Mittwoch, 17.07.2019
um 18:00 Uhr

Mangfallpark Süd
Eingang Rathausstraße und Innstraße
83022 Rosenheim




„Da müsste Musik sein, überall wo du bist!“. Wincent Weiss hat schon mit seiner 2016er Single „Musik Sein“ eine starke künstlerische „Duftmarke“ gesetzt. Die musikalische Hymne auf Liebe und Freundschaft avancierte zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Hits des Jahres, ihm folgte die Hitsingle „Feuerwerk“ und das nicht weniger erfolgreiche Debütalbum „Irgendwas gegen die Stille“.

Wincent Weiss erzählt in seinen Songs echte Geschichten, teilt Emotionen und Stimmungen. Seine warme Stimme geht unter die Haut, seine Songs direkt ins Herz. Seine Soundtracks des Lebens wurden millionenfach gehört, gestreamt, geklickt, geteilt, geliebt, letzteres vor allem auch live auf seinen Konzerten mit eigener Band vor mehreren hunderttausend Menschen allein in diesem Jahr.

Der erstklassige Live-Performer Michael Schulte überzeugt das Publikum immer wieder aufs Neue. Nach ausverkauften Konzertterminen seiner Deutschlandtour im November folgt nun die Fortsetzung der „Dreamer Tour“, mit der das „Schulte-Fieber“ (Focus) weitergeht. Seit er seine Karriere im Jahr 2009 als YouTube Cover-Künstler begann, läuft es für den Singer-Songwriter wie am Schnürchen: 2011 entdeckt ihn Rea Garvey, lädt ihn zu einem gemeinsamen Auftritt auf der Kieler Woche ein und schreibt schließlich zusammen mit ihm den Song „Carry Me Home“, der 2012 auf Anhieb auf Platz 8 der deutschen Single-Charts einsteigt. Trotz des erfolgreichen Karrierestarts hätte zu diesem Zeitpunkt wohl noch niemand geahnt, dass er eines Tages den vierten Platz beim Eurovision Song Contest belegen und das ganze Land in Euphorie versetzen würde. Sein ESC-Song „You Let Me Walk Alone", den er für seinen verstorbenen Vater geschrieben hat, geht nicht nur ins Ohr, sondern vor allem ganz tief ins Herz.

Foto: ©Kristin Ludwig

Einlass ab 16:00 Uhr

Hier keine Tickets verfügbar

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix

weitere Termine

Sound aus der Heimat: Keller Steff BIG Band | Django 3000 | ...
Grooviger Sound aus der Heimat eröffnet das Jubiläums-Sommerfestival 2020

Am Freitag, den 10. Juli wird das Jubiläums-Festival mit einer rauschenden Bayern-Party eröffnet. Ab 17 Uhr geht’s los mit coolen Heimat-Grooves, wenn der Keller Steff und seine inzwischen sieben Live-Musiker es gleich zu Beginn richtig krachen lassen. Eine tolle Mischung aus rockigen Riffs, Soul, Rythm & Blues und dem mitreißenden Saxophon- und Trompeten-Sound von den waschechten Chiemgauern Rick, Pete und Phil („Eastside Express“). Damit haben der Keller Steff und seine Big Band schon auf den großen Open-Air- und Festivalbühnen wie dem Chiemsee Summer, der Brass Wiesn oder dem Österreichischen Woodstock der Blasmusik mit ca. 20.000 Besuchern für tolle Tanzlaune gesorgt.

Damit die Party nicht abreisst, geht’s weiter mit Django 3000. Nach sieben Jahren Dauerparty, nach Erfolgsalben wie „Hopaaa!“ und „Bonaparty“, nach dem deutschland-weiten Siegeszug legendärer Partykracher haben Django 3000 mit dem Album „Django4000“ noch einen draufgelegt. Eine turbulente und mitreißende Scheibe, rockiger und poppiger und doch geradeaus, ohne die Wurzeln der Freistaat-Gitanos zu verleugnen, haben sie da produziert. Mit ehrlichen Botschaften, die Kamil Müller in seinem erdigen, rauen und kraftstrotzenden Slowako- Bairisch auf Hochdeutsch und auf Englisch von der Bühne singen wird. In der eigenen Heimat immer mit besonders guter Erdung! Werd da Wahnsinn die Party!

Zum Finale des Abends wird ab 20 Uhr eine seit Jahrzehnten gefeierte bayerische Rock’n Roll-Band die Rosenheimer auf ein großartiges Sommerfestival und die fünf weiteren Live-Konzertabende einstimmen.

