30. Geburtstag seines ersten Solowerks gebührend zu feiern.

Türöffnung: 19:00 Uhr,