Die Buschtrommel

Sonntag, 28.04.2019 um 19:00 Uhr

KASCH
Bergstraße 2, 28832 Achim


Tickets
ab 20,00 €




Ob rechts, ob links: Hauptsache geradeaus!

Die Zeiten sind schräg: Donald Trump kaspert sich durchs Amt, Erdogan bekommt den Friedensnobelpreis und Gauland fordert flächendeckend Kondome. Für Flüchtlinge. Und die GroKo. Obwohl, in dem Alter läuft eh nix mehr.
Die Welt hat Probleme und die haben die beiden Buschtrommler auch:
Selbstredend fährt Frau von Anklang als Gutmensch elektrisch, während Protestbürger Breiing seine Biobrötchen mit ‘nem tiefergelegten SUV holt. Sie isst vegetarisch, er täglich Blutwurst. Sie mag Organe spenden, er spendet großzügig seine Hühneraugen. Sie liebt die Nordsee, er Bayern –
wegen Berge, Bier und Bock schießen. Und er freut sich über Gerüchte der bayrischen „Katalanisierung“. Dabei gleicht die Mimik von Andreas Breiing einem Mr. Bean, während Tanz und Gesang der Frau von Anklang an Corti und die Callas erinnern. Beiden gemein sind insgesamt 16 Kleinkunstpreise und die bissigen, premium-recherchierten Texte. Mit Scharfsinn und Witz wird solange streitosophiert, bis der Feinstaub von der Decke rieselt.
„Humoristisch, musikalisch und schauspielerisch auf höchstem Niveau verdient dieser Abend das Prädikat: Sehr empfehlenswert!“ Rheinische Post

weitere Termine

Die Buschtrommel - Die Satirische (Weih-) Nacht - Die Satirische (Weih-) Nacht
Der Himmel ist im alljährlichen Weihnachtsmodus, denn Jesus feiert seinen 2.019-ten Geburtstag. Ihn interessiert aber nur das Date mit Maria Magdalena, hingegen interessiert das seinen unendlich alten Herrn gar nicht: Gott hat Depressionen und Prostata und genießt die Reha in Bad Pyrmont, derweil AMAZON Chef, Jeff Bezos, seinen Laden übernommen hat: Alles läuft zeitgemäß und optimiert, auch die Wunschzettel-Hotline wird professionell bedient. Nur die schmuddeligen klimageschädigten Wolken und die gefallenen Engel von der rechten Seite stören das Geschäft. Hin und her, zick und zack ... am Ende des Abends kann die betuchte, stark rechtsdrehende Familie Zitzewitz auf Google Earth in Frieden das Fest begehen: Sohnemann Zitzewitz zieht sich genüsslich ‘ne Line, der Onkel feiert „Weihnacht 1933“ und Mutter Zitzewitz bindet Flüchtling Mahmut ins christliche Fest ein, nach dem Motto: Bescherung statt Beschneidung. Unterm Jahr agieren die beiden Buschtrommel, Britta von Anklang und Andreas Breiing auf der Bühne satirisch und böse, aber zu Weihnachten können sie auch mal anders: Nämlich feierlich und böse. Genießen Sie einen unstillen, schrägen Adventsabend. Halleluja!!
Westfälische Nachrichten: „Es folgte ein rund zweistündiges Pointen-Dauerfeuer. Das Programm untermauerte, dass viele Sketche das Zeug zu echten Klassikern haben.“

Eventdaten bereitgestellt von: Reservix