Update Diabetes - Aktuelles aus der Wissenschaft, Forschung und Therapie

Mittwoch, 15.11.2017 um 18:30 Uhr

BVN Kultur- und Begegnungsstätte
Kühnsstr. 18a, 30559 Hannover

Website

Mit Oberarzt Dr. med Christoph Terkamp,
Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Medizinische Hochschule Hannover (Direktor Prof. Dr. M. P. Manns) Kollegiale oberärztliche Leitung der endokrinologisch diabetologischen Station sowie der endokrinologischen und diabetologischen Ambulanz.

Diabetes-Erkrankungen werden immer häufiger: Mediziner wissen, dass die Zivilisationskrankheit dem westlichen Lebensstil auf dem Fuß folgt.


Diabetespatienten: Werden sie immer jünger?

Die Unterscheidung von Typ-1- und Typ-2-Diabetes als Jugend- beziehungsweise Altersdiabetes ist selbst längst veraltet. Die Variante Typ-1, bei dem die Insulin produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse nicht funktionieren, fällt wegen ihrer Symptome früh im Leben auf. Von Altersdiabetes kann man allerdings beim Typ-2 längst nicht mehr reden: Einzelfälle zeigen immer jüngere Betroffene, und ein gerade einmal dreijähriges Mädchen hält derzeit den Rekord. Aber gibt es tatsächlich einen Trend zu immer jüngeren Typ-2-Diabetikern?
Ein genauer Blick auf die Zahlen – etwa die DEGS-Großstudie des Robert Koch-Instituts – zeigt zunächst vor allem, dass die Gesamtzahl der Patienten mit einem diagnostizierten Diabetes im letzten Jahrzehnt um knapp 40 Prozent angestiegen ist – und insgesamt sogar immer mehr Alte als Junge erfasst werden. Allein der Anstieg des Durchschnittsalters der Bevölkerung sorgt dafür: Rund ein Drittel der Zunahme der Krankheitsfälle kommt zu Stande, weil ältere Menschen ein höheres Risiko für Diabetes haben und die Bevölkerung heute im Durchschnitt immer älter wird.

Mittwoch 15.11.2017
Beginn 18:30 Uhr
BVN Kultur- und Begegnungsstätte
Kühnsstr 18a
Eintritt frei. Um Anmeldung wird gebeten. Tel. 0511 510

Event eingetragen von: eventsTODAY Team