Kino für die Ohren: Der goldene Handschuh

Samstag, 20.01.2018 um 20:00 Uhr

Pferdestall Bremerhaven
Gartenstr. 5 - 7, 27568 Bremerhaven

Website

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Heinz Strunk


 



Kino für die Ohren:

Gemeinsames Lauschen bei fabelhaftem Sound in der außergewöhnlichen Atmosphäre des Pferdestalls:



„Der goldene Handschuh“, ein Hörspiel des NDR nach dem gleichnamigen Roman von Heinz Strunk



"Der goldene Handschuh" erzählt von dem Hamburger Frauenmörder Fritz Honka. Zu den Sprechern gehören neben Lars Rudolph namhafte Schauspieler wie Ulrike Krumbiegel, Christoph Tomanek, Gustav Peter Wöhler und Uta Stammer. Regie führte Martin Zylka.

 

Für seine Darstellung des Serienmörders Friedrich Honka hat der Schauspieler Lars Rudolph den Deutschen Hörspielpreis 2017 für die beste schauspielerische Leistung bekommen. 



Heinz Strunk hat einen detailgenauen Tatsachenroman über Fritz Honka geschrieben.

Für die in den 70er-Jahren aufgewachsenen Deutschen ist Fritz Honka das Schreckgespenst ihrer Kindheit, ein Frauenmörder aus der untersten Unterschicht. Honka rekrutierte seine Opfer aus der Hamburger Absturzkneipe "Zum goldenen Handschuh".

In dieses Milieu taucht Autor Heinz Strunk tief ein, leuchtet die infernalische Nachtwelt von Kiez, Kneipe, Abbruchquartier bis in die letzten schäbigen Winkel aus, skizziert die Profile der Verlorenen, die hier umhergeistern und sich ins Koma trinken. Mit erzählerischem Furor, historischer Genauigkeit und Mitgefühl zeichnet er das Bild einer Welt, in der nicht nur der Täter gerichtsnotorisch war, sondern auch seine unglücklichen Opfer.

Im Herbst 2016 war Strunk für den Roman in Braunschweig mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis ausgezeichnet worden.



Zum Autor:

Heinz Strunk, 1962 in Hamburg geboren, war nach dem Abitur Musiker und Komponist, schrieb Songs u.a. für Die Ärzte und ist Gründungsmitglied von Studio Braun. 2004 debütierte er mit dem Buch "Fleisch ist mein Gemüse", das zuerst als Hörspiel, dann als Film, schließlich als Theaterstück große Publizität erhielt. 2016 erschien sein Roman "Der goldene Handschuh", dessen Protagonist der Hamburger Serienmörder Fritz Honka ist.



Mit: Sebastian Rudolph, Lars Rudolph, Christoph Tomanek, Wolf-Dietrich Sprenger, Jörn Nürnberg, Ulrike Krumbiegel, Gustav Peter Wöhler, Oskar Ketelhut, Uta Stammer, Wilfried Dziallas, Bettina Stucky, Karin Nennemann, Inga Busch, Katja Brügger, Elga Schütz, Tarek Youzbachi 

Regie: Martin Zylka  

Komposition: Andreas Bick 

Produktion: NDR 2016  

Länge: 74’18

Das Hörspiel ist nicht für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren geeignet.



weitere Termine

Kino für die Ohren - „Flucht nach Pepperland“ live
eine Zeitreise zwischen Phantasie und Realität - Originalpassagen, Lesungen, Schauspiel und Musikbegleitung verschiedener Mitwirkender um Autor und Sprecher Martin Bolik - ein Programm zu Gunsten sozialer Kinder- und Jugendprojekte

Der erste Teil der Pepperland-Trilogie erzählt in „Flucht nach Pepperland“ die Geschichte des kleinen Kire - eines Flüchtlingskindes, das 1945 aus den Pommerellen über die Ostsee in den Harz flieht. Die mit viel Fantasie erzählte Geschichte von Kire und seinen Freunden, ihre Abenteuer und Zeitreisen sind untrennbar mit der Ostseeküste verbunden und wecken Lust auf eigene Entdeckungen zwischen Mecklenburg Vorpommern und Polen.
Das Hörspiel von Martin Bolik wurde mit prominenten Sprechern wie Heinz Hoenig, Helmut Krauss (Löwenzahn), Sabine Kaack, Santiago Ziesmer (Stimme von Spongebob), Eckart Dux (Stimme von Gandalf) und Jessica Wahls (No Angels) bekamen auch viele Kinder eine Hauptrolle in dem „Kinofilm für die Ohren“, welcher geschichtliche Ereignisse, wahre Begebenheiten und Zeitreiseabenteuer miteinander kombiniert.
Martin Bolik produziert mit seinem Team von Musikern und prominenten Sprechern bereits seit Jahren verschiedene Hörspiele. So wurde sein im Jahr 2014 erschienenes Hörspiel „Der Zauberkoch und die Schatten der Traumlosen“ nicht nur als CD Box, sondern auch im MDR Radio und auf dem ARD Hörspielforum der Leipziger Buchmesse 2015 ein großer Erfolg. Die „Pepperland- Trilogie“ knüpft an diesen Erfolg an und entschlüsselt das Zauberkochmärchen. Die Regie hatten Kinderfilmlegende Rolf Losansky (Moritz in der Litfaßsäule) und Ines Peinemann.

Das Hörspiel ist als CD Sonderedition im Handel erhältlich.

(Kartenvorbestellung unter Tel. 038378 47801 oder reservix.de - *13,00 € / 16,00 €)

Eventdaten bereitgestellt von: Kulturkurier