Partys, Konzerte, Theater & Comedy, Kultur, Sport und vieles mehr.
 
Deichtorstr. 1-2
20095 Hamburg
2
Zusagen
Vielleicht
1
Nein
0
Gehst du auch hin?
9 Bewertungen
2,56


Bewerte mich! Danke!


Termin gleich auf's Handy laden!

was:

BILL VIOLA – INSTALLATIONEN

Dienstag, 25.07.2017



Ausstellung zum Reformationsjubiläum 2017

Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums 2017 planen die Deichtorhallen Hamburg eine große Ausstellung des amerikanischen Medienkünstlers Bill Viola, der weltweit zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern zählt. Wie kaum ein anderer Künstler des 21. Jahrhunderts trifft Viola mit seinem Werk den Nerv des theologischen Existentialismus Martin Luthers.



Um das Reformationsjubiläum in einer weltanschauungspluralen Gesellschaft um den unverzichtbaren Aspekt des Dialogs der Religionen zu ergänzen, stellt das höchst spirituelle und interreligiöse Werk Bill Violas einen zentralen Beitrag in diesem Rahmen dar. Ganz im Sinne Luthers berührt die Kunst Violas stets den Kern menschlichen Seins, anstatt formalen oder institutionellen Konstrukten zu folgen. Seine Werke beschäftigen sich mit den zentralen Themen des menschlichen Lebens – Geburt, Tod, Liebe, Emotion und Spiritualität. Mit seinem übergreifenden Interesse für mystische Traditionen, insbesondere für die christliche Mythologie, den Zen-Buddhismus und den islamischen Sufismus verkörpert das Werk förmlich den Grundgedanken der Ökumene und damit eine der inhaltlichen Positionierungen des Jubiläums. Diese Art der Offenheit spiegelt sich in fast allen Klang-Videoinstallationen des Künstlers, die durch ihre einprägsame transzendente Aura bestechen.

Häufig ist die Ästhetik von Bill Violas ‚Ultra-Slow-Motion’-Filmen, die in den letzten Jahren immer religiöser geworden sind, an die sakrale Ikonografie des Mittelalters oder der Renaissance angelehnt. Zugleich archaisch und hochästhetisch vermögen sie das geistliche Leben und das Thema Glauben in einzigartigen Bildern in die globale Bildsprache des 21. Jahrhunderts zu befördern. Analog zu Luthers durch den Buchdruck initiierter Medienrevolution lassen sich die bildtechnisch hochavancierten Installationen als progressive Visualisierungen der großen Sinnfragen „Woher komme ich?“ und „Wohin gehe ich?“ verstehen, die sich heute wie vor 500 Jahren allen Generationen stellen.

Interessant für Hamburg als Ausstellungsort ist zudem die Verbindung von Bill Violas Arbeiten mit dem Sublimen des Werkes Caspar David Friedrichs, für dessen Rezeption die Hansestadt Hamburg ein Zentrum bildet. Gemälde wie „Der Wanderer über dem Nebelmeer” (1818) und „Das Eismeer” (1823/24), beide in der Sammlung der Hamburger Kunsthalle, veranschaulichen sowohl die Einsamkeit des modernen Subjekts angesichts einer erhabenen Landschaft, als auch die Demut des Menschen vor einer übermächtigen Natur als existentielle Voraussetzungen für religiöse Empfindung. Die Ausstellung Bill Violas in den Deichtorhallen Hamburg trägt diesem Aspekt insbesondere durch die biblischen Metaphern des Wassers und des Feuers in den Werken „Tristan’s Ascension“ und „Fire Woman“ Rechnung.



Die monumentalen Installationen Bill Violas verwandeln die Architektur der 3.000 qm umfassenden Halle für aktuelle Kunst der Deichtorhallen in eine Kathedrale des 21. Jahrhunderts, die zugleich zur herausragenden Bühne für die Aktualität und Inspirationskraft des Lutherischen Denkens wird. Der Künstler knüpft hier an die Auftragsarbeit der englischen Kirche „Martyrs“ in St. Paul’s Cathedral in London zur Erforschung der Begegnung zwischen Kunst und Glauben an.

Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog mit zahlreichen Texten namhafter Autoren in deutscher und englischer Sprache. Des Weiteren ist ein breit angelegtes Rahmenprogramm für unterschiedliche Zielgruppen vor allem mit kirchlichen Kooperationspartnern in Planung.



Mit Ausstellungen u.a. in der National Gallery in London, dem Guggenheim Museum und dem Whitney Museum of American Art in New York und dem Grand Palais in Paris gehört der 1951 geborene und in Kalifornien lebende Bill Viola zur Spitze der Weltrangliste zeitgenössischer Kunst.




Dienstag bis Sonntag: 11 − 18 Uhr
Jeden 1. Donnerstag im Monat: 11 − 21 Uhr (außer an Feiertagen)

Quelle: kulturkurier


 
Eventdaten bereitgestellt von: kulturkurier / Kulturclub.de
 
 
Anschrift

Deichtorstr. 1-2
20095 Hamburg
Deutschland

Telefon:(040) 32 10 30
Fax:(040) 32 10 32 30

Hier geht's zur Website


Videos von Google Video-Search

Daten werden geladen...

Kommentare

 
 

Was findet bei dir statt?

Trage deine Events kostenlos ein. Party, Konzert, Comedy, Musical, Sport-Event, Messe, und, und, und ...



 
 

weitere interessante Events

Hafenrundfahrt XXL - NONVERBAL - 2-stündige Tour durch den Hamburger Hafen
29.07.2017 / 14:00 Uhr
HH Überseebrücke / Nähe Cap San Diego
Hamburg
Corpus Delicti Tours - Tour Nr.1
01.08.2017 / 13:00 Uhr
Treffpunkt siehe Ticket
Hamburg
My Match - Tischtennis
28.07.2017 / 16:00 Uhr
Butterfly Store Hamburg
Hamburg
Zwischen Hafen, Michel und Rathaus
29.07.2017 / 14:00 Uhr
Ausgang U-Bahn Landungsbrücken
Hamburg
 

Lach mal wieder!  

Die Kuh des Bauern

Der Bauer geht mit seiner Freundin spazieren. Beide sehen, wie gerade ein Bulle eine Kuh besteigt. Da flüstert der Bauer seiner Freundin ins Ohr: "Dazu hätte ich jetzt auch Lust."
Darauf Sie: "Das kannst du doch. Es sind doch deine Kühe..."
 

Coole Flirtsprüche  

Wenn ein Kuss eine Schneeflocke wäre dann würde ich Dir einen ganzen Schneesturm schicken
 


Impressum  |  Was ist eventsTODAY  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Werbung  |  Kontakt