Donnerstag, 21.06.2018

Ausstellung
Foam Talent | Frankfurt
21.06.2018 in Frankfurt am Main

Der Frankfurter Kunstverein präsentiert erstmals in Deutschland die international renommierte Überblicksschau Foam Talent in Kooperation mit dem Foam Fotografiemuseum Amsterdam. Die Ausstellung gilt als eines der innovativsten Formate, um aktuelle Trends und Tendenzen der Fotografie aufzuspüren.

Präsentiert werden 20 junge künstlerische Positionen, die in umfassenden Werkensembles das Bild einer Generation zeichnen, die sich mit Fragen der individuellen sowie der gesellschaftlichen Identität, den Auswirkungen territorialer Konflikte, Phänomenen der Subkultur bis hin zu den Möglichkeiten der fotografischen Produktion auseinandersetzt. Eine Reihe von KünstlerInnen bedienen sich anthropologischer Methoden und begeben sich für ihre Projekte auf eine intensive Langzeitrecherche. Andere gehen von gefundenem Material aus, das sie in historischen Archiven, aus privaten Sammlungen sowie dem Internet beziehen und welches sie zum Rohmaterial ihrer künstlerischen Untersuchungen machen. Auch aktivistische Ansätze sowie Strategien des investigativen Journalismus zeichnen die Arbeitsweise einiger Positionen aus.



Mit Sushant Chhabria, David De Beyter, Mark Dorf, Alinka Echeverría, Weronika Gęsicka, Wang Juyan, Thomas Kuijpers, Quentin Lacombe, Clément Lambelet, Namsa Leuba, Erik Madigan Heck, Alix Marie, Martin Errichiello & Filippo Menichetti, Wang Nan, Kai Oh, Viacheslav Poliakov, Ben Schonberger, Sadegh Souri, Harit Srikhao und Vasantha Yogananthan.



Die Ausstellung Foam Talent | Frankfurt ist eine Kooperation mit dem Foam Fotografiemuseum Amsterdam und Partnerprojekt der Fotografietriennale RAY 2018.



Ermöglicht durch Dr. Marschner Stiftung. Unterstützt von Nordisk Büro und das Königreich der Niederlande. Foam Talent Programmpartner: Deutsche Börse Photography Foundation und Niemeijer Fonds.



 



Foto: Martin Errichiello & Filippo Menichetti, from the series In Fourth Person, 2015–2017 © and courtesy of the artists




Di- So: 11–19 Uhr
Do: 11-21 Uhr
Mo: geschlossen