Partys, Konzerte, Theater & Comedy, Kultur, Sport und vieles mehr.
 
Odenkirchener Str. 78
41236 Mönchengladbach
0
Zusagen
Vielleicht
0
Nein
0
Gehst du auch hin?
noch nicht bewertet

Bewerte mich! Danke!


Termin gleich auf's Handy laden!

was:

Macbeth

Samstag, 20.05.2017 / 19:30 Uhr



Theater Mönchengladbach, große Bühne in Mönchengladbach
Tragödie von William Shakespeare {1564-1616}

Es sind Hexen, die mit Blitz und Donner dieses Stück eröffnen, das sollte man nicht vergessen. In England hüten sich Schauspieler bis heute, die Tragödie während der Probenzeit anders als „das schottische Stück“ zu benennen, um nicht mit dem Aussprechen des Namens Macbeth einen Fluch auf sich zu ziehen. Aber das scheue Flüstern rührt womöglich von etwas andrem: von einer ehrfürchtigen Scheu gegenüber dem Spiel mit blutigem Ernst.

Die Hexen tauchen wieder auf, als Macbeth das erste Mal auf der Bühne
erscheint. Als siegreiche Kriegsherren ziehen er und Banquo nach Hause, da stolpern sie im Gewittersturm fast über die bärtigen Schwestern. Die Hexen prophezeien
Macbeth, er werde König werden. Und fortan beschreitet Macbeth den Weg, der ihm
vorgezeichnet scheint. Den Weg, den er beschreiten will – und den er größte Angst hat zu beschreiten.
Er beginnt zu morden, und wo er zurückschreckt, da drängt Lady Macbeth ihn weiter.
Ein Mord zieht den andern nach sich, bis Macbeth erkennen muss, dass er den blutigen Weg so weit gegangen ist, dass es kein Zurück mehr gibt.
Der Alptraum nimmt kein Ende. Da tauchen erneut die Hexen auf und wiegen Macbeth in Sicherheit: Solange nicht der Wald von Birnam sich in Marsch setze, habe er nichts zu befürchten …

Der Thriller vom ehrgeizigen Politiker mit der noch ehrgeizigeren Frau an seiner Seite, der sich an die Macht mordet und zum Machterhalt weitermorden muss, bis er allein gegen die ganze Welt zu kämpfen hat – das ist nur der halbe Macbeth. „Das ist der politische Mechanismus“, wie der polnische Theaterkritiker Jan Kott sagt, der überdeckt wird vom Alptraum, der in diesem Stück wabert und wütet.
Die Hexen in Macbeth sind keine Folklore. Sie tragen nicht die Kostüme aus dem Weihnachtsmärchen, sondern sind Ausdünstungen des sich – bei aller Aufgeklärtheit und Fortschrittlichkeit – hinter unserem Rücken tagtäglich vollstreckenden Grauens. Und die Tragödie von Macbeth ist, dass er den Alptraum von A bis Z erleidet, dass ihn das Böse, das er in die Welt setzt, selbst auffrisst.
Ein schwarzes Meisterwerk Shakespeares.


 
Eventdaten und Ticketservice bereitgestellt von unserem Kooperationspartner: ReserviX (Angaben ohne Gewähr)
 
 

Location: Theater Mönchengladbach, große Bühne

Anschrift

Odenkirchener Str. 78
41236 Mönchengladbach
Deutschland





Videos von Google Video-Search

Daten werden geladen...

Kommentare

 
 

Was findet bei dir statt?

Trage deine Events kostenlos ein. Party, Konzert, Comedy, Musical, Sport-Event, Messe, und, und, und ...


 
 

weitere interessante Events

Cranach.
25.05.2017
Museum Kunstpalast
Düsseldorf
Dampfzeit - Als die Loks noch rauchten
20.05.2017
LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall
Witten
Alarmstufe Rot
20.05.2017
DASA Arbeitswelt Ausstellung
Dortmund
ARIEN - Ein Stück von Pina Bausch
21.05.2017 / 18:00 Uhr
Opernhaus
Wuppertal
Christoph Reuter - Alle sind musikalisch! (außer manche)
24.05.2017 / 20:15 Uhr
Senftöpfchen-Theater
Köln
 

Lach mal wieder!  

Morgendlicher Anruf beim Chef

Morgendlicher Anruf beim Chef: "Chef, ich kann nicht arbeiten, alles tut mir weh, mein Kopf..." Oh, der Hals tut auch weh, Beine tun weh, ich kann nicht kommen."

Meint der Chef: "Tja, das ist natürlich Mist! Grad' heute brauch' ich Dich dringend. Weißt Du, was ich mache, wenn ich krank bin? Ich geh' zu meiner Frau, wir haben ein wenig Spaß und schon geht's mir wieder gut. Versuch' das mal!"

Antwort: "Gut Chef, das versuch' ich, ich melde mich!"
Zwei Stunden später, erneuter Anruf beim Chef: "Chef, das war ein guter Tip! Ich bin wieder ganz gesund: kein Kopfweh, kein Halsweh, ich komme gleich. Ach, und übrigens, Chef, eine schöne Wohnung haben Sie da..."
 

Coole Flirtsprüche  

"Hättest du etwas dagegen, wenn ich dich aus der Nähe anstarre, anstatt dies über den ganzen Raum zu tun?"
 


Impressum  |  Was ist eventsTODAY  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Werbung  |  Kontakt