Freiheit

Freitag, 22.02.2019 um 20:00 Uhr

Theater im Delphi
Gustav-Adolf-Straße 2, 13086 Berlin


Tickets
ab 9,10 €


Termine und Informationen zu Freiheit finden Sie in unserem Webshop.


Eine Suche von und mit in Berlin lebenden Syrer*innen nach den Bedingungen und Möglichkeiten von Freiheit. Preisgekrönt mit dem ersten Farbenbekennen Award des Berliner Senats überhaupt. Eine Nacht. Im Kampf gegen die Dämonen der Unruhe, der Leere und der Erinnerung. In dieser Nacht verdichten sich die Stimmen von acht nach Berlin geflüchteten Syrer*innen zu einem fragmentierten Dialog, der das Publikum teilhaben lässt an so intimen wie universell gültigen Momenten der Angst, der Sehnsucht, des Zweifels und der Einzigartigkeit des Menschseins. Durch die gemeinsame künstlerische Auseinandersetzung mit sich teils konträr gegenüberstehenden Perspektiven entsteht in FREIHEIT ein theatral-musikalischer Raum, der den Blick auf gesellschaftliche und individuelle Schmerzpunkte offenlegt und Impulsgeber für ein neues gemeinsames Erdenken von zukünftigen Freiheitsmöglichkeiten sein kann. ?Die Schauspieler des deutsch-syrischen Theaterprojektes teilen ihre Lebensgeschichte mit dem Publikum und durchbrechen damit sprachliche und kulturelle Barrieren? urteilte die Jury des mit 3000 Euro dotierten Farbenbekennen Awards, der im Dezember 2018 zum ersten Mal vom Berliner Senat vergeben wurde. http://www.synformat.org Deutsch-Arabisch mit englischen Übertiteln | Spieldauer: ca. 80 Minuten Von und mit: Alaa Nasser, Arwa Azouz, Diana Kadah, Hares Al Raad, Jangy Ali, Mohammad Ali, Ramadan Hamoud, Zakaria Mohammadia | Künstlerische Leitung: Magdalena Scharler | Bühne: Anne-Simone Vogt | Kostüm: Alina Völker | Musik: Simon Detel | Licht: Gordon Dyballa | Projektionen: Magdalena Scharler, Anne-Simone Vogt | Schnitt: Sascha Gerlach | Unterstützende Mitarbeit: Muhamad Nanaa, Mohamad Muzayek, Zena El Abdalla | Produktionsleitung: Magdalena Scharler, Sophia Riepe, Fiorina Brotbek Eine Produktion von syn:format e.V., gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Dank an: ufaFabrik, PAM-Events und Friedrichstadtpalast

weitere Termine

Freiheit - Eine Gala der Musik - mit Musicaldarsteller Julian Stöcklein
Musikverein ?Blau Weiss? Lichtringhausen präsentiert neues Konzertprogramm Am 30. März 2019 gastiert der Musikverein Lichtringhausen wieder in der Stadthalle Attendorn. Die rund 60 Musiker unter der Leitung von Dirigent Martin Theile präsentieren ihr neues Konzertprogramm ?Freiheit ? Eine Gala der Musik?. 30 Jahre ist es im Jahr 2019 her, dass die Mauer zwischen West-und Ostdeutschland fiel und genau dieses Jubiläum veranlasst die Lichtringhauser Musiker zu ihrem Konzertthema. Das Publikum darf sich unter anderem auf einen großen Musicalblock zum Thema Freiheit, sowie auf tolle Filmmusiken aus ?The Rock? und ?Independence Day? freuen. Im Mittelpunkt des ersten Konzertteils steht aber das Stück ?Finlandia? von Jean Sibelius, das wohl seine berühmteste Komposition ist. Das von Alfred Reed für Blasorchester arrangierte Stück aus der musikalischen Höchststufe gilt als Siegeshymne Finnlands bei den Unabhängigkeitsbestrebungen gegenüber Russland und inoffizielle Nationalhymne. Wie in den letzten Jahren setzt Dirigent Theile auch 2019 wieder auf großartige Solisten. Neben Jessica Wehrmann, die seit Jahren die weibliche Stimme der vereinseigenen Band ?Surround Sound? besetzt und bereits bei vielen Auftritten gemeinsam mit dem großen Orchester für Begeisterung sorgte, ist es dem Musikverein Lichtringhausen gelungen, den aus der Nachbarstadt Plettenberg stammenden Musicaldarsteller Julian Stöcklein für das Konzert zu gewinnen. Der Musikverein Lichtringhausen freut sich darauf, auch 2019 wieder in der Stadthalle Attendorn spielen zu dürfen und verspricht seinen Gästen einen unvergesslichen Abend mit herausragenden Konzertwerken auf höchstem musikalischem Niveau.

Eventdaten bereitgestellt von: Konzertkasse