Einlass ab 16:00 Uhr
Deep Purple – Summer Nights 2020
Das ist eine gewaltige Konzert-Überraschung, denn damit war nicht mehr zu rechnen: Deep Purple, die im Dezember 2016 ihre „Long Goodbye Tour“ als „unsere letzte große Gastspielreise“ (Ian Paice) ankündigten und auf ihrer von 2017 bis 2019 dauernden ‚Weltumrundung‘ die Deutschlandvisiten bereits abgehakt hatten, kommen im Juni/Juli nochmals für eine Handvoll Open-Air-„Summer Nights“ zu uns! Die Vorzeichen dafür könnten kaum besser stehen. Sämtliche Kritiken ihrer jüngsten Auftritte bestätigen: Die geschichtsträchtige Rockband, die derzeit an einem Nachfolger ihres Platz-Eins-Chartsalbums „inFinite“ arbeitet (Veröffentlichung: 2020), ist in Höchstform! Ian Gillan (Gesang), Roger Glover (Bass), Ian Paice (Schlagzeug), Steve Morse (Gitarre) und Don Airey (Keyboards) strotzen vor Spielfreude und bestechen mit einem Top-Programm (inklusive ihrer Live-Klassiker „Highway Star“, „Pictures of Home“; „Lazy“, „Black Night“ und natürlich „Smoke on the Water“ plus einiger seltener dargebotener Songs) – alles serviert in einem phänomenalen Sound.

Beispielhaft für die positiven Besprechungen sind folgende Zitate auf northeastrockreview.com anlässlich des Auftrittes vom 9. Oktober 2019: „Diese fünf Musiker live zu erleben, ist ein erinnerungswürdiges, einzigartiges Erlebnis. Sie sind wahre Spitzenkönner. Kurzum: Ein großartiger Konzertabend, der einen echten Gegenwert zum Eintrittspreis bietet“. Im Vorverkauf kosten die Karten (zuzüglich Gebühren) zwischen 60 Euro (Stehplatz) und 75 Euro bei den auf 700 bis 1.000 Stück limitierten Golden-Circle-Tickets direkt vor der Bühne. Die anstehende Tournee der Live-Legende dürfte wohl die letzte Möglichkeit sein, Deep Purple open air in Deutschland zu erleben. Insofern ist der Besuch dort definitiv ein Must-see-Termin, zumal auch das renommierte Portal setlist.fm empfiehlt: „Die aktuelle Deep-Purple-Show darf man sich schlichtweg nicht entgehen lassen!“

Einlass ab 17:00 Uhr
LENA - More Love Sommer Tour 2020 | Alvaro Soler - European Summer Tour 2020
Songs mit Sonne im Herzen und klaren Worten

Lena Meyer-Landrut gewann mit ihrem Song „Satellite“ 2010 nicht nur den ESC, sondern eroberte auch die Herzen des Publikums. Es folgten Auszeichnungen, Awarde, Goldene Kamera und vier mit Gold und Platin veredelte Alben. Auch der aktuelle Longplayer „Only Love, L“ stürmte die Charts.

Nach einer kreativen Auszeit brachte Lena darauf all ihre Gedanken zur derzeitigen, schnelllebigen Zeit zusammen und zeigt sich so verletzlich wie kämpferisch und selbstbewußt, beleuchtet die unterschiedlichen Arten der Liebe, die romantische genauso, wie die platonische und die körperliche. Lena bereut nichts, lebt eher den Moment. Positives Denken, das sie in mal exotisch-tanzbaren Sommer-Vibes, mal in nachdenklich-entschleunigten Downbeats kanalisiert.

Da schließt Alvaro Soler natlos an. Der intuitive Singer/Songwriter mit viel Charme, Herz und Humor hat Strahlkraft. Sein aktuelles Album „Mar de Colores“ leuchtet hell und weit über Europas Grenzen hinaus. Kein Wunder bei der kosmopolitischen Biografie. Mit einer spanischen Mutter und einem deutschen Vater wächst er in Barcelona auf, verbringt die Jugend im gesangsfreudigen Tokio und kehrt später wieder in die Heimat zurück.

Hits wie „Sofia“ und „El Mismo Sol“ brachten ihm nicht nur viele Nominierungen sondern auch ein Meer begeisterter Fans und Millionen Klicks. Seine Message: „Das Leben ist nicht das durchgestylte Instagram-Profil. Ich möchte gerne zeigen, dass niemand perfekt ist.“ Alvaro plädiert dafür, durchzuatmen und das Leben zu genießen – mit intimen, warmherzigen Geschichten aus verschiedenen Kulturen und Songs, die dabei immer eine ganz besondere, coole Leichtigkeit ausstrahlen.

Einlass ab 16:00 Uhr